Grey's Anatomy Wiki
Advertisement

Ich bereue es nicht. Wir gehen durchs Leben und werden Zeugen von Gräueltaten. Wir sehen Obdachlose auf der Straße, die um Hilfe bitten und gehen einfach vorbei. Wir sehen Menschen, die keine Medizin für ihre Kinder zahlen kann. Sehen Menschen, die ihre Kinder schlagen und denken: Geht mich nichts an. Wir sehen es jeden Tag in den Nachrichten. Verbrechen und Gräueltaten von unserer Regierung begangen, finanziert werden von den Steuern, die wir alle zahlen. Und was machen wir? Schalten auf einen anderen Kanal. Blenden es aus. Wir gehen zur Arbeit und tun so, als wäre das, was wir gerade gehört oder gelesen haben, ganz normal oder akzeptabel. Menschen, die auf die Straße gehen und nach Veränderung rufen, werden als verrückt hingestellt oder als extrem abgetan. Was soll das bringen? Es ergibt kein Sinn. Dass du deine Approbation aufs Spiel gesetzt hast, um das kleine Mädchen zu retten, das ergibt Sinn. Oder dass ich diese Frau verfolgt, nicht habe davon kommen lassen, damit sie keinen Menschen mehr weh tun kann. Ja es war gefährlich, aber sinnvoll. Ich habe das einzig Richtige getan. Ich bereue es nicht.Andrew zu Meredith

Andrew DeLuca war Oberarzt in der allgemeinen Chirurgie am Grey Sloan. Der Italiener wuchs in Amerika mit seiner Mutter auf, absolvierte seine Assistenzzeit in Seattle und wurde ein außergewöhnlicher Arzt. Bei einem Messer Angriff starb der junge Arzt. Von Staffel 11-13 hat er eine als Nebenrolle gespielt und ab Staffel 14-17 gehört er zum Hauptcast.

Allgemeines[]

Vorgeschichte[]

Andrew ist in Italien geboren und aufgewachsen. Sein Vater, ebenfalls Chirurg, nahm ihn und seine Schwester Carina zum Angeln mit. Während eines manischen Anfalls operierte sein Vater sieben Menschen hintereinander ohne Essen oder Schlaf und verlor vier seiner Patienten. Aufgrund seiner Beziehungen kam er ungeschoren davon, aber Andrews Mutter verließ ihn deswegen. Sie nahm den jungen Andrew mit und zog in die Vereinigten Staaten, während sein Vater und Carina in Italien blieben. Irgendwann kehrte seine Mutter zurück, um seine Schwester in Italien zu besuchen. Während sie dort war, erhielt er einen Anruf von Carina, dass ihre Mutter krank geworden sei und er so schnell wie möglich dorthin kommen müsse. Als er dort ankam, erfuhr er, dass seine Mutter schon vor dem Anruf gestorben war, aber Carina konnte es nicht verkraften, ihm das am Telefon mitzuteilen, da sie ihn umarmen wollte, nachdem sie ihm die schlechte Nachricht überbracht hatte.

Direkt nach der High School arbeitete Andrew als Rettungssanitäter. Er sagte, dass er diese Arbeit liebte und dass sie ihn dazu brachte, Medizin zu studieren. Sein zweiter Einsatz war ein Verkehrsunfall. Als er eintraf, fand er eine Frau auf dem Beifahrersitz vor, die aus dem Hals blutete. Er versuchte, die Blutung zu stillen, aber sie weinte und hielt ihr totes Kleinkind in den Armen. Da beschloss er, nicht in die Pädiatrie zu gehen. Als er an der Ostküste lebte, lernte er Sam Bello kennen, mit der er eine turbulente Beziehung führte, die immer wieder unterbrochen wurde. Als sie sich trennten, rief sie ihn nicht mehr zurück. Um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen, entführte er ihren Hund, woraufhin sie in seine Wohnung einbrach, um ihn zurückzuholen. Dann zog er quer durchs Land an die Westküste, ohne sich von ihr zu verabschieden, woraufhin sie ihn in allen sozialen Medien blockierte und sie jahrelang nichts voneinander hörten.

Erster Tag[]

Auf dem Weg zu seinem ersten Arbeitstag als Praktikant stieß Andrew auf den Tunneleinsturz. Als Joan Paulson geborgen wurde, fuhr er mit ihr im Krankenwagen mit. Als die Schienen ausgingen, benutzte er seine Krawatte, um ihr Handgelenk zu stabilisieren. Nachdem Joan ins Krankenhaus gebracht worden war, fragte er, ob er Papierkram ausfüllen müsse, aber Owen, der nicht wusste, dass Andrew ein Praktikant ist, sagte, dass er das später tun könne, wenn es für ihn in Ordnung sei, einzuspringen und weiter zu helfen. Andrew musste zugeben, dass er nur ein Praktikant war, als sich Joans Hals auskugelte und er nicht wusste, wie er Stephanie helfen konnte, ihn zu richten. Als die Ärzte feststellten, dass sie Keith Gardner schnell in einen OP bringen mussten, damit er nicht verblutete, wurde Andrew zusammen mit den anderen Praktikanten auf dem Weg postiert, um den Weg freizumachen. Zum Abschluss seines ersten Tages kümmerte er sich um Joan Paulson, deren Zustand zu diesem Zeitpunkt stabil war und von der man erwartete, dass sie sich vollständig erholen würde.

WG mit Arizona[]

Da die anderen Praktikanten glaubten, dass er sich absichtlich als Oberarzt ausgab, wollten sie nicht mit ihm zusammenleben oder befreundet sein. Als Arizona Robbins ein Zimmer zur Miete anbot, ergriff er die Chance. Sie war zunächst misstrauisch, meinte aber, sie könnten sich einigen, und so wurden sie kurz darauf Freunde. Andrew besuchte Merediths Anatomiekurs.

Schlägerei mit Alex[]

Als Andrew Jo nach einer durchzechten Nacht ins Bett half, kam Alex herein und sah Andrew auf ihr liegen. In der Annahme, dass Andrew sie sexuell belästigte, griff Alex Andrew gewaltsam an, was dazu führte, dass er sich vorübergehend an der Hand verletzte und mehrere schwere Verletzungen erlitt. Als Andrew beschloss, Anzeige zu erstatten, dachten Alex und sein Anwalt, es handele sich um eine Ordnungswidrigkeit, erfuhren aber schnell, dass der Staat die Anklage auf schwere Körperverletzung erhöht hatte. Alex bekannte sich nicht schuldig.

Später ging Alex zur Staatsanwaltschaft, um sich auf einen Vergleich einzulassen, aber Andrew kam unerwartet herein und versuchte, alle Anklagen gegen Alex fallen zu lassen. Als ihm gesagt wurde, dass er das nicht tun könne, da der Fall dem Staat gehöre, drohte er, den Fall zu sabotieren, von dem der Anwalt sagte, er sei "ein Volltreffer". Andrew ging hinaus, bevor Alex verstehen konnte, warum er die Anklage fallen lassen wollte. Die beiden unterhielten sich schließlich außerhalb des Krankenhauses, wobei Andrew sagte, er habe es getan, um Jo zu schützen, und sich darüber ärgerte, dass Alex sich nie entschuldigt hatte, als er die Gelegenheit dazu hatte.

Neuro-Team mit Amelia + Rückkehr von Sam (Staffel 14)[]

Andrew machte sich Sorgen um Amelia, als er sah, wie sie sich in Beau Martinez' Fall vertiefte und Owen und Megan ignorierte. Er versuchte, diese Bedenken bei Jo im Joe's zu äußern, aber sie dachte, er wolle über die Beziehung der beiden sprechen. Daraufhin verließ er die Bar und ging nach Hause, wo er seine Schwester dabei erwischte, wie sie mit Arizona Sex hatte. Nach einem Streit auf Italienisch beschloss Andrew, im Krankenhaus zu schlafen. Carina, die wusste, dass Andrew für eine weibliche Chefärztin der Chirurgie arbeitete, bat ihn, sie Bailey vorzustellen und erhielt von ihr die Erlaubnis, für ihre Studie über die Untersuchung des weiblichen Orgasmus mit einem MRT im Grey Sloan zu forschen. Andrew versuchte, Amelia davon abzubringen, Beau zu operieren, da dies noch mehr Schaden anrichten könnte, aber sie blieb hartnäckig. Während der Operation brachte Amelia Andrew dazu, Jackson zu holen, und zwang ihn, ihr zu helfen, obwohl er sich zuvor geweigert hatte, an der riskanten Operation teilzunehmen. Hinterher sagte Jackson, sie hätten Glück gehabt, als die Operation erfolgreich verlief. Als Andrew später mit Carina darüber sprach, dass sie ihre Forschungen in dem Krankenhaus, in dem er arbeitete, durchführen sollte, stellten sie fest, dass die aktuelle Versuchsperson einen Hirntumor in ihrem Frontallappen hatte. Es war der von Amelia.

Eine Woche lang bat Amelia Andrew, ihren Tumor geheim zu halten, was er nur ungern tat. Amelia rief ihren alten Lehrer, Tom Koracick, an, um die Operation durchzuführen. Während Amelia einen weiteren Scan durchführte, wies sie Andrew an, alle ihre letzten Fallakten zusammenzutragen, damit sie sie durchsehen konnte, falls ihr irgendwelche Fehler unterlaufen waren. Später versuchte Andrew, Maggie von dem Tumor zu erzählen, indem er mit ihr über ihre gescheiterte Beziehung sprach, und zwar in einem Raum, in dem Amelias Gehirnscans gezeigt wurden, in der Hoffnung, dass Maggie es bemerken würde, was sie aber nicht tat. Später sagte Amelia es ihr selbst. Während Amelias Operation assistierte Andrew Koracick bei der Entfernung des Tumors. Vor der Operation machten Andrew, Amelia und Tom gemeinsam die Superhelden-Pose. Er versuchte, Fragen über den Eingriff zu stellen, den Amelia vorgeschlagen hatte, damit Koracick schneller arbeiten konnte, aber er wurde von Koracick ignoriert, der während der Operation zu Musik sang und Andrew sagte, er solle entweder singen oder die Klappe halten. Die Operation verlief erfolgreich, und während ihrer Genesung wandte Andrew bei Amelia Frühmobilisation an. Koracick versuchte, Andrew zu befehlen, aufzuhören, als er Zeuge ihres Kampfes wurde, aber Andrew machte weiter und sagte, dass dies Amelias Behandlung sei und dass sie ihm befohlen habe, es auf jeden Fall zu tun und Koracick zu ignorieren, wenn er ihn aufforderte, aufzuhören. Koracick sagte Andrew, wenn etwas passiere, sei es seine Schuld. Nachdem Amelia sich erholt hatte, bat sie Andrew, weitere Scans durchzuführen, weil sie das Gefühl hatte, dass etwas nicht stimmte. Um ihre Bedenken zu zerstreuen, brachte Andrew Amelia den entfernten Tumor und zeigte ihn ihr. Er erklärte ihr, dass sie das Gefühl hatte, dass etwas nicht stimmte, weil lange Zeit tatsächlich etwas nicht stimmte, aber jetzt nicht mehr, und das könnte sich für sie falsch anfühlen. Sie erkannte, dass er Recht hatte und umarmte ihn.

Jackson lud Andrew ein, mit ihm und den anderen Männern auf seinem neu erworbenen Boot abzuhängen. Er bat Andrew, Essen mitzubringen, da sie grillen würden. Andrew traf sie auf dem Boot mit mehreren großen Fischen. Jackson organisierte einen Wettbewerb im Filetieren von Fischen, den Andrew für gut befand, da er es von seinem Vater gelernt hatte, als dieser ihn und Carina zum Fischen mitnahm. Als Jackson seine neue Wohnung erwähnte, sagte Andrew, dass er sich bald eine Wohnung suchen würde, da Sofia zurück nach Seattle ziehen würde. Owen lud ihn daraufhin ein, für eine Weile bei ihm zu wohnen. Kurz darauf wurden die Oberärzte wegen der Praktikantenmischung gerufen, und Andrew musste das Chaos beseitigen. Danach ging er zum Krankenhaus und fand Arizona. Er sagte ihr, dass er bei Owen bleiben würde, woraufhin sie sahen, wie Carina und Owen sich küssten. Er konnte nicht glauben, dass sie mit einem anderen Freund von ihm schlief und entschied sich dagegen, mit Owen zusammenzuziehen. Später stieß er auf die neuen Praktikanten und erfuhr, dass seine Ex-Freundin Sam Bello eine von ihnen war.

