Grey's Anatomy Wiki
Advertisement

“Ein wundervoller Tag, um Leben zu retten.”
Derek Shepherd

Derek Christopher Shepherd war Chefarzt der Neurochirurgie im Grey-Sloan Memorial Hospital

Früheres Leben[]

Als Derek klein war, mussten er und seine Schwester Amelia zusehen, wie ihr Vater umgebracht wurde. Dr. Derek Shepherd kommt als Neurochirurg an das Seattle Grace Hospital. Er flieht von seinen Eheproblemen mit Addison Montgomery-Shepherd. Diese wurden durch eine Affäre von seiner Frau und seinem besten Freund Dr. Mark Sloan ausgelöst. Mark fängt in der dritten Staffel ebenfalls im Seattle Grace als Plastischer Chirurg an zu arbeiten. Mit der Zeit und nach einem heftigen Faustschlag von Derek in Marks Gesicht, verzeiht Shepherd ihm und die beiden sind wieder beste Freunde.

Geschichte[]

Vorgeschichte[]

Derek verbrachte den größten Teil seines Lebens vor seiner Ankunft in Seattle in New York City. Derek und seine Schwestern besuchten eine französische Vorschule. Als Kind hatte Derek keine Haarpflegeprodukte, daher hatte er einen großen Afro, Akne, wog 110 Pfund und spielte Saxophon in der Schulband. Er wuchs zusammen mit seiner Mutter Carolyn und seinen vier Schwestern bei einem alleinerziehenden Elternteil auf: Nancy, Kathleen, Liz und Amelia. Wie Derek sind alle vier seiner Schwestern Ärzte. Als er jünger war, besaß sein Vater ein Geschäft. Eines Tages kamen zwei Räuber auf ihn zu und verlangten von ihm die Uhr, die seine Frau Carolyn unermüdlich gespart hatte, um sie für ihn zu kaufen. Als er sich weigerte, erschossen ihn die Räuber. Derek und seine jüngere Schwester Amelia wurden Zeugen seines Todes, während sie sich im hinteren Teil des Ladens versteckten. Dieses Ereignis hat einen großen Einfluss auf Dereks moralischen Kompass und könnte ihn dazu inspiriert haben, Chirurg zu werden, um Leben zu retten. Infolgedessen ist er besonders zynisch im Umgang mit Kriminellen und hat das Gefühl, dass sie kein Mitleid von ihm verdienen.

Während seiner Zeit an der High School spielte Derek Eishockey. Eines Tages stieß er seinen Freund gegen die Wand, der sich dabei verletzte, aber wieder aufstand und weiterspielte. Erst am nächsten Tag erfuhr er, dass er eine Hirnblutung erlitten hatte. Er blieb für den Rest seines Lebens in einem vegetativen Zustand. Jeden Monat schickte Derek Geld an die Mutter seines Freundes, um die Kosten für seine Langzeitpflege zu decken. Dereks bester Freund aus Kindertagen war Mark Sloan, der aus wohlhabenderen, aber emotional schwachen Verhältnissen stammte und für die Familie Shepherd wie ein zweiter Sohn war. Derek fuhr früher Motorrad, aber nach einem Unfall, der ihm eine Narbe einbrachte, hörte er damit auf. Derek besuchte das Bowdoin College in Maine, wo er sein Grundstudium absolvierte. Anschließend besuchte er zusammen mit Addison und Mark das Columbia University College of Physicians and Surgeons. Während seines Medizinstudiums wurde Derek von Richard Webber unterrichtet.

Nachdem Addison ihn mit Mark betrogen hatte, verließ Derek seine Privatpraxis in New York und nahm das Angebot von Richard Webber an, für ihn am Seattle Grace Hospital zu arbeiten, mit der Möglichkeit, nach Webbers Pensionierung Chefarzt zu werden. Derek erfuhr, dass auch Burke im Rennen war, nachdem er eingestellt worden war. Sein plötzlicher Umzug nach Seattle machte ihn für die anderen Ärzte zu einem Kuriosum, da er eine gut etablierte und angesehene Praxis in New York aufgab.

Seattle[]

Er zog nach Seattle , um bei seinen Mentor Richard Webber zu arbeiten. Dieser versprach ihn nach ihn Chefarzt zu werden. Er lernte vor seinen ersten Arbeitstag einen Mädchen an der Bar kennen und beide schlafen miteinander. Am nächsten Morgen wird er rausgeworfen, jedoch sieht er seinen One-Night-Stand bei der Arbeit wieder als Praktikanten. Die Rede ist von Meredith Grey. Beide gingen miteinander aus und haben eine heimliche Affäre, da er ihr Boss war. Jedoch als seine Ehefrau Addison Forbes Montgomery nach Seattle kommt, möchte er ihr eine zweite Chance geben, nachdem sie ihm betrogen hat. Jedoch hält diese Chance nicht lange und beide lassen sich schließlich scheiden. Sie bleiben jedoch gute Freunde. Er datet wieder Meredith und haben eine On/Off Beziehung in der 3. und 4. Staffel. Er rettet sie, als er sie aus dem Hafenbecken fischt und sie wiederbelebt. In der 5. Staffel hat Derek eine Krise, da er mehr Menschen getötet hat als gerettet. Nachdem er den Fall einer Schwangeren übernommen hat die ein Hirntumor hatte, jedoch stirbt, verfällt er in eine Krise. Als Izzie Krebs hat und er der Einzige ist, der sie retten kann, schafft er das Wunder. Er macht Meredith einen Antrag im Aufzug, da beide dort ihre schönsten Momente geteilt haben. An ihren Hochzeitstag haben sie ihre Hochzeit an Alex und Izzie abgeben, da sie schwer krank war. Als sie mitbekamen, dass es nie guten Moment zum Heiraten gibt, geben beide ihr Eheversprechen auf ein blaues Post-IT. Dieses wird eingerahmt und hängt viele Jahre über ihr Bett.

