Fandom


Amelia-0

Amelia Shepherd ist die Leiterin der Neurochirurgie am Grey Sloan. Sie ist Dereks jüngste Schwester und arbeitete früher am Seaside Health and Wellness mit dem Privileg am St. Ambrose Hospital operieren zu dürfen. Später zog sie nach Seattle um Derek als Leiter der Neurochirurgie zuersetzen. Während ihrer Zeit in LA war sie mit Ryan Kerrigan und James Peterson verlobt, bis sie nach Seattle zog. Nach ihrem Umzug nach Seattle heiratete sie Owen Hunt, lies sich allerdings wieder von ihm Scheiden. Im Moment führt sie eine Beziehung mit Atticus Lincoln, mit welchem sie einen Jungen erwartet.

Geschichte Bearbeiten

Kindheit Bearbeiten

Ihr voller Name laute Amelia Frances Shepherd. Als sie 5 Jahre alt war, waren sie und Derek Zeugen des Mordes an ihrem Vater in einem Supermarkt. Nach diesem Erlebnis fiel ihre Welt auseinander. Sie befand sich danach für eine lange Zeit an einem "dunklen Ort". Als sie 12 war, war sie von Einhörnern besessen, da sie magisch waren und großartige Dinge tun konnten.

Während ihrer Teenagerjahre war sie so wild und außer Kontrolle, dass sie den Spitznamen "Hurrikan-Amelia" bekam. Um ihrem Schmerz zu entkommen begann sie Drogen zu nehmen, die ihr ein Freund anbot. Einmal nahm sie eine Überdosis und war für 3 Minuten tot, ehe sie Derek wiederbeleben konnte und ihr so das Leben rettete. Diese Erfahrung beeinflusste sei darin, sauber zu werden, was sie schließlich auch für viele Jahre schaffte.

Sie wusste, dass Mark und (ihre zu der Zeit Schwägerin) Addison eine Affaire hatten, behielt das Geheimnis aber für sich.

Leben in Los Angeles Bearbeiten

Als Teil von Dr. Geraldine Ginsberg schloss sich Amelia in Los Angeles am St. Ambrose Hospital ihre Chefin an, um sich mit ihr über Kayla Lindys Fall auszutauschen.

Amelia wusste, dass ihre ehemalige Schwägerin Addison Montgomery am St. Ambrose Hospital tätig war, da Addisons Name in der Krankenakte von Kayla Lindy vermerkt war. Dr. Ginsberg veranlasst einige Test, kann allerdings nichts für Kayla tun. Amelia wiedersetzte sich ihrer Chefin allerdings und bot der Familie der Patientin eine Operation an, welche Dr Ginsberg abgelehnt hatte.

stellte fest, dass sie nichts für Kayla tun konnte, aber Amelia bot der Familie nachdrücklich eine Option der Hoffnung in Form einer experimentellen Operation an. Geraldine entließ Amelia sofort aus ihrem Team, weil sie zu ihr getreten war, aber Kaylas Ehemann bat Amelia, die Operation durchzuführen. Dr Ginsberg feuerte Amelia daraufhin, da sich dieser ihrer Anweise wiedersetzt hatte. Kaylas Ehemann bat Amelia darum die Operation durchzuführen.

Versöhnung mit Derek Bearbeiten

Amelia und Derek hatten längere Zeit keinen Kontakt und so war sie so schockiert, als sie hört, dass Derek angeschossen wurde, dass anfing zu Rauchen. Addison nahm ihr allerdings die Zigaretten ab, als sie sich an Dells Grab eine Zigarette anmachen wollte. Amelia erwiderte daraufhin, dass die Welt ein beschissener Ort war, da Dell tot war und Derek angeschossen worden war. 

In Addisons Haus wurde ihr langweilig und sie besuchte die besuchte die Praxis, in der Hoffnung auf einen spannenden Fall zu treffen. Dort sprach sie mit Addison und erzählte ihr, dass Derek weder auf E-Mails noch auf noch auf Anrufe reagieren würde, da sie versucht hätte, herauszufinden wie es ihm nach der Schießerei ging. Addison meinte daraufhin, dass es ihm soweit gut ginge. Amelia war überrascht, dass Derek mit seiner Ex-Frau gesprochen hatte, allerdings nicht mit ihr, seiner Schwester."Das sagt irgendwie alles, nicht wahr?" Sagte Amelia.  

Als Amelia Addison später sagte, dass sie irgendwohin verschwinden wollte, meinte Addison, dass sie mit Seattle beginnen solle und überzeugte Amelia, dass Derek sie bereits hasse und sie so nichts zu verlieren hatte. Daraufhin lenkte Amelia ein und beschloss ihn mit den Worten "Ich werde in Seattle anfangen" zu besuchen.  

Beitritt der Praxis Bearbeiten

Amelia wandte sich an Naomi Bennett, um sie um einen Job zu bitten. Sie bezeichnete sich selbst als verdammt guten Fang von Weltklasse. Naomi wollte von Amelia wissen, warum diese sich (mit ihrem Potential) einer so kleinen und konservativen Praxis anschließen wollte, obwohl sie normal viel größere Einrichtungen gewohnt war. Amelia behauptete zunächst, dass die Praxis ein guter Ort sei um ihre Fähigkeiten zu erweitern. Naomi glaubte Amelia allerdings nicht und wollte von ihr die Wahrheit wissen und nicht ihre einstudierte Antwort. Amelia gab daraufhin zu, dass es keinen anderen Ort gebe, an den sie gehen könne, wo sie nicht allein sei. Am nächsten Tag gibt Naomi Amelia das Okay, dass sie in der Praxis arbeiten darf.

Kämpfe mit der Nüchternheit Bearbeiten

Bei der Hochzeit von Charlotte und Cooper war Amelia Trauzeugin. Sie verwechselte Champagner mit ihrem bestellten Ginger Ale. Sie spuckte den Alkohol zwar sofort wieder aus, der versehentliche Ausrutscher löste allerdings eine erneute Sucht nach Alkohol aus.

Amelia begann erneut die Sucht nach Alkohol zuspüren und vertraute sich Charlotte an, in dem sie ihr von dem Ausrutscher erzählen. Diese meinte, dass sie den versehentlichen Ausrutscher nicht zu einem Absturz werden lassen solle, da es keine Absicht, sondern nur ein Unfall war.

Amelia konnte sich dem Verlangen nicht wiedersetzen und begann erneut zu trinken. Es ging soweit, dass sie einen Mann sogar betrunken operierte. Charlotte fand es kurze Zeit später heraus und entzog ihr alle chirurgischen Privilegien im Krankenhaus, so dass Amelia keiner Operation mehr zugeteilt werden würde.

Amelia gab daraufhin ihrem Verlangen nach und betrank sich in einer Bar. Sie lies sich vollkommen volllaufen und tanzte so wild auf der bar, dass es zum Streit mit einer anderen Frau kam und sie herunter fiel und sich die Hand aufschnitt. Als der Barkeeper ihr die Schlüssel abnahm, rief sie Sheldon, welcher sie ins Krankenhaus fuhr. Sie nähte, trotz Trunkenheit, ihre eigene Hand, nachdem Sheldon sie betäubt hatte.

Als Pete eine Hirnoperation benötigte, wurde Amelia gerufen, da sie die beste Neurochirurgin war. Amelia ignorierte Charlottes Einwände und operierte. Sie behauptete sie, dass Pete keine zeit habe, um auf einen anderen Neurochirurgen zuwarten. Sie operierte und die OP verlief gut, was Amelia dazu veranlasste zu Charlotte zu gehen um ihr zu sagen, dass sie nie Probleme mit Alkohol gehabt hatte. Charlotte nahm das allerdings als Zeichen, dass sie in Schwierigkeiten war und erklärte ihr, dass ihre Privilegien noch immer widerrufen seien. Sheldon fuhr die wütende Amelia daraufhin nach Hause.

Als Addison bei Sam einzog, hatte Amelia das Haus nun für sich und veranstaltete eine ausschweifende Einweihungsparty. Sie behauptete Charlotte gegenüber allerdings, dass sie auf der Party nichts getrunken hatte und zeigte ihr später am Tag ihren 30-Tage-Nüchternheitschip. Charlotte meinte daraufhin, dass sie darüber nachdenken würde, ihr ihre chirurgischen Privilegien zurück zugeben, was Amelia verärgerte. Sie meinte, dass sie das Gefühl habe, dass Charlotte sie härter bestrafen würde, als andere Menschen.