Angesichts ihrer turbulenten Vergangenheit ignorierte Andrew sie bei der Arbeit. Als sie ihn darauf ansprach, erinnerte er sie an ihre Vergangenheit und sagte, sie würden sich nur gegenseitig verletzen, wenn sie zusammenkämen. Er dachte, sie sei ihm nach Seattle gefolgt, aber sie stritt das ab. Sam musste Verbrennungsmaterial besorgen, aber sie wusste nicht, wo sie es herbekommen sollte, also zwang Ben Andrew, es ihr zu zeigen. Sie wurden abgelenkt und hatten schließlich Sex im Skills Lab. Sie wurden von Bailey und Webber erwischt. Als Carina das herausfand, erinnerte sie Andrew daran, dass er und Sam nicht gesund zusammen sind. Später begegnete er ihr in einem Bereitschaftsraum. Sie wollte gehen, aber er hielt sie auf und bat sie zu schwören, dass sie ihm nicht nach Seattle gefolgt war. Sie sagte ihm, dass sie nicht zueinander passen würden. Am Ende knutschten sie jedoch wieder miteinander. Sie hatten die ganze Zeit über überall im Krankenhaus Sex, so dass es jeder wusste. Als das Krankenhaus gehackt wurde, brachte Richard Andrew einige altmodische Tricks bei, wie er seine Patienten ohne moderne Technik behandeln konnte. Als die Hacker die Heizung im Krankenhaus aufdrehten, geriet Sam in eine Spirale. Richard bat Andrew, sie von den Patienten fernzuhalten. Andrew versuchte, sich zurückzuziehen, woraufhin Richard offenbarte, dass er von ihrer sexuellen Beziehung wusste. Er bot ihr Sex an, um sie zu beruhigen, aber sie sagte ihm, dass er kein Mensch sei, der sie beruhigen könne. Sie sagte, dass sie sich durch seine Ablenkung nicht wie die brillante Praktikantin fühlte, die sie sein könnte, und beschloss, keinen Sex mehr zu haben. Später lud Amelia Andrew ein, der neue Edwards zu werden, und sie nahm auch Sam in ihr Team auf, als sie herausfand, dass Sam eine Arbeit geschrieben hatte, die Amelia beeindruckt hatte.

Sie ließ sie die Durchführbarkeit von fünf vorgeschlagenen Projekten für den Grey Sloan Surgical Innovation Contest untersuchen. Als er allein im Labor war, wurde er von ihrer Zunge abgelenkt, als sie Chips aß, und er revanchierte sich, indem er ihr Lied spielte. Sie sagte ihm, er solle aufhören, sie zu verführen, und ging schnell wieder. Am nächsten Tag machten sie weiter, und Sam zog ihren Kittel aus, weil sie beim Lesen über Neurowissenschaften überhitzte, woran er sich gut erinnerte. Dann kam Amelia herein und forderte sie auf, die Lebensfähigkeitsstudien abzubrechen und stattdessen nach Möglichkeiten zu suchen, Gliome ohne Schnitt zu entfernen, da sie Kimmie Park heilen wollte. Sie fanden nichts, aber Amelia selbst kam auf die Idee, Ultraschallablation zu verwenden, etwas, das noch nie zuvor an Gehirnen durchgeführt worden war. Sie reichten es als Vorschlag für den Wettbewerb ein, schafften es aber nicht in die zweite Runde. Um die Enttäuschung zu überwinden, tranken sie bei Joe's. Amelia und Alex beschlossen, die Forschung fortzusetzen, aber ihr Ansatz führte nur zu frittiertem Gewebe. Tom Koracick stieß zu dem Projekt und bemerkte, dass Sam heiß war. Tom fragte sich, warum Amelia es so eilig hatte, Ergebnisse zu erzielen. Ohne zu ahnen, dass Amelia Tom von Kimmie fernhalten wollte, zeigte Andrew Tom die Scans und stellte ihm Kimmie vor. Später stellten sie sich darauf ein, den Tumor mit mehreren Strahlen aus verschiedenen Winkeln zu bestrahlen, was zwar immer noch nicht perfekt war, aber die richtige Richtung für weitere Untersuchungen zu sein schien.

Während seiner Arbeit in der Notaufnahme rutschte Andrew auf einem abgeschnittenen Ohr aus und stieß sich den Kopf. Amelia ließ seinen Kopf scannen und diagnostizierte eine Gehirnerschütterung des Grades 3, was bedeutete, dass er sich mit eingeschränkten Reizen in einem Patientenzimmer ausruhen musste. Er war nur deshalb besorgt, weil Sam ihn fallen sah. Seine Ruhe wurde gestört, als Carina und Arizona in sein Zimmer kamen, um ihr Projekt zur Müttersterblichkeit zu besprechen. Nach Ermunterung durch Amelia ging Sam in sein Zimmer. Bevor sie ihm ihre Liebe gestehen konnte, sagte er ihr, dass sie früher jung waren, aber jetzt nicht mehr. Sie waren zusammen da und sie war nie nur Sex für ihn. Sie gestanden sich ihre gegenseitige Liebe und beschlossen, zu versuchen, dass es funktioniert. Sie kletterte zu ihm ins Bett und kuschelte mit ihm, was von Amelia im Vorbeigehen beobachtet wurde. April holte Andrew zu sich, um ihr am Tag der Traumazertifizierung zu helfen. Einmal ließ sie ihn so tun, als läge er im Sterben. Sam musste daran arbeiten, ihn wiederzubeleben, und sie begannen sich zu streiten. April hatte sich in einer Spirale befunden, also schickte Praktikant Casey sie auf eine wilde Verfolgungsjagd mit gefälschten Seiten, da sie diejenige war, die seine Patienten am meisten gefährdete. In einem Versuch, sie zu beruhigen, erwähnte Andrew, dass er gehört hatte, dass sie auch bei ihrer Traumazertifizierung betrogen hatte. Sie sagte, das habe sie getan und dann nur wenige Monate später einen Patienten verloren, weil sie nicht wusste, was sie tun sollte. Daraufhin habe sie völlig die Kontrolle über sich verloren. Sie sagte, man könne alles richtig machen, und trotzdem würden Menschen sterben, und begann verzweifelt, an einer Puppe Wiederbelebungsmaßnahmen durchzuführen. Andrew prüfte, ob es ihr gut ging. Verzweifelt brach sie die Übung ab und ging ins Haus.

Als es an der Zeit war, ihr perfektioniertes Projekt der Ultraschallablation an Noah Brosniak zu testen, war das Team sehr nervös, da sie nicht sicher waren, ob es so funktionieren würde, wie sie gehofft hatten. Um Amelia zu beruhigen, nahm Andrew die Superhelden-Pose ein. Die Prozedur dauerte lange, weil sich in Noahs Schädel Hitze aufbaute, die nirgendwo hin abfließen konnte, so dass sie regelmäßig warten mussten, damit sich alles abkühlte. Nachdem sie fertig waren, musste sich Amelia übergeben und Andrew sah nach ihr. Während sie darauf warteten, dass Noah aufwachte, legten sich Andrew und Sam in einem Bereitschaftsraum schlafen. Als sie aufwachten, stellten sie fest, dass sie ihre Nacht wieder zusammen verbracht hatten, und sie wunderte sich über seine Wohnung. Sie sah sich um und entdeckte eine Kiste mit seinen Sachen. Sie stellte fest, dass er dort wohnte. Er sagte, er sei auf der Durchreise und sie lud ihn ein, bei ihr zu wohnen.

Sam muss in die Schweiz[]

Er zog tatsächlich bei ihr ein. Als sie zusammen im Krankenhaus ankamen, spottete Carina über sie, weil sie Hausmannskost spielten, aber er erwiderte, dass er in einer monogamen Beziehung sei, die länger als jede ihrer Beziehungen gedauert habe. Später kam Taryn, um Andrew für Meredith zu holen. Er erfuhr, dass das ICE nach Sam suchte, um sie nach El Salvador abzuschieben, obwohl sie nicht mehr dort war, seit sie ein Jahr alt war, und niemanden dort kannte. Sie war dort im Rahmen von DACA, aber sie wurde beim Überfahren einer roten Ampel erwischt, was offenbar Grund genug für ihre Abschiebung war. Meredith schlug eine Greencard-Ehe vor. Andrew war offen für die Idee, aber Sam erinnerte sich, dass sie dadurch keinen legalen Status bekommen würde, also dachten sie über andere Optionen nach. Andrew dachte, Carina hätte Sam mit dem ICE verhaftet und wollte sie zur Rede stellen, aber sie sagte, das würde sie ihm oder Sam nie antun. Andrew kehrte in den OP zurück, wo sie Pläne für Sam schmiedeten und vorschlugen, nach Kanada zu fliehen, aber Meredith sagte, dass das ICE sie so behandelte, als ob sie sich illegal ins Land geschlichen hätte und dass sie nicht zulassen könnten, dass sie zu dem würde, was sie versuchten, aus ihr zu machen.

Meredith kam auf die Idee, Sam in die Schweiz zu schicken, um unter Cristina Yang zu arbeiten, da Sams medizinischer Ausbildungsstand übertragbar sei, und gab ihr eine gefälschte Bewerbung, die ein Jahr zurücklag. Sam nahm an. Sie verabschiedeten sich, als das Taxi am Krankenhaus ankam. Er wollte ihr so schnell wie möglich in die Schweiz folgen, aber sie wollte nicht, dass er sein Leben wegwarf, nur weil sie es musste. Daraufhin gestand sie ihm, dass sie ihm tatsächlich nach Seattle gefolgt war. Sie sagte ihm, dass sie nicht funktionierten, selbst wenn sie es täten. Nach einem letzten Kuss machte sie sich auf den Weg zum Flughafen. Maggie kam heraus, um Andrew zu trösten, aber er ignorierte sie und ging wieder hinein.

Andrew war einer der Ärzte, die Unkrautkekse aßen. Arizona brachte ihn und Maggie in ein Skills-Labor, damit sie warten konnten, bis das Gras nachließ. Er legte sich auf den Boden und halluzinierte, dass Sam neben ihm lag. Nachdem er den größten Teil des Tages damit verbracht hatte, über die Halluzination zu lächeln, versuchte er, die Hand auszustrecken, aber seine Hand ging direkt durch sie hindurch. Er begann zu schluchzen. Maggie hatte Mitleid mit ihm und nahm ihn mit zu sich nach Hause. Er machte es sich auf der Couch bequem und sie deckte ihn mit einer Decke zu. Er blieb im Haus und meldete sich bei der Arbeit krank. Er spielte nur ein wenig Gitarre, sang selbst erfundene Lieder und versäumte es, zu duschen. Er schlief, während Maggie für sie kochte. Meredith versuchte, Arizona dazu zu bringen, ihn zur Vernunft zu bringen, aber Arizona überredete Carina, es zu tun. Carina begleitete Meredith zu ihrem Haus und schrie ihn wegen seines Verhaltens an, für das sich ihr Vater schämen würde. An seinem ersten Tag nach seiner Rückkehr verhielt er sich gegenüber den Praktikanten schwierig, so dass Maggie ihn in ihren Fall einlud, um ihn aufzuheitern. Er assistierte ihr und Arizona, als sie eine Spina-Bifida-Operation an einem externalisierten Uterus durchführten.