Chefarzt[]

Während Richard wegen seiner Alkoholkrankheit in Behandlung war, wurde Derek Chefarzt der Chirurgie. Der Job erforderte mehr Papierkram und weniger Operationen, als er dachte, und nachdem er bei den Amoklaufs dabei war, war er sehr vorsichtig und wollte diese Verantwortung nicht übernehmen, was zu seinem Rücktritt führte.

Amoklauf und Schusswunde[]

Gary Clark war ein trauernder Witwer, dessen Frau von den lebenserhaltenden Maßnahmen abgeschnitten wurde. Er beschuldigte die Ärzte, die sie von den lebenserhaltenden Maßnahmen abgesetzt hatten. Er versuchte, das Krankenhaus zu verklagen, hatte aber keine Chance. Noch immer schwer trauernd, begab er sich auf einen Amoklauf im Seattle Grace Mercy West. Er tötete Dr. Charles Percy, die Krankenschwester Vivian, Dr. Reed Adamson und acht weitere Personen, darunter zwei Sicherheitsbeamte. Er erschoss auch Alex Karev, Owen Hunt und Derek Shepherd sowie vier weitere Personen, die verletzt, aber nicht getötet wurden. Der Stress, Zeuge seiner Schießerei zu werden, führte bei Meredith zu einer Fehlgeburt. Derek verarbeitete das traumatische Erlebnis, indem er zu schnell fuhr. Er wurde mehrfach wegen zu schnellen Fahrens verhaftet, was dazu führte, dass Meredith ihn über Nacht im Gefängnis ließ. Er kündigte seinen Job als Chefarzt der Chirurgie, was er schon seit einiger Zeit vorhatte, da er merkte, dass er lieber im Operationssaal als in der Verwaltung arbeitete. Dem Psychologen Dr. Andrew Perkins sagte er, die Schießerei habe ihm den Mut gegeben, zurückzutreten und zu kündigen. Nachdem er vor der Hochzeit von Cristina und Owen verhaftet worden war, erzählte Meredith ihm von ihrer Fehlgeburt und flehte ihn an, sie nicht länger mit seiner Raserei zu belästigen.

Alzheimerstudie[]

Inspiriert durch die Krankheit von Merediths Mutter beschloss Derek, einen Weg zur Heilung von Alzheimer zu finden. Zunächst wählte er Alex aus, um mit ihm an der Studie zu arbeiten, aber Alex konnte nicht damit umgehen, wie deprimierend es war, also bat Derek stattdessen Meredith, mit ihm zu arbeiten. Als Richard anfing, sich Sorgen um Adeles geistigen Zustand zu machen (er wusste, dass sie Alzheimer hatte), bat er Derek, sie in die Studie aufzunehmen. Sie wurde nicht in die Studie aufgenommen, weil ihre Alzheimer-Krankheit noch nicht weit genug fortgeschritten war, was durch Tests nachgewiesen wurde. Schließlich wurde sie wegen ihrer schnell fortschreitenden Krankheit doch in die Studie aufgenommen. Meredith vertauschte die Umschläge, um sicherzustellen, dass Adele den Wirkstoff und nicht das Placebo erhielt, und verdarb so die Studie. Meredith hätte für ihr Handeln bestraft werden müssen, aber Richard schritt ein und nahm die Schuld auf sich, da er wusste, dass sie nur tat, was sie tat, weil sie Adele helfen wollte. Die Studiendaten wurden an einen anderen Arzt geschickt, der die Arbeit fortsetzte, und Derek wurde von der FDA auf die schwarze Liste gesetzt.

Adoptivtochter Zola[]

Hoffnungslose Fälle[]

Derek kam nach Seattle mit dem Ruf eines begabten Chirurgen, der eine Vorliebe für "hoffnungslose" Fälle und hochkomplexe Eingriffe hat, die von seinen Kollegen oft abgelehnt werden. Nachdem er von der FDA wegen der Alzheimer-Studie auf die schwarze Liste gesetzt wurde, nahm Derek wieder unmögliche Fälle an. Er nahm Lexie unter seine Fittiche und sie arbeiteten gemeinsam an diesen Fällen.

Flugzeugabsturz[]

Nachdem er seine linke Hand mit einem Stein zerschlagen musste, um sie aus dem Flugzeugwrack zu befreien, wurde Dereks Hand schwer verletzt. Viele Knochen waren gebrochen, und die Nerven waren stark geschädigt. Callie konnte seine Hand mit Hilfe einer Nervenspende aus dem Bein von Dereks Schwester Liz wiederherstellen. Es war ein sehr langer Kampf für Derek. Er dachte, er würde nie wieder operieren können und unterrichtete die Assistenzärzte im Skills Lab.