Charlotte führte daraufhin ein Gespräch mit Sheldon und lies Amelia einen Alkoholtest machen, welcher negativ ausfiel. Daraufhin begrüßte Charlotte sie wieder als Mitglied des chirurgischen Teams. Amelia erklärte, dass sie zu Meetings ginge, allerdings lieber allein. In dieser Nacht trank Amelia jedoch eine ganze Flasche Wein, während sie fernsah.

Amelia kehrte zu den AA zurück, gedemütigt in ihrer Seuchenbekämpfung an den erste Tag zurückgeworfen zuein und stellte fest, dass sie in ihrem Leben etwas zu verlieren hatte. Charlotte hatte immer ein Auge auf Amelia und überprüfte sie regelmäßig, weshalb Amelia sie eine "kontrollierende Schlampe" nannte. Amelia schaffte es auf drei Tage, was sie Sheldon gegenüber als Anfang bezeichnete.

Nach nur 6 Monaten in Italien kehrte Michelle nach Los Angeles zurück, da sie die ersten Symptome festgestellt hatte und diese nun fortgeschritten waren. Sie erinnerte Amelia an ihr versprechen, dass sie ihr beim Sterben helfen würde, sobald dies geschah. Amelia erzählte ihren Kollegen davon und erinnerte sie daran, dass dies in Kalifornien als Mord gilt, obwohl es möglicherweise das Beste so war, da es Michelles Leiden stoppen würde. Amelia beschloss gegen das Gesetz zu verstoßen und Michelle zu helfen, in dem sie ihr die Medikamente verabreichte, die Michelles Leben beenden würden. Sie beschlossen, dass Amelia später so tun würde, als hätte sie tot gefunden.

Amelia begann nun die Medikamente zu injizieren, aber Michelle reagierte nicht gut auf sie und bat Amelia aufzuhören. Amelia brachte sie in die Notaufahme, wo Pete ihr das Leben retten konnte. Amelia und Michelle schlossen einen Pakt. Michelle und sie würden zusammen ziehen, damit sich Amelia um sie kümmern konnte und diese ihr im gegenzug helfen konnte, clean zu bleiben.

Eines Nachts hatten sich die beiden zu einer "Girls night" verabredet und Amelia fuhr zu Michelles Haus. Dort fand sie Michelle tot auf ihrem Bett auf. Sie hatte nun wirklich eine Überdosis Pillen geschluckt. Amelia rief die Polizei. Im Hinausgehen schluckte sie ein paar Tabletten mit Wein.

Michelles Tod trieb sie in den Abgrund. Sie begann viel zu feiern. Eines Morgens, nach einer Party, wachte Amelia in ihrem Bett auf. Neben ihr lag ein gut aussehender, aber ihr unbekannter Mann. Als sie zur Arbeit ging, warf sie ihn hinaus. Im Krankenhaus machte sie einen weitern Alkoholtest, welcher negativ war. Charlotte bot ihr eine Beurlaubung an, damit sie anständig um Michelle trauern konnte. Doch Amelia wollte nur ihre Ruhe, vor Charlotte. Amelia meldete sich allerdings krank und ging nach Hause, wo sie auf den gut aussehenden Mann vom Morgen traf, der auf sie gewartet hatte. Die beiden stellten sich einander richtig vor, da sie sich an ihre erste Begegnung am vorherigen Abend nicht erinnern konnten. Er stellte sich als Ryan vor und Amelia lud ihn in ihr Bett ein, wo sie erneut Sex hatten. Amelia wusste, dass sie ihn wirklich mochte, als Ryan offenbarte, dass er Pillen hatte. Nie schnitten sie auf und inhalierten das Pulver. Als Amelias Patientin eine dringende OP benötigte ging sie nicht ans Telefon, da sie und Ryan high im Bett lagen. Als Ärtzin war Amelia befugt Rezepte auszustellen und so schrieb sie ein Rezept für weitere Pillen, was Ryan in der Apotheke einlöste.

Charlotte hatte währenddessen herausgefunden, dass der Alkoholtest negativ war, da Amelia erneut damit begonnen hatte Pillen zunehmen, erschien sie am Haus von Amelia, wo Ryan gerade von der Apotheke zurück kam. Charlotte wollte mit Amelia "schimpfen", aber Amelia erklärte schlicht, dass sie ihren Job hiermit kündigen würde und schloss die Tür vor Charlottes Nase.

Am nächsten Tag traf Addison auf Amelia und traf auf Sie und Ryan. Amelia erklärte ihr, dass sie sich den Tag frei genommen habe, um Zeit mir Ryan zu verbringen. An einem Taco-Stand trafen die beiden auf Cooper und Mason, wo Cooper bemerkte, dass "eine unhöfliche" Amelia nicht gut aussah. An diesem Abend kam Addison erneut bei Amelia vorbei, da sie und die anderen sich Sorgen um sie machten. Amelia allerdings wollte sich einen Vortrag von Addison anhören. Sie sagte zu Addison, dass sie aufgehört hatten, eine Familie zu sein, als Addsion begonnen hatte, ihren Bruder zu betrügen. Sie meinte, dass Addison aufhören könnte, sich um sie zusorgen. Um von Addison in Ruhe gelassen zu werden flohen Amelia und Ryan in ein Hotel, um sich besser kennen zulernen. Sie hatte ihren Rezeptblock zu Hause vergessen und so musste sie zur Praxis fahren, um sich einen neuen zu besorgen. Sie vergaß allerdings den Alarm abzuschalten und so wurde sie von der Polizei erwischt. Charlotte stand für die Praxis auf abruf und kam so um zu bestätigen, dass Amelia Ärztin in der Praxis war, um sie vor der Polizei zu schützen. Die Beamten verließen die Praxis und Charlotte wandte sich an Amelia und fragte sie nach dem Rezeptblock, von dem sie wusste, dass Amelia ihn eingesteckt hatte. Amelia rückte ihn heraus und sagte, dass Charlotte sich gefälligst aus ihrem Leben heraushalten sollte, und kehrte zum Hotel zurück. Dort offenbarte sie, dass sie einen weitern Rezeptblock eingesteckt hatte. Zurück im Hotel stellte sich heraus, dass Ryan Freunde eingeladen hatte, die sich alle über die Rezepte freuten. Ryan warf sie allerdings hinaus, als er merkte, dass sie Amelia nervös machten. Nachts begannen er und Amelia, intravenöse Drogen zu nehmen.

Intervention und Reha Bearbeiten

Addison und die anderen von Seaside Wellness führten eine Intervention durch. Sie versuchten mit Amelia zusprechen, welche aber zu wütend und aggressiv war, um richtig zuzuhören.Nach vielen unhöflichen und beleidigenden Kommentaren gegenüber ihren Freunden, die ihre Schwachstellen und Probleme trafen, litt Amelia schließlich unter Entzugssymptomen. Sie durchschaute den Versuch ihrer Freunde, ihr Buprenorphin zu geben, was ihre Symptome verschwinden lassen würde. Außerdem sollte es verhindern, dass sie andere Medikamente nehmen würde, die sie wieder high machen würden. Amelia verhinderte die Versuche und forderte, dass sie ihr Freunde auf, ihr Oxycodon zu geben. Im Gegenzug würde sie bleiben und zuhören. Ihre Freunde waren sich allerdings einig, ihre Sucht nicht zu unterstützen, in dem sie ihr Medikamente gaben. Addison und Sheldon unterstützen die Meinung allerdings nicht und besorgten ein paar Pillen. Amelia nahm die Pillen und wurde high. So war sie nun endlich in der Lage zuzuhören und schien am Ende tatsächlich so weit zu sein, ihren Freunden zuzustimmen und in die Reha zu gehen, bis Ryan in der Praxis ankam.