Als Nicole Herman mit Kopfschmerzen ins Krankenhaus zurückkehrte, unterstützte Andrew Amelia bei der Suche nach der Ursache. Amelia hatte Angst, Nicole von ihrem eigenen Tumor erzählen zu müssen, falls Nicoles Tumor wieder gewachsen war. Da die Scans unauffällig waren, führte Andrew eine Lumbalpunktion durch, bei der ein Austritt von Rückenmarksflüssigkeit diagnostiziert wurde. Um dies zu beheben, musste nur ein Shunt gelegt werden.

Verliebt in Meredith + Vater kommt in die Staaten[]

Andrew hat sich bei der Hochzeit von Jo und Alex mit den Praktikanten betrunken. Während die Gäste auf den Trauzeugen warteten, versuchte die Hochzeitsplanerin, die Zeit mit einem Toast zu überbrücken. Sie übergab das Mikrofon an Andrew, der darüber sprach, dass er Jo und Alex als Familie betrachte, da zwischen ihnen Blut vergossen worden sei. Er sprach davon, dass man die wahre Liebe feiern muss, bevor sie einem aus den Klauen gerissen wird. Meredith bemerkte, dass er sich in einer Spirale befand und schaltete sich ein, um mit ihm spazieren zu gehen. Sie sagte ihm, dass sie wisse, wie es sei, seine Liebe zu verlieren, aber er sei jung und gut aussehend, also würde er die Liebe wieder finden. Sie erinnerte ihn daran, nach vorne zu schauen. Daraufhin lehnte er sich zu ihr und küsste sie. Sie unterbrach ihn und sagte, dass sie ihn nicht verführen wolle. Er dachte, er würde gefeuert werden, aber sie fühlte sich nur geschmeichelt. Dann fanden sie Alex und Jo, die in einem Schuppen gefangen waren, und befreiten sie. Die Zeremonie wurde abgesagt, weil so viel schief gelaufen war, u. a. weil die Hochzeitsplanerin eine allergische Reaktion hatte, so dass alle Gäste die Fähre zurück in die Stadt bestiegen. Meredith hielt auf der Fähre eine improvisierte Trauung für das Paar ab.

Andrew schlief seinen Kater auf Maggies und Jacksons Couch aus. Er wollte sich krank melden, aber Jackson brachte ihn dazu, mit ihnen zur Arbeit zu gehen. Während des Spaziergangs erinnerte sich Andrew daran, dass er Meredith geküsst hatte, und er war entsetzt. Er bemerkte ein Auto, das auf den Zebrastreifen zuraste und zog Maggie und Jackson aus dem Weg. Das Auto hat Nisha angefahren. Andrew rief einen Krankenwagen und Jackson dankte ihm, dass er ihr Leben gerettet hatte. Im Krankenhaus ging er zu Meredith und entschuldigte sich dafür, dass er sie geküsst hatte. Er versprach, dass es nicht wieder vorkommen würde, aber ohne dass er es wusste, hatte sie sexuelle Träume von ihm gehabt. Im OP brachte Vik eine Flasche Haarpflegemittel, die im Rektum eines Mannes steckte, zur Explosion, indem er eine Blutung in der Umgebung der Flasche verätzte. Die Flasche schoss durch den OP und traf Vik, dessen Ärmel Feuer fing. Andrew reagierte schnell und löschte die Flammen. Vik dankte ihm, dass er ihm das Leben gerettet hatte. Andrew und Richard gelang es nicht, den Patienten wiederzubeleben. Das Hochgefühl, drei Leben an einem Tag gerettet zu haben, holte Andrew aus der Flaute heraus, in der er sich seit Sams Weggang befunden hatte, und er wollte wieder Leben retten. Seine wiedergewonnene Lebenslust führte dazu, dass er einem Patienten ein Motorrad abkaufte, nachdem dieser damit einen Unfall gehabt hatte. Nachdem er es ausprobiert hatte, bot er Richard an, eine Runde zu drehen.

Sein Motorrad erregte die Aufmerksamkeit von Maggie, Meredith und Amelia. Maggie versuchte, ihn mit Amelia zu verkuppeln, um sie dazu zu bringen, Owen zu verlassen, bevor Teddy ihre Schwangerschaftsbombe fallen lassen konnte, aber Amelia war nicht interessiert. Andrew war überrascht, dass sie das tun würde, wenn man seine Vergangenheit mit Maggie bedenkt, aber sie sagte, ihre Geschichte sei uralt. Dann fiel ihm Meredith ins Auge, die ihm seit dem Kuss nicht mehr aus dem Kopf gegangen war. An diesem Abend ging Andrew mit Link und Richard in Joe's Bar. Carina teilte Andrew mit, dass sie nach Italien zurückkehren würde, weil etwas mit ihrem Vater los sei. Sie sagte ihm nur, dass er nicht im Sterben liege, ging aber nicht weiter darauf ein. Sie trafen auf Meredith, die sich für ein Date herausgeputzt hatte, und Andrew war von ihrer Schönheit überwältigt. Andrew, Maggie und Bailey behandelten Natalie Forrester, deren Zustand sich rapide verschlechterte. Evan Forrester versuchte, ihren bevorstehenden Tod vor ihrem Sohn Max zu verbergen, aber er hatte bemerkt, dass es ihr nicht gut ging. Andrew nahm ihn mit zum Hubschrauberlandeplatz, um ihn abzulenken. Andrew erzählte ihm die Geschichte vom Tod seiner Mutter, um ihm zu zeigen, dass die Wahrheit beängstigend sein kann, aber Max nahm daraus nur mit, dass sein Vater ihn über den Tod seiner Mutter anlog. Max rannte daraufhin weg. Andrew lief ihm hinterher. Während er im Krankenhaus nach Max suchte, traf er auf Carina und sagte ihr, dass sie eine gute Schwester sei. Andrew und Maggie schlossen sich den Suchbemühungen der Station 19 an und er war von ihrer Arbeit beeindruckt. Als die Rettungsaktion beendet war, gab er Vic die Nummer eines Feuerwehrmannes, der ihm gegenüber ziemlich feindselig war, weil er entgegen dem Protokoll mitgegangen war.

Als Owen für den Tag ausfiel, übernahm Richard das Kommando in der Notaufnahme und bot Andrew an, die Praktikanten dort zu beaufsichtigen. Richard sah ihnen beim Nähen mehrerer Wunden zu und wies darauf hin, dass Levi ein paar Tipps brauchte, die Andrew dann auch gab. Richard sagte ihm, dass er das selbst hätte bemerken müssen, und forderte ihn auf, die Initiative zu ergreifen. Später musste ein Patient intubiert werden. Levi ging los, um Richard zu holen, aber Andrew hatte es bereits selbst getan, ohne die Hilfe von Taryn anzunehmen, als er ankam. Richard erinnerte ihn daran, dass sie ein Lehrkrankenhaus seien. Andrew dachte, Richard habe ein Problem mit ihm, aber Richard sagte, es sei das Gegenteil. Er brauchte Ärzte, die nicht nur die beste Pflege leisteten, sondern auch andere lehrten, das Gleiche zu tun, und er sah in Andrew das Potenzial dazu. Nach der Arbeit gingen Andrew, Link und Richard wieder zu Joe's, um Gitarre zu spielen und zu singen.

Andrew sollte zusammen mit Meredith und Alex Flor Medina operieren, aber als er herausfand, dass Flor ein wenig in ihn verknallt war und es vorzog, dass er sie nicht operierte, beschloss er, die Operation auszusitzen. Er sagte Meredith, dass er wirklich gerne mit ihr arbeiten würde, aber sie sagte, dass es in der Zukunft mehr Gelegenheiten dazu geben würde. Andrew schaute nach der Operation bei Flor vorbei und setzte sich zu ihr. Sie fragte ihn nach einigen seiner Lieblingsdinge und ob er eine Freundin habe. Er sagte ihr, dass er keine habe. Danach traf er Meredith und machte ihr ein Kompliment zu der Blume, die sie hinter ihr Ohr gesteckt hatte. Sie scherzen über sein post-operatives "Date" mit Flor und er fragt sie nach ihrem Date, das von Cece Colvin arrangiert worden war. Sie erzählte ihm, dass sie den Kerl verscheucht hatte. Dann kam der Aufzug und sowohl Andrew als auch Link hielten ihr die Türen auf. Verwirrt von ihrer plötzlichen Ritterlichkeit, beschloss sie, die Treppe zu nehmen.

Andrew wurde mit Ceces Fall betraut, als sich ihr Zustand zu verschlechtern begann. Ein Patient, der bei dem Sturm verletzt worden war, passte perfekt zu ihr. Sie sagten Cece Bescheid und Andrew erklärte ihr, dass sie dieses Organ nur bekam, weil der Sturm UNOS daran hinderte, das Organ an einen anderen Ort zu schicken. Er betonte, dass sie sich in einem schlechten Zustand befand und die Wahrscheinlichkeit groß war, dass sie es nicht schaffen würde, den Tisch zu verlassen. Trotzdem nahm Cece die Organe an und forderte Meredith auf, so viel Freude wie möglich aus dem Leben zu schöpfen, das ihr geschenkt worden war. Danach hörte Andrew zufällig, dass Meredith an diesem Abend Link's Einladung zu einem Drink angenommen hatte. Andrew fand Meredith dann im Untersuchungsraum und entschuldigte sich dafür, dass er Cece gegenüber so offen gewesen war. Sie nannte ihn mutig, weil er das getan hatte. Dann sagte er ihr, dass er seit dem Kuss an sie gedacht habe und dass er sie wissen lassen wolle, dass er eine ihrer Optionen sei. Er sagte, er sei ein leitender Assistenzarzt, also wäre es kein Machtmissbrauch, und fügte hinzu, dass es Maggie auch nichts ausmachte. Sie könne sich alle möglichen Ausreden ausdenken, aber er sagte, dass es etwas Unbestreitbares zwischen ihnen gäbe. Sie hätten sich fast geküsst, aber Meredith sagte, dass sie sich selbst nicht traue. Sie versprach, über das nachzudenken, was er gesagt hatte, und ging. Später landeten sie zusammen in einem Aufzug auf dem Weg zum OP für Cece. Wegen eines Stromausfalls blieb der Aufzug zwischen den Stockwerken stecken und sie saßen zusammen fest.

Keiner von ihnen hatte ein Signal. Er verglich ihre Situation mit der in der TARDIS, wo Zeit und Raum und die Regeln nicht gelten, aber sie sagte, die Regeln gälten immer noch. Sie setzten sich und sie fragte ihn, ob er nach Italien ziehen wolle, und versprach, dass es unter ihnen bleiben würde. Auf Italienisch erzählte er die Geschichte, warum sich seine Mutter und sein Vater getrennt hatten. Dann versuchte er, sie zur Falltür hochzuziehen, aber sie konnte sie nicht erreichen. Sie ließ sich zurück in seine Arme fallen und ihre Lippen berührten sich fast. Er fragte, warum es so schlimm sei, wenn sie sich küssten. Sie wiederholte, dass sie seine Vorgesetzte sei und dass sie versuche, aus ihren Fehlern der Vergangenheit zu lernen. Auf Italienisch erzählte er ihr, wie sehr er sie küssen wollte. Sie erzählte, dass sie Italienisch auf dem College belegt hatte und daher jedes Wort verstand. Als sie sich einander zuneigten und sich fast küssten, setzte sich der Aufzug wieder in Gang. Die Türen öffneten sich und sie eilte in den OP. Sie verlor Cece im OP und traf Andrew, nachdem sie aus dem Aufzug gestiegen war. Er scherzte, sie scheine nicht aus ihren Fehlern zu lernen, da sie immer noch den Aufzug benutze. Sie kommentierte sein großspuriges Verhalten, und er lud sie zu einem Date ein. Link kam daraufhin auf sie zu und stellte ihr die gleiche Frage. Sie fühlte sich von Ceces Geist verfolgt und ging nach Hause zu ihren Kindern, ohne einem von ihnen eine Antwort zu geben.