Geburt seines Sohnes Bailey[]

Die Brain-Mapping-Initiative des Präsidenten[]

Kurz nachdem er Meredith versprochen hatte, sich zurückzunehmen, um sich um die Kinder zu kümmern, damit sie glänzen konnte, tat sich Derek mit Callie zusammen, um Roboter-Gliedmaßen zu entwickeln, die sich durch Gedankenkontrolle bewegen konnten. Derek entwickelte spezielle Sensoren, die in den Schädel eingesetzt werden mussten, damit die Roboter-Gliedmaßen funktionierten. Auf Owens Bitte hin setzte sich Derek mit Leuten von der Initiative des Präsidenten zur Kartierung des Gehirns zusammen, da sie Interesse daran hatten, seine Sensoren auch für ihr Projekt zu verwenden. Derek verweigerte ihnen nicht nur die Rechte an seinen Sensoren, sondern sagte ihnen auch, dass sie ihr Projekt völlig falsch angehen würden, und wies sie in die richtige Richtung. Später an diesem Tag wurde Derek vom Präsidenten angerufen, der ihn aufforderte, sich an seiner Brain-Mapping-Initiative zu beteiligen.

Derek nahm das Angebot an und begann mit seinen neuen Kollegen von seinem Büro im Grey Sloan Memorial aus zu arbeiten. Er hielt den Kontakt über Videoanrufe aufrecht. Es zeigte sich, dass er für ihr Projekt von großem Wert war, als sie die Regeln beugten, als er erklärte, er würde kündigen, wenn sie Callie nicht erlauben würden, die Sensoren weiterhin zu benutzen. Anfangs nahm Meredith es ihm übel, dass er sein Versprechen, einen Schritt zurückzutreten, nicht einhielt, da sie nun einen Schritt zurücktreten musste, um sich um die Kinder zu kümmern. Als er immer mehr an Bedeutung gewann, waren gelegentliche Geschäftsreisen nach Washington D.C. erforderlich. Zu seinem und Merediths Glück beschloss seine Schwester Amelia, in Seattle zu bleiben und seinen Dienst zu übernehmen, so dass er nach Herzenslust Pläne schmieden und sich um die Kinder kümmern konnte, was Meredith die Zeit gab, die sie für ihre Karriere brauchte. Als Derek von einer seiner Reisen nach Washington zurückkehrte, hatte er den Präsidenten getroffen, der so interessiert war, dass er das Treffen zu einer wöchentlichen Angelegenheit machen wollte. Er bot Derek eine feste Stelle am NIH und Meredith eine Stelle als Oberärztin am James Madison Hospital an, so dass Derek die eigentliche Arbeit der Gehirnkartierung selbst durchführen konnte.

Meredith wollte sich Derek zunächst anschließen, aber Cristina sagte ihr, dass Derek zwar ein Traummann sei, aber Meredith die Sonne sei und nicht er. Meredith beschloss daraufhin, in Seattle zu bleiben, da sie dort aufgewachsen ist und ihre Familie gegründet hat, und sie wollte nicht so ein hinterherhinkender Ehepartner sein, wie es ihr Vater für ihre Mutter war. Derek verstand nicht wirklich, warum, da es nichts gab, was sie in D.C. nicht tun konnte, was sie auch in Seattle hätte tun können. Er beschloss jedoch, dass Meredith und die Kinder ihm wichtiger waren, und lehnte den Job ab, obwohl Meredith ihn nicht darum gebeten hatte.

Dies machte ihn ständig verbittert und wütend, da Meredith mit seiner Entscheidung nicht zufrieden war und nie zeigte, dass sie seine Entscheidung unterstützte. Er drängte Meredith, das Beste aus ihrer Karriere zu machen, um das Opfer, das er gebracht hatte, wieder gutzumachen, was sie bald leid war. Während eines heftigen Streits verglich er sie mit ihrer kalten Mutter, was zu einer Funkstille zwischen den beiden führte. Außerdem geriet er ständig mit Amelia aneinander, die seine Stelle als Leiterin der Neurochirurgie übernommen hatte. Er versuchte, seinen alten Job zurückzubekommen, entschuldigte sich aber später dafür. Sie verstand, dass er eine einmalige Chance verpasst hatte, fand aber nicht, dass das Grund genug war, seine Wut an den Menschen um ihn herum auszulassen.

Meredith und Derek schafften es nur in "Auszeiten", miteinander über Maggie zu sprechen, von der sie erfuhren, dass sie Merediths Halbschwester ist. Er gab eine Dinnerparty, aber er und Meredith waren zu sehr in eine sexuelle Begegnung verwickelt, nachdem sie ihm monatelang Sex verweigert hatten, um rechtzeitig zu erscheinen. Während er begann, sich zu Hause unter Kontrolle zu halten, hatte er auf der Arbeit immer noch Schwierigkeiten. Als eine Frau im Krankenhaus Amelias Geheimnisse über ihren Drogenmissbrauch ausplauderte, übernahm er einfach ihren Fall, als die Frau einen anderen Arzt für ihre Eltern verlangte, anstatt seine Schwester zu unterstützen und sie zu verteidigen. Am Abend gestand er Amelia, dass er sich selbst verloren hatte und sich selbst nicht mehr erkannte. Er wollte es allen Menschen in seiner Umgebung recht machen, aber am Ende verletzte er sie nur. Er war die ganze Zeit wütend und unglücklich und wusste nicht mehr, was er mit sich anfangen sollte. Amelia sagte, dass man dieses Gefühl als Tiefpunkt bezeichnen würde.