Addison bemerkte die Uhr, die er am Handgelenk trug. Sie hatte einst Amelias Vater gehört. Addison konfrontierte sie damit und fragte sie, wie sich wohl Amelias Mutter fühlen würde, wenn sie davon wüsste. Als Amelia nicht wirklich antwortete, versuchte Addison die Geschichte von Amelias Vater zu erzählen, damit alle, die die Geschichte nicht kannten, verstehen würden, was los war. Amelia machte es so wütend, dass sie einen aggressiven Zusammenbruch hatte und Addison drohte sie zutöten, falls sie es wagen würde, jemandem diese Geschichte zu erzählen. Ryan und Amelia verließen die Praxis nun schnell und gingen zurück in ihr Hotelzimmer. Dort angekommen beschlossen die beiden, die letzten Medikamente zu nehmen, die sie hatten und danach gemeinsam clean zu werden. Am nächsten Morgen erwachte Amelia neben Ryan, der nicht atmete. Er war an einer Überdosis gestorben. Amelia riss diese Erfahrung den Boden unter den Füßen weg und rief die Polizei. Der Polizei sagte sie, dass sie Addison Forbes Montgomery anrufen sollten und ihr sagen sollten, dass Amelia Shepherd nun bereit für eine Reha sei.

Schwangerschaft und Geburt Bearbeiten

Amelia und Ryan nahmen Drogen, als Amelia einen Rückfall erlitten hatte, als ihre beste Freundin Michelle Selbstmord begangen hatte. Sie beschlossen in der Nacht nach der Intervention ihre letzten Drogen zunehmen und danach zusammen Nüchtern zu werden. In dier Nacht starb Ryan allerdings an einer Überdosis und Amelia fand ihn am nächsten Morgen tot nehmen sich im Bett. Amelia machte daraufhin einen Entzug, um wieder arbeiten zu können. Nach ihrem Entzug sah Sheldon, dass sie etwas in ihr Büro schmuggelte. Er fragte, ob sie wieder Drogen nehmen würde, was sie verneinte. Das verheimlichte stellte sich

Amelia und ihr Baby

als ein Schwangerschaftstest heraus. Amelia war Schwanger und das Baby von Ryan. Amelia weigerte sich lange Zeit eine Ultraschalluntersuchung von Addison durchführen zu lassen. Als sie schließlich zustimmte, stellte sich heraus, dass ihr Baby ein Junge war. Sie freute sich sehr. Kurz darauf bemerkte Addison etwas, was nicht dem Norm entsprach. Amelias Baby war anencephal, hatte als kein Gehrin. Diese Neuigkeit warf Amelia zurück. Half ihr aber auch, da sie beschloss die Organe zu ihres Babys zu spenden, um andere Babys zu retten. Dies war allerdings nur möglich ,wenn sie Clean blieb, was sie schließlich auch schaffte. Pete nahm ihr die Angst, dass die Drogen am Schicksal ihres Babys schuld seien. Es sei einfach "eine traurige Laune der Natur".

Zurück im Leben Bearbeiten

Nach dem Amelia die Organe ihres Babys gespendet hatte, ging sie erneut zu AA-Meetings, wo sie ihren ein-Jahres-Nüchternheitschip bekam. In der Notaufnahme traf sie auf den neuen Arzt James Peterson. Erst weigerte sie sich mit ihm auszugehen und reagierte auf seine Angebote nicht, bis sie schließlich nachgab und die beidne eine Beziehung eingingen. Die beiden führten eine eigentlich glückliche Beziehung und bei der 2. Hochzeit von Sam und Naomi versprach er ihr, dass auch sie beide eines Tages dort stehen würden.

Verlobung und Rückkehr nach Seattle Bearbeiten

Irgendwann Ende März 2014 machte James ihr einen Antrag, welchen sie akzeptierte. Die Verlobung lies sie ausflippen und sie floh zu ihrem Bruder Derek nach Seattle. Dort kam ihr die Erkenntnis, dass eine Verlobung und Heirat bedeuten würde, dass sie ein Leben erwarteten würde, wie Derek und Meredith es führte. Sie

Amelia mit Bailey

nutze die Gelegenheit also, um sich deren Leben anzusehen. Derek freute sich über ihren Besuch, da er keinen Babysitter hatte und Amelia sich bereit erklärte auf Zola und Bailey aufzupassen. Am Telefon erklärte Amelia Derek und Meredith, dass sie den Kindern vorgelesen hatte und mit ihnen Kekse gebacken hatte. Die beiden freuten sich darüber, aber als sie heim kamen fanden sie ein unordentliches Haus und eine völlig aufgelöste Amelia vor. Amelia war todunglücklich und gestand Derek, dass sie nicht nur nach Seattle gekommen war um sein Leben zu sehen, sondern um zu sehen, ob es auch ihr Leben werden könnte. Ob sie es schaffen würde, da sie sich so etwas auch für sich und James wünschen würde. Sie erkannte, dass sie es nicht schaffen würde und lief weinend davon.

Folgend auf ihren Zusammenbruch beschloss sie eine Weile bei Derek in Seattle zu bleiben und begann als Neurochirurgin am Grey Sloan zu arbeiten. Zusammen mit ihrem Bruder arbeitete sie an Zwillingen, die am Gehirn verbunden waren.Obwohl er sie unbeabsichtigt wie einen inkompetenten Chirurgen behandelte, bewies sie (wohl wissend, dass sie sich in seinem Schatten befand), dass er Unrecht hatte, indem sie den Zwilling rettete, der nach der eigentlichen Trennung ihrer Obhut zugewiesen wurde. Am Ende des Tages sagte Derek ihr, dass Callie Torres einen außergewöhnlichen Neurochirurgen für ihr Projekt brauchte, da er jetzt mit dem Präsidentenprojekt beschäftigt war und dass er sie empfahl. Amelia beanstandete, dass sie nicht in Seattle lebe, aber er schlug vor, dass sie es tun sollte, und fügte hinzu, dass er sie gern bei sich hatte

Amelia führte mehrere Telefongespräche mit ihrem Verlobten, während sie die Rückkehr nach LA immer wieder verschob. Was zu Streitereien mit James führte. Sie lies sich in Seattle nieder und begann sich mit Meredith anzufreunden. Gemeinsam planten sie eine Operation und Amelia ignorierte eingehende Anrufe von ihrem Verlobten. Meredith erinnerte Amelia daran, dass niemand sie zwingen würde in Seattle zu bleiben. Niemand wolle sie von ihrem Leben in LA abhalten. Amelia meinte daraufhin, dass sie Meredith als Schwägerin mehr mochte, als diese sich noch einen Scheiß für ihr Leben interessierte und ob sie nicht zu dieser Schwägerin zurückkehren könne. Während der gemeinsam OP meinte Meredith, dass sich Amelia nicht verpflicht fühlen sollte in Seattle zu bleiben. Sie könne nach LA zurück, da Derek am Abend aus DC zurückkehren würde. Amelias erster Gedanke war, dass Meredith und Derek sie loswerden wollten, womit sie aber falsch lag. Meredith erklärte ihr, dass sie sie sehr gern hätte, sie aber nicht von ihrem Leben abhalten wolle. Amelia war über diese Erklärung sehr glücklich und erleichtert, da sie ihr Leben in Seattle sehr mochte. Sie erzählte Meredith von ihrem Leben in LA und dass eine sechstündiges Gespräch darauf gefolgt wäre, was sie am Morgen zu ihr gesagt hätte. Sie enthüllte Meredith gegenüber, dass es in ihren Streitereien mit James nicht darum ginge, dass sie nach Seattle gefahren war. Sondern, dass sie nicht mehr nach LA zurück wollte.

Nach der Operation vertraute Amelia Meredith an, dass James unglaublich sei und ihr durch einige schwierige Zeit geholfen habe. Nun sei aber der Zeitpunkt gekommen, an dem sie ihn nicht mehr brauche, was schrecklich klinge. Sie würde James am Abend, nach dem sie alles erledigt habe und es nicht weiter hinausschieben könne, James anrufen würde, um ihm das Herz zubrechen. Er würde einfach bessere verdienen.

Nun, als Amelia beschlossen hatten in Seattle zubleiben, war sie bereit Derekes Dienste zu übernehmen, damit er un Meredith nach Brain-Mapping-Projekt nach DC ziehen konnten. Amelia übernahm an einigen Tagen in der Woche seinen Dienst, obwohl er ihr gelegentlich über die Schulter schaute. Nach einem Tage mit vielen Fällen verlor sie keinen einzigen Patienten. Daraufhin sagte sie zu Meredith, dass es ihr so gut ginge, wie lange nicht mehr und ihr Derekes Schatten egal war. Sie sagte, es wäre okay, wenn er und Meredith nach DC ziehen würden und dort glücklich würden. Meredith beschloss jedoch, in Seattle zu bleiben, und ließ Derek die Wahl zwischen einem Aufenthalt bei seiner Familie in Seattle oder der Verfolgung seiner beruflichen Träume

Fußfassen in Seattle Bearbeiten

Nachdem Derek beschlossen hatte nach DC zu wechseln übernahm Amelia Dereks Job als Leiterin der Neurochirurgie am Gray Sloan. Sie lebte nun auch permanent bei ihrem Bruder und Meredith und wurde so regelmäßige Zeugin der Streiterin zwischen ihrem Bruder und Meredith. Um nicht wieder in die sucht hineinzurutschen nahm sie die AA-Treffen in Seattle war, wo sie auf Richard traf, der gestand, dass er eine Tochter hatte. Sie versprach Richard das Geheimnis für sich zu behalten.