Wann immer sie zusammen operierten, beobachtete Andrew Meredith genau und versuchte, sie zu verführen. Bei einem anderen Fall musste Andrew einspringen, um eine subtotale Kolektomie durchzuführen, als Owen versehentlich vom Anästhesisten gelähmt wurde. Alex meldete sich später und sagte ihm, dass er gute Arbeit geleistet habe. Im Hochgefühl schickte Andrew Meredith eine SMS, damit sie mit ihm seinen Alleinflug feierte, aber sie lernte Link auf der Geburtstagsparty ihres Sohnes kennen und ignorierte ihn. An Heiligabend versuchte Andrew erneut sein Glück und lud Meredith auf einen Drink ein, aber sie war auf dem Weg nach Hause, um ihre Kinder ins Bett zu bringen, damit der Weihnachtsmann kommen konnte. Sie lud ihn jedoch ein, mit ihr zu Jo und Alex' Silvesterparty zu gehen. Nachdem sie nach Natasha Deon geschaut und Merediths Gespräch mit Link beobachtet hatten, fragte Andrew sie, wann sie aufhören würde, Link zu vertrösten und ihm falsche Hoffnungen zu machen. Meredith war sich nicht sicher, ob es falsche Hoffnung war. Andrew hatte es satt, Zeit damit zu verschwenden, nicht mit ihr zusammen zu sein. Er dachte, sie sei nicht mutig genug, sich für ihn zu entscheiden und fragte, ob die NYE-Party ein Date sei oder ob sie ihn dort ignorieren würde. Sie bestätigte, dass es ein Date war. Sie entschied sich jedoch, bei Natasha und Garrett zu bleiben und ließ sowohl Andrew als auch Link stehen.

Er war wütend auf sie, und sie entschuldigte sich, sagte aber, sie habe einen Patienten. Er sagte ihr, dass sie auch ein Telefon habe und dass es einfach unhöflich sei, ihn wie einen Fußabtreter zu behandeln. Während einer weiteren Operation an Natasha outete sich Levi als schwul und sagte, er habe jemanden gefunden, der ihn glücklich mache. Andrew sagte, das Leben sei zu kurz, um es nicht mit jemandem zu teilen, der deine Welt erhellt, und deutete Meredith nicht gerade subtil an, dass er mit ihr zusammen sein wolle. Am Valentinstag hatte sich Natashas Zustand verschlechtert, aber Meredith drängte Garrett, nicht aufzugeben. Andrew fragte sich später, wie sie Garrett das sagen konnte, wenn sie selbst ständig vor der Liebe davonlief. Früher habe er gedacht, dass sie so über ihn hinweg sei, aber er habe seine Meinung darüber geändert. Er nannte sie ein Kind, das sich hinter Ausreden wie ihrem Job und ihrer Familie versteckte. Meredith drehte sich dann um und lud Link zu einem Date ein. Später war Andrew anwesend, als Meredith eine Hochzeit zwischen einer sterbenden Natasha und Garrett vollzog. Danach nahm Andrew Meredith zu einem spontanen Rendezvous mit Champagner auf das Dach mit. Sie brachten einen Toast auf Garrett und Natasha aus. Sie entschied sich, nicht zu ihrem Date mit Link zu gehen und teilte ihren ersten richtigen Kuss mit Andrew.

Meredith weigerte sich, Andrew auf ein richtiges Date mit ihr gehen zu lassen, bevor sie es nicht mit Maggie abgesprochen hatte, also kaufte er ihr Kaffee und starrte sie bei der Arbeit sehnsüchtig an. Sie nahm ihn zur Seite und sagte ihm, er solle mit dem Anstarren aufhören, da es sie ablenke. Am Ende des Tages rief Meredith Andrew in einen Aufenthaltsraum. Sie hatte Maggies Segen erhalten und beschloss, mit ihm auszugehen, da sie nicht auf dem Rücksitz seines Motorrads sitzen wollte. Er stimmte dem Plan zu, aber nur, wenn er sich damit belohnen konnte. Sie küssten sich und gingen händchenhaltend weg. Andrew assistierte Meredith, als sie den Rekord für die längste Operation im Krankenhaus brach. Er lenkte sie ab, als sie ihn brauchte, indem er ihr eine Geschichte erzählte, in der er als Kind glaubte, den Rekord für die meisten Achterbahnfahrten an einem Tag gebrochen zu haben. Nach der Operation fand Andrew sie schlafend auf einer Trage in einem Flur. Er legte sie in ein Bett in einem leeren Raum und ließ sie dort schlafen.

Am Tag von Catherines Party informierte Meredith Chief Karev über ihre Beziehung. Sie gingen gemeinsam zu der Party, aber da sie ihr Haus für sich allein hatten, hatten sie nicht vor, lange zu bleiben. Meredith wurde jedoch in Amelias Drama mit Owen hineingezogen, was sie daran hinderte, bald zu gehen. Da Amelia vorhatte, im Haus zu übernachten, zogen sich Meredith und Andrew zurück, um im Gästezimmer zu knutschen. Er erhielt einen Anruf von Carina, den er jedoch ablehnte, um seine Freundin weiter zu küssen. Sie wurden von Richard ertappt, der peinlich berührt ging. Sie kehrten nach unten zur Party zurück und versuchten, sich normal zu verhalten, indem sie das Catering-Personal ablösten. Sie schoben ein Tablett mit Frühlingsrollen in den Ofen. Das Tablett war aus Plastik und verursachte, dass sich die gesamte Wohnung mit Rauch füllte. Alle wurden evakuiert. Als sie auf der Straße waren, beschlossen sie, zu Andrew zu gehen, um weitere Ablenkungen zu vermeiden. Als sie dort ankamen, trafen sie auch auf Carina und Vincenzo, ihren Vater. Er begrüßte seinen Sohn und Andrew stellte ihm Meredith vor.

Die Geschwister kamen ins Gespräch und Andrew erfuhr, dass sein Vater hierher gekommen war, um medizinische Forschung zu betreiben. Er schien ihm stabil zu sein, während Carina darauf bestand, dass er bipolar sei. Er besuchte Meredith kurz in ihrem Labor, um ihr einen Kuss zu geben, und schloss sich dann seiner Familie an, um Alex die Forschung vorzustellen. Vincenzo war auf der Suche nach einer Finanzierung für die externe Schwangerschaftsforschung, die er bereits in Tierversuchen erprobt hatte. Nach 125 Tagen wurde ein gesundes Schaf geboren. Alex bat um etwas Bedenkzeit. Andrew und Vincenzo tranken daraufhin einen Kaffee. Vincenzo sagte ihm, er hoffe, sie könnten die Zeit aufholen, die sie verloren hätten, weil seine kontrollierende Mutter zwischen sie getreten sei. Er versicherte Andrew, dass die Forschung ihn auf die Landkarte bringen würde, so dass Meredith nicht mehr über ihn hinweg sein würde. Später fand Meredith Andrew und Carina streitend vor. Andrew hatte beschlossen, sich für die Forschung zu melden, während Carina darauf bestand, dass es ihrem Vater nicht gut ging. Sie erklärte, dass sie ihren Vater besser kenne als Andrew und dass ihr Vater wisse, wie er Andrew manipulieren könne, damit er nach seiner Pfeife tanze. Meredith hatte ihre Zweifel, da sie genau wusste, wie sehr das eigene Urteilsvermögen getrübt werden kann, aber Andrew war sich seiner Sache sicher und bat sie, ihm zu vertrauen. Alex beschloss, die Forschung zu finanzieren. Bevor sie ihrem Vater beim Einrichten des Labors halfen, trafen sich die Geschwister draußen. Carina, die selbst noch unschlüssig war, hoffte, dass Andrew in dieser Sache Recht hatte.

Andrew verbrachte seine ganze Zeit mit der Forschung und verbrachte sogar Nächte im Labor, um die Lämmer zu überwachen. Meredith brachte ihm Kaffee als Friedensangebot, um sich für ihre Verdächtigungen gegenüber seinem Vater zu entschuldigen. Er wusste das zu schätzen und lud sie ein, eine Nacht bei ihm zu verbringen, wenn er sie selbst dort verbringen würde. Sie nahm das Angebot an und machte sich an die Arbeit. An diesem Morgen starb ein Lamm und es kam zu einem Streit zwischen Carina und Vincenzo, der erstere aus dem Arbeitszimmer warf. Alex ließ sie einen Bericht über die Angelegenheit schreiben, damit er ihn überprüfen konnte. Carina flehte Andrew an, sich die Krankheit ihres Vaters anzusehen, aber Andrew bestand darauf, dass es ihm gut ginge. Carina hielt das Projekt für zu wichtig, um es durch ihren Vater ruinieren zu lassen. Andrew beharrte darauf, dass sie nicht den richtigen Abschluss habe, um ihn zu diagnostizieren, und dass sie sich mit ihrem Vater immer auf diese Weise anlegte. Während er die Arbeit fortsetzte, sagte Andrew zu seinem Vater, er solle seine Wutanfälle unter Kontrolle halten, da sie nicht zu ihrer Glaubwürdigkeit beitrügen. Sie sprachen über Carinas Rückzug und Vincenzo wollte die Hand ausstrecken, um Frieden zu schließen, aber Andrew sagte ihm, dass sie mit einer Traumapatientin beschäftigt sei, die ihr Baby verlieren könnte. Vincenzo ging hinter dem Rücken der anderen hin und bot dem Paar seine Forschung als Lösung an. Alex schimpfte mit ihm, aber Vincenzo konnte nicht verstehen, dass es für Versuche am Menschen noch viel zu früh war.

Andrew erkannte schließlich die Wahrheit, aber Vincenzo blieb unbeeindruckt und erklärte, er sei der einzige, der bereit sei, alles zu tun, um das Baby zu retten. Andrew erkannte, dass es genau wie in jener Nacht war, als er darauf bestand, die sieben Menschen allein zu retten. Andrew sagte ihm, dass es barmherziger sei, das Baby jetzt sterben zu lassen, als es in einem Sack durch die Hände eines verrückten Wissenschaftlers sterben zu lassen, der nicht wusste, was er tat, aber Vincenzo war nicht einverstanden. Alex versammelte daraufhin die DeLucas in seinem Büro und verkündete, dass er die Finanzierung zurückziehen würde. Wütend und nicht gewillt, jemandem die Leitung zu überlassen, packte Vincenzo seine Sachen zusammen und verlegte seine Forschung zurück nach Italien. Meredith besuchte Andrew, als er das Labor ausräumte, und er ging auf sie los. Sie erklärte, sie würde nie sagen, dass sie im Recht gewesen sei. Er entschuldigte sich und sagte, er solle sich nicht in der Nähe von Menschen aufhalten. Sie sagte ihm, er solle ihr Bescheid geben, wenn er etwas brauche und ging.

Andrew hielt sich weiterhin von Meredith fern. Andrew wurde von Alex für eine totale Pankreatektomie eingeteilt. Die Operation wurde abgesagt, weil die Laborwerte des Mädchens einen hohen Blutzuckerspiegel aufwiesen. Alex sagte Andrew, dass es ihm leid täte, dass die Operation abgesagt wurde. Da er vermutete, dass Meredith ihre Beziehungen spielen ließ, um ihn aufzumuntern, schrie Andrew, dass er keine Gefallen von ihm brauche. Später fanden die Ärzte heraus, dass das Mädchen ihre Operation durch das Trinken von Saft sabotiert hatte. Sie fanden heraus, dass sie die Operation nicht wollte, weil sie dann wieder in die Schule gehen müsste, wo sie gemobbt wurde. Andrew drängte die Mutter zu sehr, ihre Tochter zu der Operation zu überreden, so dass Alex ihn von dem Fall abzog. Andrew sprach daraufhin hinter Alex' Rücken mit dem Mädchen und erzählte, wie er selbst das Mobbing überlebt hatte. Alex führte dann die Operation ohne Andrew durch, um ihn für seinen Ungehorsam zu bestrafen. Später schrie Andrew Alex an, er sei unprofessionell, aber Alex sagte ihm, dass er der Unprofessionelle sei. Er hätte erst mit Nora sprechen sollen, bevor er auf ihre Mutter losgegangen sei. Alex verstand, dass Eltern ihren Kindern etwas antun können, aber Andrew ließ zu, dass dies seine Arbeit und seine heutige Beziehung beeinträchtigte. Alex sagte ihm auch, er solle den Leuten nicht in die Hand beißen, wenn sie die Hand ausstrecken, denn dann würden sie damit aufhören. An diesem Abend besuchte Meredith ihn zu Hause und sagte ihm, dass sie sich nicht mehr wundern würde, wenn ihr Freund sie ignorieren würde. Andrew verstand und sagte, es tue ihm weh, dass er seinem Vater nicht helfen könne, deshalb brauche er etwas Zeit, um zu trauern, und er wolle sie nicht mit in den Abgrund ziehen. Jetzt war er bereit, sie wieder einzulassen. Er kochte ihnen ein Abendessen und sie genossen die Gesellschaft des anderen.