Später geriet Derek wegen eines Falls mit Meredith aneinander. Sie vermutete, dass er das wegen ihres letzten Streits tat. Er gab Richard gegenüber zu, dass sie allen Grund hatte, das zu denken, aber er versicherte ihm, dass das nicht der Fall war. Beide erkannten Ellis in Meredith wieder, dieses Mal im Sinne des ehrgeizigen Chirurgen. Im Laufe des Tages kam ein persönlicher Assistent des Präsidenten nach Seattle zurück, um ihm erneut die Stelle anzubieten, aber er lehnte erneut ab. Die Situation führte zu seinem bisher größten Streit mit Meredith, als er erklärte, er habe es satt, sich für sie zu kompromittieren. Sie entgegnete ihm, er habe sie den ganzen Tag seine Verärgerung und seinen Groll spüren lassen. Er erklärte, das liege daran, dass sie seine Entscheidung nie unterstützt habe und stattdessen die ganze Zeit versucht habe, ihm zu beweisen, dass er die falsche Entscheidung getroffen habe. Sein Verhalten in letzter Zeit machte ihr klar, dass sie es bewiesen hatte, da er nicht mehr glücklich sein konnte und alle um ihn herum herabsetzte. "Ich habe alles aufgegeben", schrie er und brachte erneut zum Ausdruck, wie wichtig die Brainmapping-Initiative für ihn war. Meredith wies darauf hin, dass er der Einzige sei, der ihn unterdrücke, da sie ihn nie gebeten habe, zu bleiben, und erklärte, er hätte nach D.C. gehen sollen, was er erwiderte, dass dies immer noch eine Option sei. Er nahm sein Telefon und rief die Assistentin des Präsidenten an, diesmal nahm er den Job an. Er versicherte Meredith, dass er wirklich gehen würde, und ging los, um seine Sachen zu packen.

DC und Rückkehr[]

Derek fuhr zum Flughafen, und kurz bevor er das Flugzeug bestieg, führte er ein Telefonat mit Meredith. Sie einigten sich darauf, nicht mehr zu streiten und zu versuchen, dass es funktioniert, da keiner von ihnen wollte, dass ihre Beziehung endet. Er ging nach Washington D.C. und begann, die Brain Mapping Initiative zu leiten, wobei er von Forschungsstipendiaten unterstützt wurde. Er interessierte sich für ein Nebenprojekt einer dieser Stipendiaten, Renee Collier, und ermutigte sie, wenn sie sich festgefahren fühlte, und begann schließlich sogar, ihr bei der Forschung zu helfen. Renee begann, ein romantisches Interesse an ihm zu entwickeln, was schließlich zu einem Kuss zwischen den beiden führte. Derek unterbrach den Kuss mit der Begründung, er liebe seine Frau und wolle nichts anderes als das, was er mit ihr habe. Er verließ schnell das Labor, um ein Flugzeug nach Seattle zu besteigen, um seine Frau zu besuchen, und vergaß dabei sein Telefon und seine Schlüssel im Labor. Zu dieser Zeit rief Meredith ihn an, um über ihren Tag zu sprechen, und Renee nahm den Hörer ab, weil sie dachte, es sei Derek, der mit einem anderen Telefon anrief. Renee wusste nicht, was sie sagen sollte, und legte auf, so dass Meredith dachte, Derek würde sie betrügen. Nachdem Meredith und Derek sich unterhalten hatten, sagte Derek zu Meredith, dass er ohne sie nicht leben könne. Meredith sagte, sie könne ohne ihn leben, aber sie wolle es nie. Daraufhin umarmten sich die beiden und versöhnten sich. Ein paar Tage später waren Meredith und Derek im Bett und Derek sagte, dass sie schon immer die Richtige war und dass Meredith ihn wirklich gerettet hat.

Sein Tod[]

Nicht lange nach seiner Rückkehr nach Hause war Derek auf dem Weg zum Flughafen für eine letzte Reise nach Washington, als er Zeuge eines Autounfalls auf einer abgelegenen Straße wurde. Er griff sofort ein und rettete vier Menschen aus dem Wrack, bevor die Rettungskräfte eintrafen, um die Patienten ins Dillard Medical Center zu bringen. Derek kehrte zu seinem Auto zurück und wollte gerade aussteigen, um zu wenden, als plötzlich sein Telefon klingelte. Er ließ den Wagen mitten auf der Straße stehen und griff nach dem Telefon, ohne den herannahenden Sattelschlepper zu bemerken, der in die Seite seines Wagens krachte. Derek wurde dann nach Dillard gebracht, wo die Ärzte ihn untersuchten. Er war bei Bewusstsein, konnte aber nicht sprechen und wusste, dass er ein Kopf-CT brauchte. Er flehte die Ärzte an, dies ebenfalls zu erkennen; eine von ihnen, Penelope Blake, tat dies schnell und setzte sich für das CT ein, jedoch ohne Erfolg, da sie von ihrem Vorgesetzten, Paul Castello, immer wieder ausgebremst wurde, der der Meinung war, dass Dereks Blutungen im Bauchraum dringender waren, obwohl er stabil genug für ein CT war. Derek wurde sofort in den OP gebracht, aber als die Ärzte herausfanden, was los war, und einen Neurochirurgen herbeischafften (auf den sie über eine Stunde warten mussten, nachdem sie ihn angepiept hatten), war es bereits zu spät und Derek wurde für hirntot erklärt. Kurze Zeit später unterzeichnete Meredith, die von der Polizei ins Krankenhaus gebracht wurde, die Papiere, um ihn von den lebenserhaltenden Maßnahmen abzuschalten. Sie saß dann bei ihm, als er starb, hielt seine Brust und sagte ihm "Du kannst gehen", als er seinen letzten Atemzug tat. Interessanterweise erzählte er im Geiste bis fast zum Schluss weiter, auch nachdem er das Bewusstsein (und möglicherweise alle Hirnfunktionen) verloren hatte - an einer Stelle sagte er zu den behandelnden Ärzten: "Es ist zu spät." "Ihr seid zu spät." Wir haben das Gefühl, dass irgendwann ein ätherisches Bewusstsein den Platz eingenommen hat, zu dem sein physisches Gehirn nicht mehr in der Lage war.

