Fandom


Der Tod und seine Freunde (Teil 2) ist die vierundzwanzigste Folge der sechsten Staffel und die einhundertsechsundzwanzigste Folge von Grey's Anatomy.

 Inhalt Bearbeiten

Clark sieht von der Brücke aus, wie ein SWAT-Team ins Krankenhaus vordringt. Er tötet Derek nicht, sondern geht weiter.

Owen und Teddy schieben ihren frisch operierten Patienten Pete vorsichtig durchs Krankenhaus.Teddy verlangt von Owen, dass er sich endlich zwischen ihr und Christina entscheiden soll. Webber wird vor dem Krankenhaus fast verrückt, weil er durch zahlreiche Anrufe aus dem Inneren erfahren muss, was bereits alles passiert ist. Doch er kann weiterhin nur untätig rumstehen. Meredith ist zu Derek gerannt und versucht verzweifelt, ihn bei Bewusstsein zu halten, während Christina einen Rollstuhl holt. Auf dem Weg findet sie April weinend am Boden und nimmt sie mit.

Clark trifft im Flur auf Lexie, die Blutkonserven holen will. Er richtet die Waffe auf sie und erzählt ihr, dass er neben Derek und Webber auch sie töten möchte. Lexie schließt die Augen in Erwartung des tödlichen Schusses, doch ein SWAT-Beamter rettet ihr das Leben. Clark ist allerdings nur an der Schulter getroffen und setzt seinen Weg fort in Richtung Kinderstation...

Meredith, Cristina und April ist es gelungen, Derek in einen Operationssaal zu bringen.Sie machen sich dann auf den Weg, um Teddy zu suchen, doch sie finden nur Jackson, der ihnen sagt, dass kein Oberarzt in der Nähe ist. So muss Christina Derek operieren, Jackson assistiert. April und Meredith kauern sich im Nebenraum auf den Boden, um nicht zusehen zu müssen.

Clark hat die Kinderstation erreicht, wo er auf Arizona, Callie und das Mädchen trifft. Die anderen Kinder befinden sich im Spielzimmer. Arizona beugt sich sofort schützend über das kranke Kind, während Callie vorsichtig Clark anspricht. Als sie entdeckt, dass er verletzt ist, gibt sie ihm Verbandsmaterial. Er bedankt sich und geht. Die Polizei teilt Webber derweil mit, dass es sich bei dem Amokläufer um Gary Clark handelt.

Alex beginnt zu halluzinieren und hält Lexie für Izzie. Er bittet sie, ihn nie wieder zu verlassen. Lexie wird klar, dass er noch nicht über Izzie hinweggekommen ist. Kurz darauf erscheint ein SWAT-Beamter, der Alex, Lexie und Mark in Sicherheit bringt. Teddy und Owen ist es in der Zwischenzeit gelungen, mit Pete das Krankenhaus zu verlassen. Owen hat sich für Christina entschieden und rennt zurück ins Krankenhaus. Webber hat jetzt genug. Er schleicht sich unbemerkt durch den Hintereingang ins Krankenhaus.

Bailey und Mary kämpfen noch immer um das Leben von Charles. Sie wollen ihn auf einem Laken in einen OP ziehen. Doch sie müssen feststellen, dass die Fahrstühle abgestellt wurden. Charles stirbt.

Owen kommt währenddessen bei Cristina und Jackson im OP an, doch auch Mr. Clark ist dort und hält Cristina eine Waffe an den Kopf. Er verlangt, dass sie Derek sterben lässt, doch Christina weigert sich und operiert weiter. Meredith hat inzwischen mitbekommen, was sich am OP-Tisch abspielt, und kommt hinzu. Sie sagt ihm, dass er nur sie töten bräuchte, um den drei Menschen den gleichen Schmerz zuzufügen, den er erlitten hat. Sie ist Lexies Schwester, für Webber wie eine Tochter und Dereks Frau. Dies scheint Clark einleuchtend zu sein, denn er kann Lexie und Webber scheinbar sowieso nicht mehr töten. Als er schließlich auf Meredith zielt, geht Owen dazwischen, doch Clark schießt ihn nieder. Sofort hören Christina und Jackson auf, an Derek zu arbeiten. Jackson hat eine geniale Idee: Er unterbricht unbemerkt die Verbindung des Herzmonitors mit Derek. Kurz darauf zeigt der Monitor seinen Tod an. Meredith bricht weinend zusammen, Clark ist zufrieden und verlässt den OP. Jackson schließt den Monitor wieder an, Derek lebt noch.