Richard plante eine Solo-Laparotomie für Andrew. Andrew untersuchte die Patientin, die ihm vor Richard ein Kompliment über sein Aussehen machte. Dann bat sie Andrew, sich ihr Instagram anzuschauen. Richard sagte ihm, das gehöre zum Job, also willigte Andrew ein und hörte sich an, wie die Patientin über Crossfit sprach. Im OP fragte Richard nach dem langfristigen Plan. Andrew dachte, er würde über seine Beziehung zu Meredith sprechen und sagte, dass sie noch nicht darüber gesprochen hätten. Er sagte, er respektiere, woher Meredith komme und dass sie für ihn erstaunlich sei. Richard sagte dann, er habe Andrews Karriere gemeint. Andrew sagte, er fühle sich zur allgemeinen Chirurgie hingezogen. Die Operation musste auf einen offenen Eingriff umgestellt werden, als sie auf einen toten Darm stießen. Richard wollte übernehmen, aber Andrew kannte die Schritte einer Ileocektomie und führte sie durch. Als Andrew fertig war, lobte Richard ihn und sagte, er werde ein gutes Wort beim Chef der Allgemeinchirurgie einlegen. An diesem Abend aßen Meredith und Andrew wieder bei ihm zu Hause zu Abend und er erzählte ihr von seinem Tag.

Im weiteren Verlauf ihrer Beziehung hatten sie auch Sex in Merediths Haus, aber sie erlaubte ihm noch nicht, dort zu übernachten. Eines Nachts, als er sich hinausschlich, traf er Zola, die gerade Wasser aus der Küche holte. Er kehrte zu Meredith zurück, um ihr davon zu erzählen. Sie hasste es, dass ihr Plan, wie sie es ihnen sagen sollte, nun über den Haufen geworfen wurde, aber er war froh, dass sie es so geplant hatte. Dann prüfte sie, ob die Luft rein war, bevor sie ihn wieder hinausschickte. Später bei der Arbeit erzählte Meredith ihm, dass es Zola gut zu gehen schien, und sie fragte ihn, ob er Kinder mag. Das tat er und nannte seine 16 Cousins und Cousinen ersten Grades, die er alle liebte. Später mussten Meredith und Andrew ein Baby von einer Frau zur Welt bringen, die nicht wusste, dass sie schwanger war. Meredith beobachtete später, wie Andrew das Baby im Zimmer der Frau hielt, was sie davon überzeugte, ihren Kindern von ihm zu erzählen.

Gefängnis und Beenden der Beziehung[]

Bei seiner Arbeit in der Klinik traf Andrew auf Gabriella und ihren Vater Luis Rivera. Luis war mit einem Visum in die Vereinigten Staaten gekommen und hatte Asyl beantragt. Sobald er eine Wohnung hatte, holte er seine Familie nach, aber sie wurden an der Grenze aufgehalten und getrennt. Gabby war gerade mit starken Unterleibsschmerzen in Seattle angekommen, da sie in der Haft nur wenig medizinische Versorgung erhalten hatte. Bei ihr wurde eine Obstruktion diagnostiziert, und sie musste operiert werden, wofür Luis nicht aufkommen konnte. Andrew nahm ihn mit, um die Formulare für die staatliche Krankenversicherung auszufüllen, was jedoch abgelehnt wurde, weil er zu viel Geld mit der Reinigung von Büros verdiente. Meredith, die sich dem Fall angeschlossen hatte, versprach, dass sie einen Plan hätte, der darin bestand, Ellis' Namen in die Formulare einzutragen, damit sie ihre Versicherung in Anspruch nehmen konnten. Sie wusste, dass dies falsch war, bestand aber darauf, dass sie versuchte, etwas noch Falscheres zu beheben. Bei der Operation stellte sich jedoch heraus, dass die Obstruktion durch ein Lymphom verursacht wurde, was bedeutete, dass der Fall nicht mit einer einzigen Operation erledigt war. Andrew sah zu, wie Meredith und Richard beschlossen, Gabby auf dem Papier kränker zu machen und sie 30 Tage lang im Krankenhaus zu behalten, damit eine neue staatliche Regelung in Kraft treten konnte, die unabhängig vom Einkommen war. Den ganzen Tag über hatte Andrew geschwiegen, so dass Meredith annahm, er sei mit ihrem Vorgehen nicht einverstanden. Tatsächlich aber bewunderte er sie. Er sagte ihr, er hätte Gabby sein können, als er aus Italien hierher gekommen war, und es gefiel ihm, dass sie nicht wegschaute, wie so viele Leute es taten. Er hatte geschwiegen, weil er Angst hatte, ihr zu sagen, dass er sie liebt, wenn er den Mund aufmacht. Verblüfft sagte sie ihm, sie sei froh, dass sie das geklärt hätten und ging schnell wieder.

Andrew verbrachte die Nacht in einem Stuhl neben Gabbys Bett. Sie weckte ihn auf, indem sie ihre Stofftiere nach ihm warf. Später, als sie zugab, Angst vor dem MRT zu haben, nahm er sie mit, um einen Scan von einem ihrer Stofftiere zu machen und ihr zu zeigen, wie es funktionierte. Alex kam währenddessen herein und deutete eine Karriere in der Pädiatrie an. Später traf Andrew Jo und Meredith vor dem Konferenzraum, in dem sich Bailey und Catherine den ganzen Tag verkrochen hatten. Meredith bat ihn, auf Jo aufzupassen, während sie sich auf die Suche nach Alex machte. Jo erwähnte Meredith gegenüber sein Liebesgeständnis, wurde aber bald von Bailey in den Raum gerufen.

Dort erfuhr er, dass die Versicherungsgesellschaft den Versicherungsbetrug entdeckt hatte. Andrew nahm die Schuld für Meredith auf sich. Bevor er verhaftet wurde, durfte er Meredith, die in der Druckkammer festsaß, mitteilen, was er getan hatte. Er sagte ihr, dass er sie über Gabbys Versicherung angelogen habe und entschuldigte sich dafür, den Namen ihrer Tochter benutzt zu haben. Er sagte, was er getan habe, sei ihr und ihren Kindern gegenüber nicht fair gewesen, die sie gebraucht hätten. Meredith erkannte, was er tat, und flehte ihn an, es nicht zu tun, aber er war fest entschlossen und wurde von Catherine abgeführt.[51]

Andrew wurde verhaftet und aus dem Krankenhaus begleitet. Meredith besuchte ihn später im Gefängnis und sagte ihm, dass sein Schritt dumm sei und dass er seine Lizenz verlieren würde. Er sagte, dass er in einen Raum gerufen und nach Details gefragt wurde und er sich nicht dazu durchringen konnte, sie auszuliefern. Sie sagte ihm, dass er einen gewissen Selbsterhaltungstrieb entwickeln müsse, wenn sie zusammen sein wollten. Sie wolle ihre eigenen Fehler bereinigen und in ihrer Wahrheit leben, denn das, was sie zu beheben versuche, sei so viel falscher als das, was sie getan habe. Meredith sagte ihm daraufhin, dass sie sich selbst anzeigen würde, um es herauszuholen. Sie gab zu, dass sie sich schrecklich fühlte. Sie erklärte, dass sie ihn auch liebte, und ging dann hinaus, um sich zu stellen.

Meredith machte reinen Tisch und die Anklage gegen Andrew wurde fallen gelassen. Er saß während des Treffens in ihrer Ecke, wo sie zugab, dass sie ihre Taten nicht wirklich bedauerte und stattdessen dem System die Schuld gab, was dazu führte, dass sie vom Gericht zu gemeinnütziger Arbeit verpflichtet wurde, um Müll auf der Straße aufzusammeln. Daraufhin kehrte er mit einer eingebildeten Haltung gegenüber Bailey zur Arbeit zurück, da er wusste, dass sie Hilfe brauchte. Er wurde mit dem Fall von Jai Prishna betraut. Er überzeugte Jais Frau Mari, die Hoffnung noch nicht aufzugeben, obwohl Jai seinen schlimmsten Albtraum durchlebte, an Maschinen angeschlossen zu sein. Er versprach ihr, ihr zu sagen, wann es an der Zeit sei, die Hoffnung aufzugeben, aber eine Woche später erholte sich Jai ohne Defizite. Nach ein paar Wochen Zivildienst aß Meredith mit Andrew Eis und erzählte ihm, dass sich ihr Zivildienst in Zolas Schule herumgesprochen hatte, aber das war ihr egal, denn sie und ihre Kinder waren gesund und sie hatte in der Arbeit ein Gefühl der Erfüllung gefunden. Während er darüber scherzte, einen Laden zu überfallen, um selbst etwas Urlaub am Straßenrand zu bekommen, verflog ihre Freude, als sie erfuhr, dass die Ärztekammer gegen ihre Lizenz vorging.

Andrew setzte Meredith zu ihrem Zivildienst ab, als sie erfuhr, dass die Anhörung zu ihrer medizinischen Zulassung in drei Monaten stattfand. Zusammen mit den anderen Assistenzärzten nahm Andrew an Baileys Skills Lab über den axillär-bifemoralen Bypass für Wade Foltz teil, wo er darauf hinwies, dass sie andere Transplantate verwendete als Meredith. Er beendete das Skills Lab als Erster, aber obwohl Bailey versprochen hatte, dass derjenige, der als Erster fertig ist, die Anastomose durchführen darf, entschied sie sich stattdessen für Taryn, die nur wenige Sekunden nach ihm fertig war. Sie erlaubte ihm jedoch, mit ihnen zu operieren. Als es an Taryns Naht eine Blutung gab, ließ Bailey Andrew einspringen, um sie zu stillen. Wade ging es nach der Operation gut. Andrew konfrontierte Bailey damit, dass sie sich für Taryn entschieden hatte, obwohl er derjenige hätte sein sollen, der diesen Teil der Operation durchführte. Er deutete an, dass sie ihn wegen seiner Beziehung zu Meredith ausgegrenzt hatte. Sie warnte ihn, ihre Methoden nicht in Frage zu stellen, da Taryn das Adrenalin und die Angst erleben müsse, die einen Chirurgen ausmachen, und sagte ihm, er solle das nicht persönlich nehmen. Sie schlug ihm vor, über seine Karriere nachzudenken und gewisse Loyalitäten loszulassen. Nach der Arbeit bei Meredith erzählte sie ihm, dass sie einen Artikel über die Zerrissenheit des medizinischen Systems schreiben würde, nachdem sie während ihres Zivildienstes so viele Probleme gesehen hatte. Als sie Meredith wieder absetzte, erzählte sie ihm, dass sie sich mit einer Website in Verbindung gesetzt hatte, die an einer Veröffentlichung ihres Artikels über das Gesundheitssystem interessiert war. Sie zählte einige Ideen auf, die sie hatte und die der Ärzteschaft sauer aufstoßen würden. Es war ihr egal, da sie sowieso schon im Streit lagen. Bei der Arbeit musste Andrew die Verantwortung übernehmen und sich Baileys Wut stellen, als Levi unter seiner Aufsicht einen Katheterführungsdraht in einen Patienten fallen ließ. Es gelang ihnen, den Patienten im Katheterlabor zu retten. Danach ließ Andrew Levi die Familie des Patienten informieren, aber er musste das übernehmen, da Levi sich zu sehr mit unnötigen Details aufhielt. Zu Hause erzählte er Meredith davon, während er Link und Amelia zu Besuch hatte. Die beiden kamen, um ihr die Nachricht zu überbringen, dass sie schwanger war. Andrew gratulierte ihnen.