Auftritte nach seinen Tod[]

Meredith stellte sich vor, wie Derek bei ihr war, nachdem sie eine lange Operation hinter sich gebracht hatte und bereits erschöpft war. Sie dachte auch an ihn als etwas Gutes, um sich durch die Operation zu bringen. (Gedankenexperimente)

Derek war einer der Geister, die Meredith am Tag der Toten besuchten. (Tag der Toten)

Als bei Meredith COVID-19 diagnostiziert wurde, begann sie, immer wieder das Bewusstsein zu verlieren und wachte oft an einem Strand auf. Weit weg an diesem Strand stand Derek, winkte und rief ihren Namen. Unzählige Male wollte Meredith näher zu ihm kommen und ging, nur um wieder an der gleichen Stelle aufzutauchen. Derek behauptete daraufhin, dass der Sand "nicht echt" sei und es keinen Unterschied machen würde, wenn er versuchte, auf sie zuzugehen, sehr zu Merediths Bestreben, zu ihm zu gelangen. Danach kamen sie sich immer näher und begannen, über ihre Kinder, ihre Familie und seinen Tod zu sprechen. Sie feierten eine Hochzeit am Strand und waren sich einig, dass Meredith zurückkommen musste, weil die Kinder sie brauchten. Derek sagte ihr, dass ihre Zeit noch nicht gekommen sei und sie gehen müsse, obwohl sie sagte, dass sie am Strand keine Schmerzen habe. Derek schnupperte an ihrem Haar und umarmte sie, während er Zolas Stimme hörte. Meredith wachte daraufhin mit Zola an ihrer Seite auf und Derek ging vom Strand weg.

Persönlichkeit[]

Obwohl er sich manchmal über seine überhebliche Mutter und seine Schwestern ärgerte, war er sich ihrer Nähe bewusst und hatte keinen Zweifel daran, dass alle vier seiner "sehr mädchenhaften" Schwestern an seinem Bett sein würden, wenn er jemals verletzt oder krank wäre. Sein tiefer Schmerz über Marks Affäre mit Addison in New York wird noch dadurch verstärkt, dass er Mark als seinen Bruder ansieht, den einzigen konstanten männlichen Einfluss in seinem Leben seit dem Tod seines Vaters als Kind. Wahrscheinlich war er aufgrund seines eigenen Hintergrunds und der Erfahrung, in einer großen, glücklichen Familie aufzuwachsen, viel offener für ein Treffen mit Merediths "lange verschollenen" Halbschwestern als sie selbst. Er musste sie ermutigen, Lexie Grey und Maggie Pierce in ihr Leben aufzunehmen. Er nahm Lexie unter seine Fittiche, und sie sah ihn als den "großen Bruder", den sie nie hatte.

Im Gegensatz zu dem Lebensstil, der ihm aufgrund seines Gehalts zustand, bevorzugte Derek das einfache Leben und lebte in einem Wohnwagen, sehr zum Entsetzen von Addison und allen anderen, bevor er mit Meredith zusammenzog. Trotz seines hektischen Terminkalenders und seiner unregelmäßigen Arbeitszeiten versuchte er, sich gesund zu ernähren, und war gerne in der Natur, vor allem beim Angeln.

Im Gegensatz zu dem unbekümmerten Mark neigte Derek zum Grübeln. Nach der Arbeit an Jen Harmon, die auf seinem OP-Tisch starb, verbrachte er mehrere Wochen damit, sich in seinem Wohnwagen zu verstecken. Er neigt auch dazu, Groll zu hegen, wie sich zeigte, als er Addisons Affäre in einem hitzigen Streit mit Mark zur Sprache brachte und die Tatsache, dass er immer noch Wut über den Mord an seinem Vater hegt.

Derek neigt dazu, hohe und strenge Maßstäbe anzulegen und schreit manchmal Praktikanten und Assistenzärzte an, wenn sie diese nicht erfüllen. Obwohl er charismatisch ist, hat sein Ruf die Neulinge eingeschüchtert. Allerdings war er auch bei den Assistenzärzten beliebt, weil er bereit war, ihnen etwas beizubringen und ihnen praktische Erfahrungen in seinen Operationen zu ermöglichen. Er mochte das Konkurrenzdenken einiger Assistenzärzte nicht und war dafür bekannt, dass er Assistenzärzten und Praktikanten, die auf diese Weise versuchten, sich in seine Operationen einzumischen, ernsthafte Konsequenzen androhte oder sie hinauswarf.