Meredith und April müssen sich um den verletzten Owen kümmern. Meredith erleidet eine Fehlgeburt, behandelt aber Owen unbeirrt weiter. Webber findet unterdessen Clark in dem Zimmer, in dem seine Frau starb. Clark berichtet ihm, dass er nur noch eine Kugel hat und nun nicht weiß, ob er sich selbst oder Webber erschießen soll. Webber erklärt ihm, dass diese Entscheidung eigentlich einfach ist: Entweder er verbringt sein restliches Leben im Gefängnis, oder er sieht seine Frau wieder. Das SWAT-Team umstellt den Raum.

Cast Bearbeiten

Main Cast Bearbeiten

Gast.Stars Bearbeiten

  • Ryan Devlin als Bill Portman
  • Mandy Moore als Mary Portman

Co-Stars Bearbeiten

  • Adam Shapiro als Pete
  • China Anderson als Ruby
  • Kevin Dunigan als Swat-Mann
  • Liz Wicker als Polizist #1
  • Jay Sefton als Polizist #2
  • Melvin Abston als Polizist #3

 Musik Bearbeiten

  • In My Veins von Andrew Belle
  • Unarmed von Mariah McManus
  • The Way It Ends von Landon Pigg

Episodentitel Bearbeiten

Der originale Episodentitel Death and All His Friends bezieht sich auf einen Song von Coldplay.

Tod † Bearbeiten

  • Einige weitere Ärzte, Krankenpfleger und Sicherheitsleute

Trivia Bearbeiten

  • Ursprünglich schrieb Shonda Rhimes im Drehbuch, dass Bailey angeschossen wird und stirbt. Sie änderte dies später, weil es ihr falsch erschien, Bailey zu töten, da sie die Seele der Serie ist.
  • Die DVD-Box von Staffel 6 enthält eine verlängerte Version des zweiten Teils, die eine Stunde lang ist. Sie enthält 18 Minuten zusätzlicher Szenen.

 Intro Bearbeiten

Derek: Als Mensch trifft man täglich Entscheidungen. Ja oder Nein. Rein oder raus. Rauf oder runter. Und dann sind da noch die wirklich wichtigen Entscheidungen. Lieben oder hassen? Ist man ein Held oder ein Feigling? Kämpft oder kapituliert man? Will man leben oder sterben? Will man leben oder sterben, das ist eine wichtige Entscheidung und meistens haben wir keinen Einfluss darauf.

Outro Bearbeiten

Derek: Ja oder nein? Rein oder raus? Leben oder sterben? Held oder Feigling? Kämpfen oder kapitulieren? Ich sag es lieber nochmal, weil es wichtig ist. Menschen treffen täglich Entscheidungen. Leben oder sterben? Das ist die wichtigste aller Entscheidungen. Und diese Entscheidung haben wir nicht immer in der Hand.

 Zitate Bearbeiten

  • Cristina: Ist aber echt verdammt ruhig hier unten.
  • April: Er ist hier irgendwo!
  • Cristina: Nein, er ist nicht hier irgendwo!
  • April: Ha, oh Gott, er ist hier unten und er wird uns erschießen! Er erschießt uns!
  • Cristina: Scheiße, halt jetzt sofort die Klappe! Deinetwegen dreh ich noch durch!
  • April: Tut mir leid.
  • Cristina: Und dafür hab ich verdammt noch mal keine Zeit! Meredith ist im Arsch, Derek ist im Arsch und du auch! Und ich sag jetzt wo's langgeht. Und hier unten ist niemand, hörst du?
  • (Eine Tür geht auf. Beide schreien und ducken sich)
  • Jackson: Ihr solltet hier nicht rumlaufen.
  • Cristina: Verdammt, Jackson!!
  • Jackson: Sag mal, blutest du?
  • Cristina: Nein, nein, alles bestens! Hol Altman her!
  • Jackson: Altman ist aber nicht hier unten.
  • Cristina: Dann hol Hunt raus!
  • Jackson: Die sind weg!
  • Cristina: Was? Die sind weg?? Jackson, auf Derek wurde geschossen, direkt in die Brust! Er muss sofort operiert werden und jetzt sag mir, dass 'n Oberarzt hier auf der Etage ist!
  • Jackson: April, in dem OP hinter mir sind zwei Schwestern und ein Anästhesist. Sie sollen kommen! Sag ihnen, wir machen 'ne Thorax-OP.
  • April: Was? Wieso? Es ist kein Chirurg da. Wir können nicht operieren!
  • Jackson: Es ist ein Chirurg da.
  • April: Wer wird denn Dr. Shepherd operieren?
  • Cristina: Ich!
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.