Zu ihrer großen Überraschung hatte die Website alle Ideen von Meredith in einem Artikel zusammengefasst, der Grey Sloan und nicht das medizinische System selbst verunglimpfte. Andrew bemerkte, dass die Assistenzärzte panische Angst vor den Auswirkungen auf ihre zukünftigen Karrieren hatten, aber sie versuchten, ihn wegen seiner Beziehung zu Meredith auszuschließen. Er ging zu Bailey und erzählte ihm, dass es auch einige Terminkonflikte gab, die die Chefärztin nicht lösen konnte, da sie wegen des Artikels gekündigt hatte. Bailey ernannte ihn daraufhin zum Chefarzt und forderte ihn auf, den Schlamassel, den seine Freundin angerichtet hatte, zu beseitigen. Andrew ließ Meredith wissen, wie wütend Bailey war. Am Abend traf er Meredith im Krankenhaus und erfuhr, dass sie versucht hatte, Bailey die Situation zu erklären, was nicht gut lief, und dass sie eine Vorladung vor Gericht bekommen hatte, da ihr Vorgesetzter den Richter darüber informiert hatte, dass sie die Arbeitsgruppe im Stich gelassen hatte. Andrew hasste es, dass sie eine Entscheidung getroffen hatte, die sie ins Gefängnis bringen konnte, und dass sie aktiv dazu beitrug, dass sie ihren Führerschein zu verlieren drohte. Er wollte, dass sie sich zurückhielt, ihre Stunden ableistete und zur Arbeit zurückkehrte, um das System von innen heraus zu verändern. Sie wies darauf hin, dass nichts von dem, was sie schrieb, eine Lüge war, und weigerte sich, auf ihrem Berg von Privilegien zu sitzen und andere Leute ihre eigenen Kämpfe austragen zu lassen. Sie wurde wütend und sagte ihm, wenn er wirklich erwarte, dass sie sich zurücklehne und zulasse, dass Menschen durch das kaputte System verletzt und getötet würden, dann kenne er sie überhaupt nicht. Tom setzte Andrew auf seinen Dienst an, um ihn dazu zu bringen, Meredith dazu zu bringen, die Dinge mit Grey Sloan in Ordnung zu bringen. Er schlug vor, ihr den Sex vorzuenthalten, aber Andrew sagte, das würde bei ihr nicht funktionieren. Meredith erschien daraufhin mit einer kranken Zola und bat Tom, ein Kopf-CT zu machen. Das CT ergab, dass ihr Shunt revidiert werden musste. Da sie an diesem Tag vor dem Richter erscheinen sollte, sagte Andrew zu Meredith, dass er nach Zola Ausschau halten würde, damit sie gehen könne, was sie verärgerte. Er bot auch an, während der Operation bei Meredith zu sitzen, aber sie hasste es auch, dass er anbot, Operationen während seiner Assistenzzeit auszulassen, nur um ihr menschliches Gewebe zu sein. Die Operation verlief gut, und Meredith bat ihn, nach der Operation bei Zola zu bleiben. Am Abend traf sie ihn zufällig, als sie Wackelpudding für ihre Tochter suchte. Andrew hatte diese Bitte vorausgesehen und reichte ihr einen Becher. Merediths Anwalt kam daraufhin zu ihnen und teilte ihnen mit, dass sie die Stunden, die sie bei der gemeinnützigen Arbeit versäumt hatte, im Gefängnis nachholen müsse.

An Halloween, als Meredith im Gefängnis war, holte Andrew die Kinder ab, um sie zur Schule zu fahren. Er wollte Zola bei ihren Kostümflügeln helfen, aber sie lehnte seine Hilfe ab und sagte ihm, er sei nicht ihr Vater. Während er mit Jackson zusammenarbeitete, erkundigte sich Jackson nach Meredith. Andrew gab zu, dass er nicht wirklich wusste, wie es ihr ging, da ihre acht erlaubten Minuten am Telefon hauptsächlich dafür draufgingen, dass er ihr von ihren Kindern erzählte. Er erklärte, dass er aushalf und erzählte ihm von Zolas Reaktion. Jackson sagte, dass es bei Kindern fast immer einen Grund für ein solches Verhalten gibt. Während der Visite kam Maggie, um Zola bei ihm abzuliefern, da sie eine Operation hatte und Zola sich weigerte, in den Kindergarten zu gehen. Zola las ihr Buch, während Andrew sich um seine Patienten kümmerte, aber schließlich entdeckte er, dass sie von ihrem Stuhl verschwunden war. Er fand sie auf der Galerie und fragte sie, ob er an diesem Morgen etwas falsch gemacht habe. Sie mochte es nicht, wenn man ihre Flügel anfasste, weil ihr Vater sie vor seinem Tod repariert hatte. Sie gab zu, dass sie Angst hatte, ihn zu vergessen. Andrew versicherte ihr, dass das nicht passieren würde, da Derek eine solche Legende sei, dass die Leute immer wieder über ihn reden würden, wodurch Andrew selbst viel über ihn erfahren habe. Er erzählte ihr die Geschichte, wie ihr Vater Isaac gerettet hatte, woraufhin Zola sich wieder mit ihm anfreundete. Sie gingen zusammen auf Süßes-oder-Saures-Tour. Während sie die Süßigkeiten verteilten, kam Meredith aus dem Gefängnis nach Hause. Er begrüßte sie kurz, während sie ihre Kinder umarmte, die er dann wieder mitnahm, um die Süßigkeiten zu sortieren, während Meredith mit ihren Schwestern sprach.

Andrew begleitete Meredith, ihre Schwestern und Alex zu ihrer Anhörung vor der Ärztekommission ins Hotel. Andrew wurde als Zeuge aufgerufen und befragt, wann er von dem Betrug erfahren habe. Er sagte, dass er es nicht wusste, bis Richard es tat. Das Gremium wusste durch Unterlagen der Personalabteilung von seiner und Merediths Beziehung. Andrew versicherte ihnen, dass die Beziehung einvernehmlich war und dass Meredith ihn nicht gezwungen hatte, den Betrug geheim zu halten. Er wurde auch zu Unterlagen befragt, in denen festgehalten war, dass er von Oberärzten, einschließlich Meredith, misshandelt wurde, nachdem er von Alex angegriffen worden war. Andrew sagte, das sei eine alte Geschichte und entschuldigte sich bei Meredith dafür, dass er ihren Fall verletzt habe, aber sie sagte ihm, das sei schon in Ordnung. Während einer kurzen Pause setzten sich Andrew und Meredith zusammen und sie sagte ihm, dass ihre Beziehung nicht überleben würde, wenn sie ihre Lizenz verlieren würde, während er weiterhin schneiden dürfte. Andrew verfolgte die Anhörung, die damit endete, dass Meredith ihre Lizenz behalten durfte. Andrew umarmte sie kurz, verschwand dann aber, als sie sich an ihre anderen Kollegen wandte. Er besuchte sie zu Hause und bat sie um ein Gespräch. Sie entschuldigte sich bei ihm für das, was sie gesagt hatte, aber er wusste, dass sie es ernst gemeint hatte. Er sagte ihr, er habe sich vor Gericht und im Krankenhaus für sie eingesetzt und sei für sie ins Gefängnis gegangen, weil er sie liebe. Die ganze Erfahrung machte ihm klar, dass sie ihn nicht als ihren Partner ansah. Als sie in dieser Anhörung über Derek sprach, verstand er endlich ein Gefühl, das er schon eine Weile hatte, nämlich dass sie Derek liebte, aber auch respektierte. Meredith sagte, sie respektiere Andrew ebenfalls, aber er wusste, dass ein Teil von ihr nicht sicher war, ob er jemals auf ihrem Niveau sein würde. Er sagte ihr, sie solle sich etwas Zeit nehmen, um herauszufinden, was sie wolle und ob er dazu gehöre oder nicht.

Am ersten Tag ihrer Rückkehr war Andrew überrascht, sie zu sehen. Sie erzählte ihm, dass sie ihm sagen wollte, dass Bailey sie wieder eingestellt hatte, aber er war zu sehr damit beschäftigt gewesen, sie abzuservieren. Er sagte, er habe sie nicht abserviert, aber sie sagte, das sei ihr egal. Zusammen mit allen anderen Assistenzärzten begannen sie die Visite, bei der sie Cormac Hayes, den neuen Leiter der Kinderchirurgie, kennenlernten. Während der Visite erzählte Andrew Link und Nico, dass er versehentlich mit Meredith Schluss gemacht hatte. Sie wiesen ihn darauf hin, dass er ihr nicht ebenbürtig sei und es vielleicht auch nie sein werde, aber angesichts ihrer eigenen Beziehungen wüssten sie, dass das nicht bedeute, dass sie ihn nicht respektiere. Sie rieten ihm, Meredith zu suchen und das, was er getan hatte, rückgängig zu machen. Er fand sie schließlich, aber nachdem er sie eine Weile beobachtet hatte, ging er einfach weg, ohne mit ihr zu sprechen.[60]

Trotz der zahlreichen Traumata, die durch den Autounfall in Joe's Bar entstanden waren, beauftragte Tom Andrew damit, auf Elliott Calhoun auf der Intensivstation aufzupassen. Währenddessen schrieb Andrew Meredith eine SMS und fragte, ob sie später miteinander reden könnten. Daraufhin begann Elliotts Herz wieder zu schlagen. Andrew suchte Teddy auf, die ihm sagte, er solle Elliott vorbereiten und dann würde sie zu ihm kommen, um Elliott von der ECMO abzunehmen. Das ging gut und Elliotts Frau dankte Andrew für die Rettung ihres Mannes, obwohl Andrew zugab, dass es nicht wirklich sein Verdienst war. Andrew besuchte dann Maggie zu Hause, um ihr mitzuteilen, dass Elliott es geschafft hatte. Sie war erleichtert, das zu hören. Andrew bat sie dann um Rat, wie er mit den Problemen mit Meredith umgehen sollte, da er einige der Dinge, die er gesagt hatte, ernst meinte, aber er erkannte, dass es falsch war, sie zu bitten, sich Zeit zu nehmen. Maggie sagte nur, dass er einer Frau wehgetan habe, die schon mehr als genug für ein ganzes Leben verletzt worden sei. Andrew stand dann da, als ihr eine Klage wegen Sabis Tod zugestellt wurde.