Am Seattle Grace gelang es ihm, mit Addison befreundet zu bleiben, selbst nach ihrer Scheidung, und er war mit Preston Burke befreundet, stand aber ohne Freunde da, als beide das Seattle Grace Hospital verließen. Er hatte sich von Meredith getrennt, Bailey wollte nichts mit ihm trinken, und der Chef sagte, er trinke nicht. Da er niemanden hatte, mit dem er reden konnte, begann Derek wieder mit Mark zu reden, und sie begannen langsam, ihre Freundschaft wieder aufzubauen und wurden bald darauf wieder beste Freunde. Nachdem er wieder mit Meredith zusammenkam, freundete er sich mit ihren Mitbewohnern und Freunden an, vor allem mit Cristina, Alex, Izzie und George. Anfangs waren sie ihm gegenüber feindselig eingestellt, da sie dachten, Meredith schlafe mit ihm, um in den OP zu kommen, aber sie akzeptierten ihn schnell, nachdem sie ihn kennengelernt hatten. Derek freundete sich mit Owen Hunt aufgrund seiner Beziehung zu Cristina, Merediths "dunkler und verdrehter Schwester", an. Nach einem holprigen Start ihrer Arbeitsbeziehung respektierten sie sich gegenseitig und hingen manchmal mit Mark ab, vor allem wenn sie "Mädchenprobleme" hatten.

Als Richard wieder in den Zustand eines schweren Alkoholikers zurückfiel, bestand Derek darauf, dass Richard sich wegen seines Zustandes in Behandlung begibt, auch wenn das bedeutete, dass er damit seine Karriere gefährdete. Als der Vorstand des Krankenhauses erfuhr, dass er wieder zu trinken begonnen hatte, boten sie ihm an, in den Ruhestand zu gehen. Derek hingegen hielt an dem Plan fest, dass Richard eine Entziehungskur machen, ausnüchtern und in seine Position als Chefarzt der Chirurgie zurückkehren sollte. Richard, der seine missliche Lage immer noch leugnet, wirft Derek vor, er habe seine Probleme an die Öffentlichkeit gedrängt, um den Chefarztposten zu ergattern. Derek gibt zwar zu, dass er den Job haben will, hält aber an dem Plan fest, Richard in die Reha zu schicken, damit er schließlich als Chefarzt zurückkehren kann. In Richards Abwesenheit als Chef übernahm Derek die Rolle vorübergehend.

Beziehungen[]

Romantisch[]

Addison[]

Derek heiratete 1994 seine Freundin aus dem Medizinstudium, Addison Montgomery, und die beiden begannen ihre Facharztausbildung bei Dr. Richard Webber. Nach ihrer Assistenzzeit und ihrem Stipendium wurden Derek und Addison schnell sehr erfolgreich in ihren jeweiligen Fachgebieten. Sie schienen einen wohlhabenden Lebensstil zu führen, denn sie besaßen sowohl ein Brownstone in Manhattan mit Blick auf den Central Park als auch ein Haus in den Hamptons und führten ihre eigenen Praxen. Ihr Erfolg und die hohe Arbeitsbelastung belasteten jedoch ihre Ehe, und die beiden lebten sich auseinander. Die emotionale Distanz brachte Addison schließlich dazu, Derek mit seinem besten Freund Mark Sloan zu betrügen. Derek selbst gab zu, dass er nie in der Nähe war. Nachdem er Addison mit Mark im Bett erwischt hatte, erklärte Derek die Ehe für beendet und zog von einer Privatpraxis ins Seattle Grace Hospital um. Er nahm ein Jobangebot seines ehemaligen Lehrers Dr. Richard Webber als Leiter der Neurochirurgie am Seattle Grace Hospital an und tauschte das Brownstone gegen einen Airstream-Anhänger auf einem 40 Hektar großen ländlichen Grundstück auf Vashon Island ein.

Meredith[]