Amelia war so diese Weise eine der wenigen, die wusste, dass Richard der Vater von Maggie war. Später freundete sie sich mit Maggie an, da sie am selben Fall arbeiten, bei dem ein Mädchen bei einer sexuellen Aktivität einen Schlaganfall erlitten hatte. Sie waren sich sofort sympatisch und Amelia gefiel die Tatsache, dass Maggie ihren Bruder als den "anderen Doktor Sheperd" bezeichnete, da die Leute normalerweise sie so nannten. Amelia wurde irgendwie eifersüchtig auf ihre Patientin, da es lange her war, dass sie wirklich großartigen Sex hatte oder überhaupt Sex, ein Gefühl, das Maggie kannte. Dies verband sie noch mehr und veranlasste Maggie, sich über ihre Probleme mit Meredith zu informieren. Amelia versicherte ihr, dass es zwar zunächst schwierig ist, Meredith kennen zulernen, sie aber es sich wirklich lohnen würde.

Derek beschloss nun doch in Seattle zu bleiben, mischte er sich dauernd in Amelias Fälle ein. Er konnte einfach nicht anders. Sie erinnerte ihn daran, dass er es lassen solle, da nun sie die Leiterin der Neurochirurgie sei. Nicht mehr er. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, die Führung in einem Fall von ihr zu übernehmen, da er behauptete, es sei zu groß für sie geworden und er sei der rechtmäßige Leiter der Abteilung, der mehr Erfahrung auf einer höheren Ebene habe als sie. Er operierte ihre Patientin hinter ihrem Rücken und machte sie wütend, als er es herausfand. Später, bei einem Gespräch mit ihrem Bruder enthüllte er, dass er frustriert war, dass Meredith ihm indirekt das Gefühl gab, verpflichtet sei zu bleiben. Er war in seiner Karriere nie einen Schritt zurückgetreten, weshalb er versuchte, die Leitung der Abteilung zurückzugewinnen. Amelia machte ihm klar, dass dies genau das Gefühl sei, dass er ihr durch sein Verhalten antat. Er erklärte ihr, dass er nur versuche, mit seiner Wahl zu leben, worauf Amelia hinwies, dass sie es auch tat.

Als Amelia herausfand, dass Maggie kündigen wollte, versuchte sie ihn davon abzuhalten indem sie Derek in einen Fall mit Maggie verwickelte und ihn aufforderte, mit ihr zusprechen. Maggie hat nicht erwähnt, dass Richard und Ellis ihre leiblichen Eltern waren, und Amelia wollte es Derek nicht selbst erzählen, wie sie es bei den AA herausfand. Sie hatte Richard ja versprochen, es niemandem zu sagen. Sie ermutigte Derek, mit Meredith zu sprechen. Allerdings stritten sich die beiden wieder und so fand Derek nicht heraus, warum Amelia so sehr wollte, dass er mit Maggie arbeitete. Schließlich machte er sich selbst auf den weg zu Maggie, um sie zufragen. Maggie erzählte ihm schließlich von ihrem Geheimnis.

Amelia hatte nun endlich erkannt, wo sie stand. Zurückgeworfen wurde sie allerdings, als eine Frau von den AA-Treffen in der Notaufnahme auftauchte, die Amelia und ihre Geschichte kannte. Sie schrie das komplette Krankenhaus zusammen und so wussten alle über Amelias Geheimnis bescheid. Derek unterstütze sie nicht nur nicht, sondern brachte Owen auf den Gedanken ihm seinen Job zurückzugeben. Alle im Krankenhaus sprachen nun über sie, allerdings erinnerte sie Richard daran, dass Amelia zu ihrem Recht stehen dürfe, niemandem von ihrer Vergangenheit erzählen zu müssen. Währenddessen überzeugte Derek den Vorstand, davon, dass Amelia ihre Sache gut machte, sie die beste für den Job sei und er nur neidisch gewesen sei. Amelia kam am Abend nach Hause und traf auf Derek. Sie machte ihm klar, dass sie ausziehen würde, da sie ihn nicht verzeihen könnte, was er ihr Heute angetan habe, in dem er sie nicht von Anfang an unterstütz hatte.Er enthüllte, dass er sich elend fühlte und nicht mehr wusste, was er mit dem Leben anfangen sollte. Er versuchte immer, es den Menschen um ihn herum recht zu machen, sondern verletzte sie. Sie meinte, dass sie das Gefühl sehr gut kenne und dass sie es "den Tiefpunkt" nannte.

Nicole Hermans Tumor und Gefühle für Owen Bearbeiten

Amelia und Nicole Herman lernten sich kennen, als beide entdeckten, dass sie Addison kannten. Sie sprachen über sie und ihren Sohn Henry. Bearbeiten

Amelia und Owen führten eine rein professionelle Arbeitsbeziehung, bis es zu einer Verbindung zwischen beiden kam. Amelia erzählte ihm von ihrer Vergangenheit mit den Drogenabhängigkeit und ihrer Sucht. Im Gegenzug erzählt er ihr vage von seiner Vergangenheit und machte ihr klar, dass jeder ein Risiko darstelle. Egal, was er in seiner Vergangenheit erlebt habe. Als sie erneut aufeinander treffen und er sich gerade zum Gehen wenden will platzt er heraus und fragt sie, ob sie wen hätte. Jemanden zum reden. Sie meint, dass sie wen hätte und es auch tun würde. Sie stellt ihm die selbe Frage und meint, dass sie da wäre, wenn er jemals jemanden zum Reden brauche.

Einige Zeit später, als Jackson und April den Verlust ihres Sohnes zu verarbeiten hatten, meinte Amelia nur, dass die beiden nun ihre Ruhe bräuchten und man eine Kerze in der Kapelle anzünden solle, da ihr das auch gut getan hätte. Kurz darauf saß Amelia in der Kapelle und dachte an ihr eigenes Babys, welches sie verloren hatte. Wenige Zeit später betrat Owen die Kapelle, und ließ sich neben ihr nieder. Amelia sah ihn nicht an, als sie begann ihm von ihrem Sohn zu erzählen, der nur 43 Minuten gelebt hatte. Owen nahm ihre Hand und beide sahen sich an und teilten einen Blick, ehe sie erneut die Kerzen betrachteten.

Dieser emotionale, sehr persönlich und auch intime Augenblick sorgte dafür, dass Amelia nicht genau wusste, wie sie mit Owen umgehen sollte. Vielleicht war dies der Moment, an dem sie die Anziehungskraft spürte, die er auf sie hatte. Die beiden trafen sich im Krankenhaus und versuchten ein Gespräch zuführen, welches allerdings größtenteils aus Stottern bestand.

Später erzählte sie Callie davon, dass sie früher so ein Spiel hatte, als sie auf Drogen war. Nun, da sie keine Drogen mehr nahm, gab es auch kein Spiel mehr. Nach der Arbeit beschloss Amelia sich auf den Weg zu Owens Wohnwagen zu machen, um ihn zu besuchen. Sie klopfte mit einer Flasche Mineralwasser in der Hand, begriff aber schnell die Peinlichkeit ihrer Entscheidung. So schnell sie konnte wollte sie verschwinden, drehte sich also um und ging weg. Owen jedoch lief ihr hinterher und rief, dass sie stehen bleiben solle. Als er sie erreichte sagte er ihr, dass er sie nun küssen würde und sie deshalb nun aufhören solle zu reden. Die beiden teilten ihre ersten Kuss.