Meredith suchte Andrew auf der Arbeit auf und sagte ihm, dass sie ihn vermisse. Er erinnerte sie daran, dass er nicht mit ihr Schluss gemacht hatte, so dass sie ihn nicht zu vermissen brauchte. Dann erzählte er ihr, dass Suzanne Britland, seine Patientin nach einer Blinddarmoperation, unerklärlicherweise Fieber hatte. Sie sagte ihm, sie würde darüber nachdenken, riet ihm aber, sich an Bailey zu wenden. Sie führten Scans durch, die bestätigten, dass Andrew bei seiner Operation kein Fehler unterlaufen war, aber sie gaben ihnen keine Hinweise darauf, warum Suzanne plötzlich auch eine Herztamponade entwickelt hatte. Da sie nicht weiter wussten, wies Bailey Andrew an, einen Kriegsraum einzurichten und alle Leute zu versammeln, die ihnen helfen konnten. Meredith fand ihn dort und ließ sich von ihm über den gesamten Fall aufklären. Sie versöhnten sich, während sie eng zusammenarbeiteten, und Andrew verbrachte die Nacht bei ihr zu Hause. Während er am Morgen mit ihr rummachte, wurde Andrew angepiept, weil Suzanne auf die Intensivstation verlegt worden war. Er erzählte ihr, dass er ihren Namen benutzt hatte, um Lauren Riley, ein Diagnostik-Genie aus San Francisco, zur Mitarbeit an dem Fall zu bewegen. Andrew wollte über den Stand ihrer Beziehung sprechen, aber Meredith wollte, dass er sich zuerst um Suzanne kümmert. Andrew drängte die Assistenzärzte, an dem Fall zu arbeiten und besuchte Suzanne, die den Artikel über Merediths Krankenhaus aus der Hölle gefunden hatte. Nachdem Andrew die Situation erklärt hatte, traf Lauren Riley ein und erläuterte ihre Methode, noch einmal ganz von vorne anzufangen. Draußen bat Lauren Andrew, Meredith zu holen. Er behauptete, sie sei im OP, aber Maggie wies darauf hin, dass sie in der Nähe stand. Merediths verwirrte Reaktion machte Lauren klar, dass sie belogen worden war. Andrew flehte sie an, zu bleiben, was auch funktionierte. Er beobachtete genau, wie Maggie an ihrem ersten Tag nach ihrer Rückkehr Suzanne operierte. Nach der Operation empfahl Lauren, alle Medikamente abzusetzen, um zu sehen, ob bestimmte Symptome überdeckt wurden. Sie und Andrew stellten Suzanne ihre Idee vor und betonten dabei, dass Lauren die Beste in ihrem Fach sei. Lauren erzählte eine Geschichte über ihre eigenen drei Schwestern, um Hadley und Suzannes Bedenken bezüglich des Krankenhauses zu zerstreuen. Suzanne willigte daraufhin ein. Außerhalb des Zimmers gestand Lauren Andrew, dass sie ein Einzelkind sei und mit Leichtigkeit gelogen habe, um Suzanne zur Zustimmung zu bewegen.

Als sich Suzannes Zustand in den nächsten drei Tagen verschlimmerte, begann Andrew, die Vorgehensweise in Frage zu stellen, doch Lauren bestand darauf. Entschlossen, Suzannes Leiden zu beenden, unterbrach Andrew unhöflich ein Gespräch zwischen Meredith und Cormac, um sie nach einem bestimmten Patienten aus der Vergangenheit zu fragen, der ähnliche Symptome wie Suzanne hatte. Cormac wies ihn auf seine Unhöflichkeit hin und ging. Sowohl Carina als auch Meredith fiel auf, wie schnell Andrew sprach, als er seine Frage erklärte. Besorgt fragten sie ihn, wann er das letzte Mal geschlafen habe, worauf er sich weigerte, zu antworten. Dann kam Lauren, um ihm mitzuteilen, dass die Herzbeutel-Biopsie negativ auf Karzinomatose ausgefallen war. Meredith stellte ihren Fortschritt in Frage, aber Lauren sagte, jede ausgeschlossene Diagnose sei ein Fortschritt. Meredith wies dann darauf hin, dass Andrew frittiert sei und besessen wirke. Lauren sagte, er kenne den Fall in- und auswendig und sie verlasse sich darauf, dass er besessen sei. Suzanne begann aus dem Mund zu bluten und Andrew sah, dass alle ihre Blutkörperchen abgenommen hatten. Während sie eine Knochenmarksbiopsie durchführte, fragte Lauren Andrew, ob er immer noch mit Meredith schlafe. Sie hatte beobachtet, wie sie sich stritten, und kam daher auf die Idee. Er gestand, dass er sich nicht sicher sei, aber Lauren sagte, das erkläre ihre Sorge um sein Wohlergehen. Kurz darauf rief Bailey Andrew in ihr Büro, um ihm mitzuteilen, dass Meredith Suzannes Fall übernehmen würde, wobei der erste Schritt sein würde, sie wieder auf ihre Medikamente zu setzen. Andrew begann zu widersprechen und behauptete, er habe keine Fehler gemacht, aber Bailey unterbrach ihn, bevor er etwas sagen konnte, was er später bereuen würde. Gerade als Lauren ihre Sachen zusammenpackte und all ihre Fortschritte zunichte machte, kamen die Ergebnisse der Biopsie zurück, die Lauren dazu brachten, die Stillsche Krankheit zu diagnostizieren. Sie eilten in ihr Zimmer und spritzten Steroide in Suzannes Infusion, ohne Meredith darüber zu informieren, was sie vorhatten. Meredith bat Andrew draußen um ein Gespräch, aber er ignorierte sie und ging.

Es stellte sich heraus, dass sie Recht hatten, und Suzanne fühlte sich bald besser. Meredith forderte Andrew auf, in ihr Zimmer zu gehen, damit sie sich bei ihm bedanken konnten, aber er meinte, sie könne ruhig reingehen und die Lorbeeren für ihre Patientin einheimsen. Er sagte, er habe Suzannes Leben gerettet, ohne ihr zu danken. Meredith wies darauf hin, dass seine Karriere vorbei gewesen wäre, wenn er sich geirrt hätte, nachdem was er abgezogen hatte. Er fragte, ob sie die Erlaubnis gegeben hätte. Sie gab zu, dass sie ein paar Fragen gestellt hätte, weil sie nicht glaubte, dass er in der richtigen Geistesverfassung war, um eine Entscheidung über Leben und Tod zu treffen. Andrew beharrte darauf, dass es die richtige Entscheidung war. Als sie sagte, er verhalte sich nicht wie er selbst, schrie er sie an, sie sei eine Heuchlerin, da sie selbst nie Regeln befolge. Als Cormac seinen Ausbruch mitbekam, schritt er ein, um sich für Meredith einzusetzen. Andrew erzählte weiter, wie er Suzannes Leben trotz aller Widrigkeiten gerettet hatte. Meredith wies ihn darauf hin, dass er sich wie sein Vater anhöre und sagte ihm, er solle etwas schlafen. Andrew sagte daraufhin, dass er das alles nicht brauche und Meredith auch nicht, also seien sie fertig. Er ging weg, um zu sehen, wie Suzanne wieder mit ihren Kindern vereint wurde.[64]

Als ein Schneesturm über Seattle tobte, hörte Andrew, dass einer von Cormacs Patienten keine Lebertransplantation bekommen konnte, weil die Leber nicht vom Seattle Pres ins Grey Sloan verlegt werden konnte. Andrew sagte, er würde die Leber persönlich holen. Meredith versuchte, ihm das auszureden, indem sie darauf hinwies, dass die Leute erfrieren würden, aber er winkte ab und sagte, er sei an die Kälte gewöhnt. Er erwartete, dass sie seinen Vater wieder erwähnen würde, und ging in die Kälte hinaus, um die Leber zu holen. Schließlich kehrte er mit der Leber zurück, die er mit erfrorenen Fingern direkt in den OP brachte. Gegen seinen Willen wurde Andrew in einen Behandlungsraum gebracht, wo Jackson begann, an seinen Händen zu arbeiten, während Andrew und Carina sich über sein unvorsichtiges Verhalten stritten. Andrew wollte Patienten behandeln gehen, aber Jackson wies ihn darauf hin, dass er seine Hände und seine Karriere verlieren würde, wenn er nicht zur Behandlung bliebe. Jackson tat sein Bestes und sagte, die nächsten zwölf Stunden seien kritisch. Carina und Meredith kamen in sein Zimmer. Meredith sagte, das Kind habe es geschafft. Er sagte aggressiv, dass sie tot wäre, wenn es nach Merediths Willen gegangen wäre. Carina sagte, sie machten sich Sorgen um ihn. Carina sagte, das sei genau wie damals, als ihr Vater die ersten Symptome zeigte, im gleichen Alter wie Andrew jetzt. Andrew reagierte darauf, indem er Meredith aus seinem Zimmer warf.

Nach einem erneuten Streit mit Meredith musste Andrew die obligatorische Therapie bei Cynthia Cole absolvieren, die ihn absegnen musste, bevor er wieder operieren konnte. Während der Sitzung bestand er darauf, dass er nicht dabei sein müsse, und leugnete, irgendwelche Symptome einer Manie gehabt zu haben. Er behauptete, er habe nur ein paar stressige Wochen hinter sich, aber sein Verhalten habe nur das Leben von Patienten gerettet. Nach der Sitzung ging er in die Notaufnahme und reparierte den Überlauf. Da Richard seinen Dienst quittiert hatte, dachte er, dass er aushelfen könnte, aber Bailey verbot ihm immer noch, Patienten zu behandeln. Nach der Arbeit traf Andrew in der Bar auf Jo und bot ihr einen Drink an. Er schlug vor, dass sie Sex haben könnten, da sie jetzt beide Single seien. Sie schüttete ihm ihren Drink ins Gesicht und sagte ihm, er solle sich Hilfe suchen.

Opal, Menschenhandel und sein Tod[]

Andrew untersuchte eine jugendliche Patientin, die unter dem Namen Cindy Wright mit ihrer Tante Opal in die Klinik kam. Er begann zu vermuten, dass die "Tante" in Wirklichkeit eine Menschenhändlerin war, da sie immer Fragen für das Mädchen beantwortete und ihr nicht von der Seite wich. Er trug seine Bedenken Dr. Bailey vor, die aufgrund seines sich verschlechternden psychischen Zustands Zweifel hegte, die Patientin aber dennoch selbst besuchte. Sie fand keinen Grund zur Besorgnis und zog Andrew von dem Fall ab, indem sie ihm sagte, er solle sie am nächsten Morgen in ihrem Büro treffen. Andrew ließ sich jedoch nicht überzeugen und nahm "Cindy" mit in die chirurgische Abteilung, wo Familienangehörige nicht zugelassen sind.

Schließlich gelangten Andrew und die ahnungslose Patientin in den Warteraum, wo sich eine Menschenmenge bildete, als er sich zwischen Opal und Cindy stellte, um sie voneinander fernzuhalten. Er bat verzweifelt um den Sicherheitsdienst, der Opal festhalten sollte, aber Dr. Bailey hielt sie auf und Carina flehte ihn an, sein Verhalten einzustellen. Er forderte alle auf, dem Protokoll zu folgen und eine Menschenkette um Opal zu bilden, aber stattdessen tauschten sie traurige Blicke aus und bildeten die Kette um ihn. Opal und Cindy eilten zusammen und trösteten sich gegenseitig, während Andrew auf einem Stuhl stand und schrie, dass Opal Menschen verkaufe und ihre Zuneigung eine Traumabindung und keine Liebe sei. Dr. Bailey forderte Andrew auf, mit dem Sicherheitspersonal mitzugehen, sonst werde er aus dem Krankenhaus verbannt, woraufhin er zusammenbrach, als ihm klar wurde, dass niemand seinen Glauben unterstützte. Er ging mit ihnen und kündigte seinen Job, anstatt die Suspendierung zu akzeptieren, die Bailey ihm gab. Meredith folgte ihm in ein Treppenhaus, nachdem sie gesehen hatte, wie Dr. Bailey ihm hinterherlief. Er sagte Meredith, dass er, je mehr er versuche, das Unmögliche zu erreichen und das Leben der Menschen zu verändern, desto mehr verurteilt und als verrückt bezeichnet werde. Sie tröstete ihn und flehte ihn an, die Suspendierung anzunehmen, anstatt zu kündigen. Sie einigten sich darauf, dass er das tun würde, solange Dr. Bailey die nationale Hotline für Menschenhandel anrufen würde, damit diese gegen Opal ermittelt. Kurz darauf brachte Opal Cindy mit Gewalt unbemerkt aus der Notaufnahme. Sie dachte, Cindy hätte etwas zu Andrew gesagt, aber Cindy bestand darauf, dass sie es nicht getan hatte. Ohne zu wissen, dass die beiden verschwunden waren, rief Dr. Bailey die Hotline an, und man sagte ihr, sie solle Opal nicht verscheuchen. Da sie jedoch bereits gegangen war, konnten Dr. Bailey und Meredith nur noch hoffen, dass Andrew nicht Recht hatte.