Kurz nach seiner Ankunft in Seattle lernte Derek seine zukünftige Frau Meredith Grey in einer Bar kennen und ging mit ihr für einen One-Night-Stand nach Hause, nur um am nächsten Tag zu erfahren, dass sie eine neue chirurgische Praktikantin im Krankenhaus war. Obwohl sie seine Annäherungsversuche aufgrund ihrer Arbeitsbeziehung zunächst als unangemessen zurückwies, willigte Meredith schließlich ein, mit Derek auszugehen, obwohl er ihr nichts von seiner Ehe erzählte. Seine charismatische, charmante Persönlichkeit und sein gutes Aussehen brachten ihm bei Meredith und ihren Freunden den Spitznamen "McDreamy" ein. Ihre noch junge Beziehung wurde jedoch jäh unterbrochen, als Addison auf Wunsch von Richard Webber zu einer Beratung nach Seattle kam. Addison hatte auch die Scheidungspapiere dabei, machte aber deutlich, dass sie ihrer Ehe noch eine Chance geben wollte, wenn Derek bereit war, ihr eine zweite Chance zu geben. Derek haderte mit seiner Entscheidung, aber schließlich siegte sein Pflichtgefühl gegenüber seinem Eheversprechen, und er verließ Meredith, um zu seiner Frau zurückzukehren. Jedoch hatte er noch Kontakt mit Meredith als Freunde und sie gab den beiden auch ihr Hund. Derek hatte am Ball Addison mit Meredith betrogen, jedoch reichte er den nächsten Tag die Scheidungspapiere ein. Während Meredith eine Blinddarmentzündung hatte, kämpfte er mit Finn um sie, jedoch ließ er sie los und Meredith entschied sich trotzdem für Derek. Er war auch der, der Meredith aus den Hafenbecken gerettet hat und wiederbelebt hat. Danach hatte er keine feste Beziehung mit ihr, da sie Bindungsängste hatte. Dennoch erkannte sie, dass Derek der Richtige für sie ist und baute auf sein Grundstück ein Haus von Kerzen. Ihre Beziehung entwickelte sich und als seine Mutter zu Besuch kam und sie toll fand, wollte er ihr ein Heiratsantrag machen, jedoch hatte er ein traumatisches Erlebnis als er eine junge Mutter im OP verlor. Da sich Richard Sorgen um ihn machte, schickte er Meredith zum Wohnwagen und erzählte ihr, sein Vorhaben. Er war sehr wütend und schleuderte mit einem Baseballschläger den Ring ins Nirgendwo. Als jedoch Izzie Tumore im Hirn hatte, überzeugte Meredith ihn, Izzie zu retten und er schaffte es durch mehrere Eingriffe. Er machte ihr einen Antrag im Fahrstuhl, wo sie besondere Momente mitgeteilt haben und zeigte Bilder von gemeinsamen wichtigen Patienten und sie sagte ja. Im letzten Moment ihrer Hochzeit gaben sie diese an Izzie und Alex ab. Sie kamen zu den Entschluss, dass sie nie die Zeit hätten zu heiraten und gaben ihre Eheversprechen auf ein blaues Post-It. Als Meredith ihre Leber spendete, pflegte er sie und sie geriet zwischen den Streit von ihm und Richard. Als er Chefarzt war, hatte er Meredith gefragt, b sie Kinder wollen und am Tag des Amoklaufes war sie schwanger, konnte es ihn nicht erzählen. Als er angeschossen wurde, sagte sie, sie könne nicht ohne ihn leben und wollte sich für sein Leben erschießen lassen. Sie erlitt eine Fehlgeburt. Sie starteten gemeinsam danach viele Versuche schwanger zu werden und eine gemeinsame Alzheimer- Versuchsreihe an dieser auch Adele Webber teilnahm. Sie sabotierte die Versuchsreihe für Adele und setzte das Projekt auf Eis. Zwischenzeitlich haben beide entschieden, ein Waisenmädchen aus Afrika zu adoptieren, die mit Alex Afrika Programm gekommen war. Sie hieß Zola und durch die eine bessere Chance, heirateten sie am gleichen Tag beim Standesamt. Jedoch gefährdete Meredith ihre Lage und dadurch mussten sie um das Sorgerecht um Zola bangen. Ihre Beziehung hatte sich wieder stabilisiert und nach dem Flugzeugabsturz hatte Meredith ihr zweites Kind Bailey geboren. Als Derek ihr verspricht, zurückzutreten um sich um Bailey zu kümmern, sodass Meredith arbeiten kann, bekommt er ein Jobangebot vom Präsidenten vom Weißen Haus in DC. Sie wollten hinziehen, jedoch sagte Meredith ab, da sie Seattle nicht verlassen wollte. Beide streiten sich solange bis Derek von Seattle hin und herpendelt. Jedoch erkennt er nach einem Kuss mit seiner Angestellten in DC, dass seine Familie das Wichtigste für ihn ist. Er versöhnt sich mit Meredith und beschließen ein drittes Kind zu bekommen. Jedoch bevor das passiert, stirbt er durch einen Autounfall.

Sie betont nach seinem Ableben, er ist ihre Liebe des Lebens und Vater ihrer 3 Kinder. Sie hat immer diesen Traum als er von DC zurückgeht und seine Schlüssel vergessen habe. Auch in ihren Versionen als sie im Koma lag, hatte er gesagt, dass er auf sie warten werde.

Rose[]

Sie sagte ihm, er solle noch nichts sagen, so dass er Meredith nicht sagen konnte, dass er gerade Rose geküsst hatte, eine Krankenschwester, die er in den letzten Tagen kennengelernt und mit der er geflirtet hatte. Als Meredith herausfand, dass er Rose geküsst hatte, endete ihre Beziehung.

Derek begann sich mit Rose zu treffen und Meredith machte eine Therapie bei Dr. Wyatt. Während Derek in seiner Beziehung mit Rose glücklich zu sein schien, war es für die, die ihm nahe standen, nämlich Mark und Addison, klar, dass er es nicht war. Derek zögerte es hinaus, mit Rose zu schlafen, und nachdem er es endlich getan hatte, gab er Mark gegenüber zu, dass er die ganze Zeit an Meredith gedacht hatte. Alles spitzte sich schließlich zu, als seine und Merediths klinische Studie endlich ein Leben rettete. Er versuchte, sie zu finden, um die gute Nachricht zu feiern, und fand sie schließlich auf seinem Grundstück. Sie hatte ein Haus aus Kerzen gebaut und sagte ihm, dass sie jetzt "ganz und geheilt" sei und dass sie ihm zwar nicht verziehen habe, aber sie wolle, dass sie "zusammen außergewöhnlich und nicht getrennt gewöhnlich" seien. Sie küssten sich, bevor er ging, um mit Rose Schluss zu machen. Rose war wegen der Trennung wütend auf ihn und stach ihn einmal versehentlich mit einem Skalpell mitten in einer Operation, was sie dazu veranlasste, die Abteilung zu wechseln.