Als Owens Mutter Evelyn mit ihrem viel jüngeren Freund ins Krankenhaus kam, lernten sich die beiden nähre kenne. Amelia meinte später zu Owen, dass er seine Mutter mochte, da sie klug und auch lustig sei und ignorierte die Tatsache, dass Owen verärgert über seine Mutter war. Amelia versuchte ihn zu beruhigen und in zu überzeugen, mit seiner Mutter zu sprechen. Er allerdings reagierte nur wüten und meinte, dass sie sich verdammt nochmal raushalten solle. Sie drehte sich um und ging. Als Amelia später auf dem Heimweg war rannte Owen ihr hinterher und entschuldigte sich für sein Verhalten. Er sagte, dass es ihm leid tun würde, wie er mit ihr gesprochen habe und dass er nicht er selbst gewesen sei, da er so wüten und auch verwirrt gewesen sei. Amelia erwiderte nur "gut" und wandte sich zum Gehen. Owen bat sie nicht zu gehen, woraufhin sie fragte "wieso?". Er meinte, dass ihn die Situation überraschte habe und er nicht immer gut mit Überraschungen umgehen könne. Amelia wandte sich zu ihm und meinte, dass auch sie nicht immer gut mit Überraschungen umgehen könne und sie vielleicht darüber hinwegkommen sollten. Owen lächelte sie und gemeinsam gingen sie zu seinem Wohnwagen, wo sie die Nacht miteinander verbrachten.

Wenige Zeit später saß Amelia Abends mit Derek auf der Terrasse. Sie gestand ihm, dass sie dachte, dass sie sich in Owen verlieben und befürchte, dass es sie zerstören würde. Derek sah sie einen Moment an und fragte sie dann, ob es Liebe sei, wenn es nicht so wäre.

Amelia und Callie untersuchten einen Patienten und kamen zu unterschiedlichen Übereinkünften der Behandlung. Owen kam dazu, als er mitbekam, dass sie sich stritten. Jeder stellte ihm seine Idee vor und er meinte, dass Amelias Idee die bessere sei. Sie verwendeten ihre idee schließlich für den Eingriff. Die OP glückte jedoch nicht und das Ergebnis war, dass die Patienten noch mehr litt als zuvor. Amelia fühlte sich schuldig und sagte zu Callie, dass sie von Anfang an ihre Idee hätten umsetzten sollen. Owen merkte, dass etwas nicht in Ordnung war und sprach Amelia darauf an. Sie machte ihm Vorwürfe, dass er ihrer Idee nur zugestimmt hätte, da etwas zwischen ihnen lief und so persönliche Gefühle im Spiel sein. Er bestritt es, doch sie meinte, dass dies der Grund sei, warum man das berufliche und Persönliche nicht mischen sollte. Die Verbindung zwischen ihnen sei ein Fehler. Owen verschwand. Als sie sich wider trafen wollte Owen den waren Grund wissen, was los war und Amelia dazu bringen. Er wolle das, was sie begonnen hätten, doch um dies zu schaffen brauche er ihre Hilfe. Amelia wollte mit ihm an einen ungestörten Ort, wurde dann aber von einem Anruf unterbrochen.

Wenig später fuhren Amelia und Owen zusammen mit einem Aufzug. Owen versuchte wieder einige Schritte auf sie zuzumachen, in dem er ihr klar machte, dass ihre Beziehung mehr sei. Amelia stritt es jedoch ab und meinte, dass sie nicht mehr zu geben habe. Owen machte ihr nun klar, dass er fertig war und als der Aufzug stoppte verließ er ihn und Amelia starrte ihm nach. Weiterhin war die Beziehung zwischen beiden unterkühlt, was zu einigen unharmonischen Gesprächen und am Ende sogar zu einem heftigen Streit in Anwesenheit von Stephanie führte. Im Anschluss meinte Amelia, dass sie nun bereit sei zu reden. Owen jedoch war sauer auf sie und gab so nur halbherzige und einsilbige Antworten. Sie warf ihm vor, dass dies unfair sei und schob ihn in einen Bereitschaftsraum. Dort meinte sie, dass er unhöflich sei. Er lies sich auf dem Bett nieder und erklärte ihr, dass der Fall, an dem sie arbeiteten, Schuldgefühle über den von ihm verursachten Flugzeugabsturz weckte. Er machte sich Vorwürfe, dass er alle ins Flugzeug gesetzt hatte. Amelia setzte sich neben ihn und nahm seine Hand. Owen sagte ihr, dass er einen weiteren Flugzeugabsturz nicht überleben würde, und das war alles, was sie waren. Amelia ließ seine Hand los und verließ den Raum.

Dereks Tod Bearbeiten

Vor Derekes tödlichem Unfall war Amelia eine der letzten Personen, mit der er gesprochen hat. Sie war im OP, als sie am Telefon über eine geheime Abkürzung sprachen, als die Verbindung abbrach. In diesem Moment wusste Amelia noch nicht, dass dies die letzten Worte sein gewesen sein würden, die sie je mit Derek gesprochen hatte, da er später im Dillard Medical Center, da sein Auto von einem Lastwagen gerammt worden war und er später seinen Verletzungen erlag.

Amelia erfuhr als eine der letzten von Derekes Tod, da das Krankenhausprotokoll festlegt, dass man während einer OP nicht informiert werden darf. Callie hatte vor dem Betreten des OPs vom Unfall gehört und musste die gesamte OP "gute Miene zum bösen Spiel" machen. Am Ende der OP bat Owen Amelia um ein Gespräche. Sofort wusste sie, an Hand seines Gesichtsausdrucks, dass etwas ernstes geschehen war und fragte daraufhin, wer gestorben sei. Er informierte sie darüber, dass es Derek war und begann Details zu erzählen, doch sie stoppte ihn. Sie wollte nichts wissen, da Derek tot war.Ihr Gesicht verhärtete sich und sie meinte nur, dass sie wisse, wie sie mit der Tatsache umzugehen habe, da sie soetwas bereits zuvor durchgemacht habe

Nach der Beerdigung blieb Amelia allein zurück, da Meredith mit den Kindern verschwand, ohne bescheid zusagen, wohin sie ging. Owen verließ derweil das Land, um Teil einer Armeemission zu sein. In den folgenden Wochen brachte Amelia ihre Kollegen in seltsame Situationen, da sie Witze über den Tod ihres Bruders machte. Um sich von ihren wahren Gefühlen abzulenken, vergrub sie sich in ihrer Arbeit.

Monate später, als Richard sie bat gemeinsam Kaffee zutrinken, rastete sie aus und schrie Richard an. Sie schrie, dass ihre Zeit kostbar sei, um Menschen zu retten, damit die Familie nicht den Verlust eines Angehörigen zu verarbeiten und zu verkraften hatte. Sie schrie auch, dass sie Leben retten würde, im Gegensatz zu den Ärzten, die ihren Bruder nicht hatten retten können. In genau diesem Augenblick erblickte sie Owen, der Momente zuvor von seiner Armeemission zurückgekehrt war. Die Konfrontation brachte Amelia in Verlegenheit und führte sie dazu, Oxy von einem Junkie-Arzt zu kaufen. Sie kehrte zu Dereks und Merediths Haus und ging auf dem Dach auf und ab, während sie überlegte, nach 1321 des Clean Seins wieder Drogen zu nehmen, als Owen auf sie traf. Er war ihr gefolgt. Sie sagte, dass sie alles geschafft habe, Dereks Tod und dass es ihr gut gehe, und erklärte, dass sie eine Maske aufgesetzt habe, um dem Schmerz zu entkommen. Owen schaffte es zu ihr durchzudringen und meinte, dass es normal und menschlich sei, den Schmerz und die Trauer hereinzulassen um vollständig zerstört zu werden. Er wies auch darauf hin, dass sie es schaffen würde, sich danach wieder aufzubauen. Außerdem würde er wissen, dass es nicht ihre letzte sein würde, wenn sie diese Tüte Oxy nehmen würde. Da sie wusste, dass dies wahr war, gab sie ihm das Oxy und sie brach zusammen, als sie sich endlich erlaubte, den Schmerz zu spüren, vor dem sie seit fast einem Jahr weggelaufen war. Owen umarmte sie fest, als sie weinte.