Trotz seiner Beurlaubung kehrte Andrew inoffiziell zurück, um bei der Diagnose von Richard nach dessen öffentlichem Zusammenbruch auf einer Konferenz zu helfen. Andrew schlief in den Wochen, in denen er mit Meredith nach möglichen Ursachen forschte, kaum. Er hinderte Catherine an ihrem Versuch, Richard nach Hause zu bringen, und stürmte in den OP, als Dr. Bailey sich darauf vorbereitete, Richards Nervenbiopsie durchzuführen. Sie versuchte, ihn aus dem Raum zu werfen, aber er stieß ihr Instrumententablett um und überzeugte sie, Richards Blut auf eine Kobaltvergiftung zu testen, da er eine frühere Hüftoperation hatte, die sich verschlechtern könnte. Andrews Diagnose war korrekt, und er durfte sich operieren lassen (Richard aber nicht berühren), nachdem Meredith Dr. Bailey daran erinnert hatte, dass die große Rettung von ihm ausging. Kurz darauf geriet Andrew in einen schweren depressiven Zustand. Trotzdem gelang es ihm, Cindy zu besuchen, als sie in einem schlechteren Zustand ins Krankenhaus zurückkam, diesmal ohne Opal. Er hatte Recht, dass sie ein Opfer des Menschenhandels war, und er war der Einzige, dem sie vertraute. Andrew tröstete sie und blieb bei ihr, wobei er schließlich erfuhr, dass ihr richtiger Name Erin Banks ist. Die Ärzte riefen die Polizei und informierten sie. Andrews depressive Episode hielt an und Richard, Meredith, Bailey und Carina intervenierten mit der Unterstützung seines Psychiaters. Nachdem er einen Moment lang defensiv war, brach er zusammen und sagte, sein einziges Ziel im Leben sei es, nicht wie sein Vater zu enden. Er gab zu, dass es ihm nicht gut ging, aber er wusste nicht, was er tun sollte, und die Gruppe brachte ihn dazu, einer medikamentösen Behandlung zuzustimmen, um seinen Zustand in den Griff zu bekommen. Nach der Intervention arbeitete er an seiner psychischen Gesundheit, und seine Beziehungen zur Gruppe verbesserten sich; schließlich beteiligte er sich an Merediths COVID-19-Behandlung und unterstützte Dr. Bailey nach dem Tod ihrer Mutter.

Opal kehrte während der Pandemie ins Krankenhaus zurück, um nach einem Komplizen von ihr zu sehen, der nach einem verpfuschten Menschenhandel verhaftet und ins Krankenhaus gebracht worden war. Ohne zu wissen, wer sie war, bemerkte Levi sie und untersuchte sie, als sie behauptete, ausgeraubt worden zu sein. Er holte einen Polizeibeamten, der ihre Aussage zu dem Überfall aufnehmen sollte, woraufhin sie eine Geschichte erfand. Kurz darauf verließ sie den Ort, weil sie sich bei Grey-Sloan in Gefahr befand. Andrew entdeckte sie auf dem Parkplatz und nahm die Hilfe von Carina in Anspruch, um Opal zu verfolgen, damit er sie nicht wieder verlor.

Während er Opal durch Seattle verfolgte, wurde Andrew von einem unbekannten Angreifer niedergestochen. Opal und der Angreifer wurden verhaftet, während Andrew ins Grey-Sloan gebracht wurde, wo er von Hunt, Altman und Khan operativ behandelt wurde. Während dieser Zeit befand sich Andrew mit Meredith in ihrer Traumsequenz am Strand, wo sie einige Momente miteinander verbringen konnten. Er sagte ihr, dass er es nicht bereue, Opal gefolgt zu sein, weil wir im Leben ständig Gräueltaten ignorieren, aber es macht Sinn, für die Menschen zu kämpfen. Zurück in der realen Welt wachte er auf und Carina erzählte ihm, dass die Menschenhändler verhaftet worden waren und er viele Kinder gerettet hatte, aber sie war immer noch sauer auf ihn. Obwohl die erste Operation erfolgreich verlief, erlitt Andrew später eine Herztamponade und bekam eine DIC, so dass er erneut operiert werden musste. In der Zwischenzeit sahen Meredith und Andrew, wie eine Frau am Strand nach Andrew rief: seine verstorbene Mutter. Andrew sagte, er müsse gehen, und Meredith sagte ihm, dass sie ihn vermissen würde. Er rannte los, um seine Mutter wiederzufinden. Zur gleichen Zeit teilte Khan Altman, Hunt und dem Rest des Operationsteams mit, dass Andrews Herz nicht wieder anspringen würde, da er bereits seit vierzig Minuten kollabiert war. Widerwillig hörten sie auf und Andrew hatte einen Herzstillstand. Khan fragte, ob jemand den Todeszeitpunkt nennen wolle, doch er wurde nur mit Schweigen und betrübten Blicken empfangen. Er gab den Todeszeitpunkt mit 22:50 Uhr an, und Andrew und seine Mutter gingen Arm in Arm am Strand spazieren.

Persönlichkeit[]

Andrew war sehr selbstbewusst und unbeschwert. Er hatte eine starke emotionale und weiche Seite, besonders wenn es um romantische Beziehungen ging. Manchmal konnte er sehr irrationale Entscheidungen treffen.

Romanzen[]

Giacomo Gianniotti als Andrew de Luca

Maggie Pierce[]

Maggie und er treffen sich in einer Bar. Dort unterhalten sie sich eine Weile, wobei Maggie schon etwas betrunken ist. Die beiden fangen an sich zu küssen, doch für einen Moment hört Maggie auf und betrachtet ihn. Er schaut sie etwas komisch an, ehe sie nickt und die beiden küssen sich weiter. Schließlich landen die beiden bei Maggie zu Hause im Bett. Morgens will er sich einfach wegschleichen, doch Maggie bemerkt es und schämt sich furchtbar dafür, mit ihm geschlafen zu haben. Als er ihr Zimmer verlässt, trifft er auf Amelia, die ihn von oben bis unten mustert. Und überrascht wirkt, ihn zu sehen. Maggie ist die Situation peinlich. In der folgenden Zeit versucht Maggie Andrew so gut es geht zu ignorieren, doch schließlich sprechen sich die beiden aus und einigen sich darauf, dass die Sache zwischen ihnen nie geschehen ist. Doch in dem Moment, in dem Maggie ihm die Hand schütteln will, hält er sie fest und sie beginnen erneut sich zu küssen. So fangen die beiden eine Affäre an. Doch Andrew fängt an diese Heimlichtuerei zu nerven und drängt Maggie, es öffentlich zu machen. Als sie es jedoch tut, beendet Andrew ihre Beziehung, weil er nicht möchte, dass er eine Sonderbehandlung erhält...

Jo Wilson[]

Nachdem es ihm nach dem Vorfall mit Alex Karev besser geht und der Tag, wo sie zum Gericht gehen müssen, sich immer weiter nähert, kommen sich Jo und er näher, da Dr. Bailey ihnen verboten hat über das Thema zu reden und sie die Einzigen sind, die sich einander verstehen und wegen Jo's Geheimnis gut heimlich darüber reden können. Sie unternehmen viel gemeinsam und werden gute Freunde. Ein Tag vor dem Gericht bläßt er alles ab, Jo zu liebe, da Jo sonst ihr Geheimnis preisgeben muss und er weiß, dass es ihr zu schaffen macht und sie eh schon viel durchgemacht hat und das nicht braucht. Später als auch Ben Warren erfuhr, dass Alex' Anklage durch Andrew aufgehoben wurde, berichtete er es Dr. Bailey, woraufhin sie fragt, warum Andrew es für Alex' tun würde. Daraufhin meinte Ben, dass er es für Jo getan hätte und indirekt meinte, dass er es getan hat, weil er für Jo etwas empfindet. In der Folge 'In guten und in schlechten Zeiten' verrät Andrew, dass er sich sicher ist, dass er Jo liebt.

Sam Bello[]

Die Einzelheiten der Beziehung von Andrew und Sam sind nicht bekannt, aber es ist bekannt, dass sie jahrelang eine sehr komplizierte Beziehung hatten, die immer wieder unterbrochen wurde. Als sie sich das erste Mal trennten, übernachtete er wochenlang bei seiner Schwester Carina auf der Couch. Es schien ihm nicht zu gefallen, Sam in Seattle zu haben, und er versuchte sein Bestes, sie zu ignorieren und zu meiden. Nachdem sie ihm versichert hatte, dass sie nicht seinetwegen nach Seattle gekommen war, hatten sie schließlich Sex in einem Bereitschaftsraum, obwohl sie wussten, dass ihre Beziehung für keinen von ihnen gut war. Jo Wilson und Alex Karev berichten, dass Andrew und Sam dies weiterhin jeden Tag taten.

Als ihre Beziehung immer ernster wurde, zogen sie schließlich zusammen. Als Sam jedoch vom ICE entdeckt wurde und ihr die Abschiebung drohte, beschloss sie, ihre medizinische Karriere in der Schweiz unter Cristina Yang fortzusetzen und verließ das Land. Nachdem Andrew und Sam sich getrennt hatten, ging Andrew zu Meredith Greys Haus und blieb auf der Couch, da er nicht über Sam hinwegkam. Auf der Hochzeit von Jo und Alex betrank er sich aus Kummer, was ihn dazu brachte, Meredith zu küssen.

Meredith Grey[]

Am Ende von Staffel 14 küsst er Meredith aber er ist betrunken. In Staffel 15 entschuldigt er sich erst für den Kuss, gesteht Meredith aber dann, dass er nur noch an sie denken muss. Nach mehreren Versuchen von Andrew küssen sie sich auf dem Dach des Krankenhauses. Die beiden starten eine Beziehung. Meredith erzählt es ihren Kindern. Am Ende der 15 Staffel besucht Meredith DeLuca im Gefängnis, aus diesem will sie ihn herausholen. Von beiden kamen schon die Worte „Ich liebe dich“. Nach dem Meredith Sozialstunden leisten muss, kümmert er sich um die Kinder. Als Meredith ihren Prozess gewann und erkannte, dass für sie Derek immer noch ihre große Liebe ist, fühlt er sich nicht respektiert und bittet um eine Pause.

Trivia[]

  • Er spielt Gitarre
  • Er sagte, er habe große Schwierigkeiten, zu einer zweiten Verabredung zu kommen, weil seine ersten Verabredungen in der Regel mit Sex endeten und die Frauen dann anzunehmen schienen, dass er schon weiter sei.
  • Andrew hat keine Ahnung von Baseball.
  • Andrew war Italiener und sprach Italienisch, wie Giacomo Gianniotti selbst.
  • Der Vorname von Andrew ist Andrea.
  • Während seines Krankenhausaufenthalts wegen des Übergriffs sagte Maggie, seine Mutter kenne sie und sei wahrscheinlich bei der Arbeit. Dem widersprechen spätere Ereignisse, aus denen hervorgeht, dass seine Mutter Lucia DeLuca seit seiner Jugend tot ist. Krista Vernoff sagte, dass es sich um seine Stiefmutter handeln könnte.
  • Seine Lieblingsspeise war Barbecue.
  • Seine Lieblingsfarbe war blau.
  • Die Beatles waren seine Lieblingsband. Er mochte auch Radiohead.
  • In der High School war er Skilangläufer.
  • Er wuchs in Wisconsin auf.
  • Seine Blutgruppe war B+.
  • Aufgrund seiner Beförderung zum behandelnden Chirurgen während der Pandemie und seines vorzeitigen Todes wurde Andrew nie bei einer Operation als behandelnder Allgemeinchirurg gesehen.
  • Er ist nach George O'Malley, Lexie Grey, Mark Sloan und Derek Shepherd die fünfte Figur, die als Mitglied der Hauptbesetzung stirbt.

Galerie[]

Advertisement