Schließlich kehrte Meredith mit ihrer neuen kleinen Tochter Ellis aus San Diego zurück. Amelia half ihr, sich um die Kinder zu kümmern, jedoch ärgerte sie sich über Meredith, das diese sie nicht ins Krankenhaus gerufen hatte, bevor der Stecker ihres Bruders gezogen worden war. Darüber hinaus beschloss Meredith, mit einem Immobilienmakler Kontakt aufzunehmen, um das Haus zu verkaufen, ohne Amelia zu benachrichtigen. Diese Gefühle von Wut und Groll kamen an die Oberfläche, als Meredith den gemeinsamen Patienten während einer Feldrotation aufgeben wollte. Amelia fragte Meredith direkt, wann sie persönlich beschloss, jemanden aufzugeben. Meredith entschuldigte sich für die Haussituation und dafür, dass sie nach Dereks Tod gegangen war. Amelia sagt, Meredith sie hätte anrufen sollen, da sie möglicherweise ein Wunder vollbringen hätte können, um Dereks Leben zu retten. Meredith erklärte erneut, dass es damals zu spät gewesen sei. Amelia wiederholte, Meredith hätte sie anrufen sollen, und sie platzte heraus, dass Meredith der Grund sei, warum sie sich nicht von ihrem Bruder hatte verabschieden konnte. Nachdem Amelia dies gesagt hatte und gegangen war, brach Meredith in Tränen aus.

Dies machte Meredith klar, dass sie keine gute Schwester für Amelia gewesen war. Als Friedensangebot gab sie Amelia ihr altes Telefon, welches eine Voicemail-Nachricht von Derek, vom Tag seines Todes enthielt. Später, auf der Hochzeitsfeier von Richard und Catherine, fand Owen Amelia allein in Merediths Schlafzimmer mit dem Telefon in den Händen. Amelia informierte ihn über die Nachricht und dass sie sich nicht dazu bringen konnte, sie abzuspielen. Owen setzte sich neben sie und drückte für sie auf play. Er wollte ihr dann Privatsphäre geben, damit sie in Ruhe Dereks Worte zu hören, doch sie ergriff seine Hand, damit er blieb. Als Amelia hörte, wie Derek über seine Pläne für seine Familie und die Fähre sprach, wurde sie emotional. Diese Nachricht sorgte dafür, dass Amelia Meredith vergeben und sie setzte sich mit ihr und Maggie auf die Terrasse. Als Meredith alle glücklich und tanzend im Wohnzimmer sah, sagte sie ihnen, dass es Dereks Wunsch gewesen sei, das Haus mit Lärm und Menschen zu füllen, und sie wollte, dass dies ihre letzte Erinnerung an das Haus sei. Daraufhin meinte sie, dass sie es austanzen mussten und nahm Maggie und Amelia bei der Hand und zog sie zu den anderen ins Wohnzimmer.

Neustart in der Beziehung mit Owen und Rückfall Bearbeiten

Obwohl Owen und Amelia keine stabile romantische Beziehung hatten stoppen sie diese und begannen erneut auf freundschaftlicher Basis. Amelia, wird von Owen nach Hause gebracht, da Meredith sie nicht mit heim genommen hatte, da es zwischen den beiden einige Spannungen gibt. Als Owen und Amelia auf der Veranda ankommen meint sie, dass sie (aufgrund der Anspannungen mit Meredith) nicht hinein gehen will. Mitten im Satz küsste Owen sie und sie fragt ihn daraufhin, was das zu bedeuten hat. Doch ehe er antworten kann kommt Maggie zur Tür hinaus und zieht Amelia hinein.

Nach dem Kuss ist Amelia verwirrt, was für eine Beziehung sie und Owen nun führen. Meredith und Maggie gegenüber meint sie, dass sie dachte, dass sie nur Freunde seien. Den ganzen Tag über ist die Stimmung zwischen Amelia und Owen komisch und nur einmal sprechen sie direkt mit einander. Als Amelia später in einen Aufzug einsteigt, steigt auch Owen ein. Daraufhin stoppt Owen den Aufzug und will von Amelia wissen, warum sie nicht miteinander sprechen und sie meint, das sie verwirrt sei. Dann müsse man miteinander reden, erklärt Owen und Amelia stimmt ihm schließlich zu, dass sie miteinander reden müssen. Daraufhin teilen die beiden einen leidenschaftlichen Kuss.

Amelia versucht Owen dazuzubringen mit ihr über seine Probleme mit Riggs zu sprechen. Doch er sagt nur, dass er nicht wie sie sei. Er müsse nicht alles "zu Tode" reden. Er meint, dass er ihre Hilfe nicht wolle. Nicht damit. Wütend stürmt er davon und Amelia geht in eine Bar, wo sie auf Riggs trifft. Dieser bietet ihr an sie einzuladen und sie nicht. Daraufhin kauft er ihr einen Drink und sie erleidet einen Rückfall.

Nach dem sie wieder Trocken geworden war und ihren 30-Tage- Chip abgeholt hatte kehrten die beiden zu einer erneut platonischen und freundschaftlichen Beziehung zurück. Als Owen jedoch erfährt, dass sie im Krankenhaus schlief, seit Meredith sie hinaus geworfen hatte, meinte er, dass sie immer bei ihm bleiben und schlafen könne. Sie lehnt allerdings mit der Begründung ab, dass dies nicht gut sei damit sie Nüchtern bliebe, aber ein Abendessen sei okay. Daraufhin einigen sich die beiden gemeinsam zu Abendessen. Als sich die beiden abends auf den weg machen wollen bitten Owen um ein Abendessen an einem anderen Abend, da er über eine weitere Konfrontation mit Riggs verärgert war. Sie sagte, dass es okay sei, sie allerdings nicht wisse, wie sie das auf Dauer machen sollte, wenn er de ganze Zeit behandelte, dass sie sich wie Mist fühlen würde, obwohl er kein Wort seinen Mund verlassen würde. Er sagte, dass er sie vielleicht anrufen würde oder vielleicht auch nicht und vielleicht würde sie es auch nicht interessieren. Mit diesen Worten drehte sie sich um und ging los, doch Owen hielt sie mit den Worten auf, dass er eine Schwester hatte. Owen gab ihr eine vage Erklärung, warum er ein Problem mir Riggs hatte und Amelia hörte ihm zu und gab ihm anschließend einige Ratschläge. Anschließend gingen sie gemeinsam Abendessen.

Die beiden verbrachten eine Nacht miteinander. Am nächsten Morgen allerdings meinte dann aber, dass es falsch gewesen sei mit zu ihm zu kommen und das sie nichts neues beginnen sollte. Weiter führte sie Erklärungen aus, dass sie alles vermasseln würde und Owen nicht eines von den vermasselten Dingen sein solle. Als sie sich später im Bereitschaftsraum wiedertrafen sagte er, dass sie nichts neues starten sollten. Sie sollten einfach einen sauberen Schnitt machen und ganz von vorne beginnen. Sie stimmte ihm zu von vorne zu beginnen.

Wenige später klopfte Amelia an die Tür von Owens Wohnwagen. Sie hatte die Arme voller Lebensmittel, da sie und Owen sich zum gemeinsamen Kochen verabredet hatten. Er lies sie hinein und sie sah die ersten leeren Flaschen und bemerkte, dass er Betrunken war, aufgrund einer weiteren Konfrontation mit Riggs. Owen stolperte herum, versuchte etwas Ordnung zu schaffen und murmelte einige Dinge vor sich hin, als Amelia meinte, dass sie nun gehen würde. Amelia wusste, dass Owen aufgrund des Alkohols eine Gefahr für ihre Nüchternheit darstellte. Weinend stürmte sie aus dem Wohnwagen und lief davon.

Am nächsten Tag sahen sich die beiden erst spät, da Amelia sich einen Tag frei genommen hatte. An diesem Abend näherte er sich der Veranda von Merediths Haus, um mit Amelia zusprechen. Er entschuldigte sich bei ihr und versprach, dass es nicht nochmal vorkommen würde. Sie hörte ihm zu und sagte dann, dass sie seine Worte zwar schätze, sie sich aber nicht auf ihn verlassen könne, da sie es sich nur noch auf sich selbst zählen könne. Sie könne das jetzt nicht mit ihm machen, vielleicht nie und bat ihn daraufhin zu gehen.

Die kommende Zeit über pflegten die beiden eine professionelle, aber noch immer freundschaftliche Beziehung. In der Lounge gestand Owen Amelia, dass es seine Schuld gewesen war, dass seine Schwester in den Hubschrauber gestiegen und verschwunden war. Amelia überbrückte die kurze Distanz zwischen den beiden und umarmte ihn und sagte ihm, dass er dass nicht gewollt habe.

Amelia und Owen wurden von Maggie und Meredith auf der Couch in Merediths Haus überrascht, als die beiden die Kinder in den Kindergarten bringen wollten. Amelia grinste Owen nur entschuldigen an, da dieser nackt vor ihren Schwestern gestanden hatte. Im Auto neckten Meredith und Maggie Amelia, doch diese meinte, dass sie uns Owen keine Beziehung führen könnten. Als die drei am Ende des Tage das Krankenhaus verließen meinte Meredith, dass Amelia glücklich sein könnte, sie die Glücklichkeit jedoch immer wegwerfen würde. Sie solle das Drama endlich beenden und aufs Ganze gehen. Daraufhin drehte Amelia sich und rannte davon, um ein Taxi zu Owens Wohnwagen zu nehmen. Vor seinem Wohnwagen wartete sie, da er nicht zu Hause war. Als er jedoch um die Ecke bog begann sie zu reden, dass sie nicht Art von Leuten seien, die "Ich liebe dich sagten". Sie fuhr fort, dass eine Beziehung chaotisch und beängstigend sein würde, aber es nun mal schwieriger sei jemanden zu lieben, als davon zulaufen. Owen erwiderte, dass wenn sie zusammen sein würden, würde er am Ende alles vermasseln. Dies würde auch, stimmte sie ihm zu. Owen nahm ihre Hand un sagte: "Lass uns ein paar Dinge vermasseln" und küsste sie dann.

Hochzeit mit Owen und Trennung Bearbeiten

Kurz nachdem Amelia und Owen beschlossen hatten, ein echtes Paar zu sein, begannen sie, hypothetische Diskussionen über Hochzeiten, Kinder und ein gemeinsames Leben zu führen. Nachdem Owen ein eigenes Haus gekauft hatte und angedeutet hatte, dass Amelia willkommen sei, bei ihm einzuziehen, schlug sie ihm schließlich vor, nicht nur über ihre Zukunft zu sprechen, sondern tatsächlich ihr gemeinsames Leben aufzubauen. Er sagte ja.

Jetzt verlobt, begann die beiden schnell, ihre Hochzeit zu planen. Zwei Wochen später, am Tag ihrer Hochzeit, rief Amelia ihre Mutter an, nur um herauszufinden, dass weder sie noch eine ihrer Schwestern an der Zeremonie teilnehmen würden. Sie glaubte, es sei nur eine weitere überstürzte Entscheidung und bezweifelte sogar Amelias Nüchternheit. Der Verrat ihrer Familie ließ Amelia am Boden zerstört zurück und sie begann zu zweifeln, ob sie das Richtige tat. Ihre Zweifel verstärkten sich noch, als sie hörte, wie Meredith mit Owen über Cristina sprach, der Liebe seines Lebens und ober er ihr gesagt habe, dass er wieder heirate.Bald darauf entkam Amelia mit Meredith und Maggie ihrer eigenen Hochzeit. Nachdem Amelia sich die Zeit genommen hatte die sie brauchte, um auszuflippen und ihre Gedanken zu sortieren, beschloss sie, zu Owen zurückzukehren, der geduldig auf sie gewartet hatte. Nach der Zeremonie tanzten sie und Owen die ganze Nacht auf ihrer Feier.

Bald nach der Hochzeit zogen die beiden zusammen. Die Hochzeitsfotografin sandte Amelia die Fotos zu und bat sie ihre Lieblingsbilder herauszusuchen. Weil sie Owen und Riggs so glücklich bei der Hochzeit gesehen hatte lud sie ihn heimlich zum Abendessen ein. Während Amelia mit Jo arbeitete, wurde sie damit konfrontiert, wie deren Leben auseinander gerissen worden war und lud sie aus diesem Grund ebenfalls zum Abendessen ein. In dieser Nacht tauchten ebenfalls Meredith und Maggie auf, da Owen so dem Gespräch mit Nathan aus dem Weg gehe wollte. Amelia beobachtete Nathan und Owen während des Dinners und erkannte, dass es trotz der Bemühungen unangenehm zwischen Owen und Nathan bleiben würde und so beschloss sie aufzugeben. Nach dem alle Gäste das Haus verlassen hatten, setzte Amelia sich zu ihm aufs Sofa. Sie zeigt ihm Bilder von Nathan und ihm von der Hochzeit, die die beiden glücklich zeigte. Sie erklärte, sie sei ein Fixierer und forderte ihn auf, zu versuchen, die Dinge mit Nathan zu reparieren, damit sie wieder so nah und glücklich sein könnten wie früher.

Amelia genoss das Eheleben und auch den Sex. Währenddessen begannen Maggie und Meredith zu Streiten, da diese sich weigerte Maggie zuzuhören, wenn diese über Nathan sprach. Daraufhin vertraute sich Maggie Amelia an, dass es Meredith zu ärgern schien und Amelia machte sich auf den Weg zu Meredith, um ihr klar zumachen, dass sie zuhören solle, wie eine gute Schwester es tun würde.

Als Amelia merkt, dass Owen in die Kirche geht, wird ihr bewusst, wie wenig sie voneinander wissen, als sie heirateten.Dabei sagte sie scherzhaft, sie könne keine Kinder mit jemandem haben, den sie kaum kenne. Sie fand es beängstigend, nicht alles zu wissen, da manche Dinge den anderen erschrecken könnten. Er fragte, wie schlimm es sein könnte und führte sie dazu, wegzugehen. In dieser Nacht machte sie ihn auf Ryans Tod aufmerksam. Dann erzählte er ihr von seiner erstickenden Cristina und versicherte ihr, dass es ihren Kindern gut gehen würde. Sie sagte ihm, sie könne es kaum erwarten, Kinder zu haben, worauf er antwortete, sie müssten nicht warten.

Zwei Monate nach der Hochzeit wurde Amelia zufällig darauf aufmerksam, dass ihre Periode sich verspätete und sofort schoss ihr der Gedanke durch den Kopf, dass sie schwanger sein könnte. Sie machte sich sofort auf Suche nach einem Schwangerschaftstest, wobei Meredith sie erwischte und sie fragte, ob sie wieder Drogen nehmen würde, was sie verneinte. Sie erzählte Meredith nur, dass sie vermute schwanger zu sein, welche ihr zu erst gratulierte ihr dann aber sagte, dass sie einen Test machen solle, um sicher zu sein. Als sie mit Owen sprechen wollte wurde sie von Jackson unterbrochen, der ihm Harriet übergab. So verschob es Amelia auf später, mit ihm zusprechen. Maggie und April fand jedoch heraus, dass Amelia schwanger sei, bevor diese den Test hatte machen können. Sie lies es zögern, wie sie es Owen sagen sollte. Letztes mal hatte sie es dem Vater nicht hatte sagen müssen, da dieser gestorben war. Amelia beschloss dann den Test mit Owen zusammen bei sich zu Hause zu machen. Owen küsste sie und wartete vor der Tür, während sie den Test machte. Er erzählte währenddessen von seinem Tag, Harriet und möglichen Kindergärten. Amelia kam schließlich aus dem Badezimmer und gemeinsam setzten sie auch auf Sofa um zu warten. Als sie den Test nach wenigen Minuten ansahen war er jedoch negativ. Owen nahm Amelia in die Arme und meinte, dass sie gerade erst angefangen hatten es zu versuchen und sie es deshalb weiter versuchen könnten.

Insgeheim war Amelia jedoch erleichtert. Sie versteckte sich vor Owen in dem sie sich morgens aus dem Haus aus dem Haus schlich und dem gesamten Tag arbeitete, während Owen versuchte mit Amelia zusprechen. Sie gab ihm gegenüber schließlich zu, dass sie erleichter sei, nicht schwanger zu sein. Sie meinte, dass sie es nun zuerst in aller Ruhe genießen könnten als Pärchen frisch verheiratet zu sein, ehe sie damit begannen zu versuchen Kinder zu bekommen. Er stimmte ihr, wenn auch enttäuscht zu, wenn sie es so wollte.

Nachdem Amelia an einem Fall mit einem kleinen Jungen beteiligt gewesen war und diesen verloren hatte war sie emotional sehr aufgewühlt. Sie war so aufgewühlt, dass sie sich spontan Alex anvertraute. Sie erzählte ihm von ihrem kleinen Jungen einschließlich der Tatsache, dass niemand in ihrer Familie die ganze Geschichte kannte. Sie gab zu, dass sie Angst hatte, Owen würde sie hassen, wenn er es herausfinden würde, weil er eine so sehr ein Familie wünschte. Alex bezweifelte das und riet ihr, es Owen zu sagen. Owen bat sie später, gemeinsam zu Abend zu essen, aber sie lehnte es ab, ihm auszuweichen.

Sie nahm einen Fall nach dem anderen an und arbeitete praktisch die gesamte Zeit durch und kam für zwei Wochen nicht nach Hause. Dies führte für viel Reibung zwischen den beiden. Sie fingen an zu streiten, bis Amelia schließlich zugab, dass sie kein Baby haben wolle. Nach dem Streit ging Amelia zu Meredith und bat um einen Schlafplatz. Alex lehnte dies zu erst ab und meinte, dass sie ihre Angelegenheiten klären müsse, als er allerdings erfuhr, dass Amelia Owen alles erzählt hatte, stimmte er ihr zu und bot ihr sogar sein Zimmer an. Eine Weile lebten die beiden getrennt, als Amelia kurz nach Hause zurückkehrte und beschloss, Owen zuverlassen. Sie hinterlies ihm eine Nachricht, in der sie bat, dass Owen sich nicht die gesamte Schuld geben solle, denn sie wisse, dass er das tun würde.

Amelia war bewusst, dass Owen zu erst bei Meredith nach ihr suchen würde und so kam sie bei Stephanie unter und ignorierte Owens Anrufe konsequent, da sie sich ein paar Tage Urlaub nahm. Stephanie bat Amelia darum Owen irgendetwas sagen zu dürfen, doch Amelia lehnte dies ab, da Owen dann versuchen würde Dinge zu richten, die er nicht richten konnte. Hinter Amelias Rücken ging Stephanie zu Owen und berichtete ihm, dass es Amelia gut ginge und sie nüchtern sei. Owen machte sich daraufhin auf den Weg zu Stephanies Wohnung und bat Amelia die Türe zu öffnen, da es immer schwieriger werden würde die Tür zuöffnen, je länger sie sich dahinter verschanzen würde. Als Amelia nicht antwortete, bat Owen Stephanie darum Amelia darum zu bitten ihr auszurichten, dass er nicht mehr länger warten würde. Amelia machte sich daraufhin auf den Weg zurück zu Meredith, wo Alex Amelia sein Bett anbot. Dort verbrachte sie viel Zeit mit Schlafen.

Maggie bat Amelia darum kurz zur Arbeit zukommen, um ihren Patienten zu behandeln. Sie solle sein Aneurysma klippen. Amelia, die sich nach ihrem Job und Operationen sehnte sagte zu, unter der Bedingung, dass Maggie dafür sorgen würde, dass Owen nicht treffen würde. Nach der Operation machte sich Amelia auf den heimweg, Auf dem weg durch die Notaufnahme kam gerade Owen mit einem Patienten herein und Amelia erkannte, dass der Patient einen Neurologen benötigte und so kümmerte sie sich um ihn. Als sie ihn operierte erklärte Amelia Owen, warum sie zur Arbeit gekommen war und das sie ihm eigentlich aus dem Weg hatte gehen wollen. Nach der Operation fragte Owen sie, ob sie wirklich mit ihm verheiratet wollte, was sie bejahte. Im Moment sie sie aber nicht bereit, den unvermeidlichen Kampf mit ihm zuführen und Owen beschloss es erstmal, die Situation so laufen zu lassen, während Amelia Maggie gegenüber zugab, dass sie wisse, dass sie bald mit Owen reden müsse.

Sobald Amelia wieder Vollzeit arbeitete versuchte Owen mit ihr zu sprechen. Da sie ihm nicht zuhörte,, meinte er, dass sie sich klar darüber werden solle, was sie wolle. Als Owen sich Amelia nach einer erfolgreichen OP nähern wollte, machte sie ihm klar, dass sie sich von ihm, seinen Wünschen uns seinen Bedürfnissen gemobbt fühle und sogar Cristina verstehen könne, warum sie ihn verlassen hätte. Sie setzten ihr Gespräch im Treppenhaus fort. Sie fragte ihn, warum er so unbedingt ein Babys wolle, Er wolle eine Familie, aber sie beide seien auch bereits eine Familie. Er wolle unbedingt Kinder, weil es normal sei, aber da sie anderer Meinung. Kinder zu haben mag wunderbar sein, aber es könne auch schrecklich sein und sie könnten nicht wissen, was die Kinder ihnen geben würden. Owen meint daraufhin, dass sie eine wunderbare Mutter sein würde, woraufhin sie erwidert, dass sie bereits eine wunderbare Mutter gewesen sei. Aufgrund dieser Erfahrungen fragt sie ihn, ob er auch darüber nachgedacht habe, dass ein Kind nicht nur schön sein könne, sondern auch Schmerz verursachen könne. Er antwortete nicht und sie machte ihm deutlich, dass ein Leben nicht nach normalen Regeln spielt und eine Ehe ebenfalls nicht.

Die Konfrontation zwischen Owen und Amelia führt dazu, dass sie sich gegenseitig Raum und Zeit gaben. Amelia nutzte die Zeit, um sich um Maggie un deren Mutter zu kümmern, die ihre Krebsbehandlung bgeonnen hatte und deshalb bei den Schwestern in Seattle blieb. Sie stand Maggie zur Seite und tröstete sie auch, als ihre Mutter den Kampf gegen den Kampf verlor und starb. Als Owens schwangere Freundin aufgenommen war besuchte Amelia sie nicht, da es Freunde von Owen aus der Zeit vor Amelia seien. Die Liebe, die die beiden jedoch noch füreinander empfanden wurde deutlich, als Amelia emotional im Aufzug stand und weinte, weil sie eine frischgebackene Mutter verloren hatte. Owen umarmte sie fest und spendete ihr einen Moment Trost. Um sich von dem Fall abzulenken ging Amelia mit Maggie und Meredith aus. Nach dem Meredith Dereks Tumorzeichnung an Amelia weitergegeben hatte diskutierte sie mit Maggie darüber, wann Meredith beschlossen hatte Derek loszulassen und Nathan einen platz einzuräumen. Die beiden würden Meredith darin unterstützen. Später beruhigte Amelia Meredith, welche ausflippte, da sie Nathan eingeladen hatte, ihre Kinder kennenzulernen.

Megans Rückkehr und Hirntumor Bearbeiten

Bei der Arbeit merkte Amelia, dass Owen sich seltsam verhielt. Als sie nach ihm sah und ihn fragte, was los sei, enthüllte er, dass die Armee bei ihm zu Hause gewesen sei und ihm gesagt hätten, dass sie Megan in einem von Rebellen geführten Viertel gefunden hätten, wo sie sich in einem Keller aufgehalten hätte. Allerdings sei er sich nicht sicher, ob es sich wirklich um seine Schwester handele. Amelia nahm ihn daraufhin mit zu sich nach Hause und rief an, um sich zu erkundigen, ob es sich wirklich um Megan handle. Am Ende sprach sie mit Teddy Altman, welche ihr versicherte, dass es sich wirklich um Megan handle und sie für einen Transfer ans Grey Sloan sorgen würde. Anschließend rief Amelia noch einen PTBS-Experten für Owen an und nahm in in die Arme, als er zu weinen begann, da er seine Schwester aufgegeben hatte, die die gesamte Zeit über gelebt hatte. Als Meredith nach hause kam erzählte Amelia ihr von den Entwicklungen, welche sich sofort auf den Weg machte, um es Nathan zu erzählen. Als durch die Explosion der Hubschrauberlandeplatz im Grey Sloan nicht mehr verfügbar war, fuhren Owen und Amelia gemeinsam bis nach Madigan. Während der Fahrt sprach Owen über seine Schwester und über ihre positive Einstellung. Auch wüsste er nicht, was er jetzt zu ihr sagen solle. Sie sagte ihm ruhig, dass er wisse, was zu tun sei, wenn er sie in Madigan sehen würde. Sie wurden in Madigan von einem Leutnant und einem Oberst empfangen, und erhielten Anweisungen, wie sie mit Megan sprechen sollten. Rechtzeitig wurden die beiden nah draußen gebracht, wo sie das Landen des Hubschraubers verfolgen konnten. Als Megan entladen wurde, nahm Owen Amelias Hand.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.