Familie[]

Die Familie ist etwas, das Derek sehr wichtig ist. Seine Entscheidung, an seiner Ehe zu arbeiten, beruhte vor allem auf dem Gefühl, Addison als seiner Familie verpflichtet zu sein, der Frau, mit der er "elf Geburtstage, elf Thanksgivings und elf Weihnachten" geteilt hat. Die Entscheidung war nicht so einfach, wie Derek erwartet hatte, und er stellte fest, dass er immer noch sehr starke Gefühle für Meredith hatte, auch wenn er versuchte, seine Ehe mit Addison zu reparieren. Kurz vor Weihnachten gestand er Addison, dass es sich bei Meredith nicht nur um eine Affäre gehandelt hatte, sondern dass er sich in sie verliebt hatte; Addison war bereit, es abzuwarten, obwohl die Situation noch komplizierter wurde, als sie und Derek Merediths Hund Doc aufnahmen. Obwohl Derek schließlich zugab, dass die Probleme in ihrer Ehe teilweise seine Schuld waren, führte seine Liebe zu Meredith dazu, dass er sich emotional von Addison distanzierte.

Als Meredith begann, mit Finn Dandridge, Docs Tierarzt, auszugehen, wurde Derek so verschlossen und von Eifersucht zerfressen, dass Addison Derek mit seiner anhaltenden Verliebtheit in Meredith konfrontierte und Meredith sogar fragte, ob sie mit Derek schlafe. Bei einem vom Krankenhaus gesponserten Abschlussball für die sterbende Nichte des Chefs erreichte die emotionale Affäre von Derek und Meredith den Punkt, an dem es kein Zurück mehr gab. Nach einem heftigen Streit in einem Untersuchungszimmer hatten Derek und Meredith Sex, aber bevor sie die Folgen ihrer Handlungen besprechen konnten, wurde Meredith weggerufen, um sich um Izzie zu kümmern, deren Verlobter gerade gestorben war. Am nächsten Tag fand Addison Merediths Slip, den sie in Dereks Smokingjacke vergessen hatte, und hängte ihn an das Schwarze Brett des Krankenhauses, während Derek zu Merediths Haus ging und ihr zum ersten Mal seine Liebe gestand. Ihre Wiedervereinigung erfolgte jedoch nicht sofort.

Zunächst fühlte sich Derek sehr schuldig wegen des Scheiterns seiner Ehe mit Addison und ging zu dem Hotelzimmer, in dem sie wohnte, um sich zu entschuldigen. Stattdessen musste er entsetzt feststellen, dass Addison im Vollrausch Mark in New York angerufen hatte, um für einen "transkontinentalen Seitensprung" nach Seattle zu fliegen. Zu Dereks Missfallen beschloss Mark, eine Stelle am Seattle Grace anzutreten, um Addison zurückzugewinnen. Obwohl er und Addison das Ende ihrer Ehe anerkannten und die Scheidung einleiteten, war Meredith sich nicht so sicher und beschloss, sowohl mit Derek als auch mit Finn auszugehen, bevor sie sich zwischen den beiden entschied. Während sie miteinander ausgingen, wurde Meredith zu einer Blinddarmoperation eingewiesen, und Finns Sorge um sie während ihrer Krankheit veranlasste Derek, seine Verfolgung von ihr zu überdenken. Während sie sich von der Operation erholte, teilte er Meredith mit, dass er sie verlassen würde, um mit Finn zusammen zu sein, den er für "den besseren Kerl" hielt. Meredith hatte jedoch bereits entschieden, dass Derek "der Richtige" für sie war, und trennte sich von Finn. Sie verheimlichte Derek die Trennung noch eine Woche lang und machte den unglücklichen Fehler, es ihm erst zu sagen, nachdem Addison gestanden hatte, dass sie und Mark nicht nur einen One-Night-Stand gehabt hatten, wie sie Derek hatte glauben lassen, sondern tatsächlich zwei Monate lang zusammengelebt hatten, nachdem Derek nach Seattle gegangen war.

Nancy[]

Merediths Bekanntschaft mit Dereks Familie war nicht weniger problematisch: Als sie eines Abends im Wohnwagen vorbeischaute, um mit Derek zu sprechen, entdeckte sie eine fremde Frau, die quer über Dereks Bett lag und Derek nur mit einem Handtuch bekleidet und sehr erschrocken war. Später erfuhr sie, dass es sich bei der Frau um Dereks Schwester Nancy handelte, aber die Erklärung für das Missverständnis machte Meredith für Nancy, die Meredith ständig als "nuttige Praktikantin" bezeichnete, nicht gerade attraktiver. Derek verteidigte Meredith, was Nancy dazu veranlasste, Dereks Gefühle für sie anzuerkennen, aber Nancy ermutigte ihren Bruder, sich etwas Zeit zu nehmen, um herauszufinden, was er wollte, anstatt sich um die Frauen in seinem Leben zu sorgen.

Als Meredith ihre Praktikantin bittet, alle vier Schwestern von Derek anzurufen, um sie um einen Spendernerv zu bitten, stellt sich heraus, dass Nancy sich immer noch weigert, mit ihr zu sprechen und aufgelegt hat.

Liz[]

Liz ist die jüngere Schwester von Derek. Nach dem Flugzeugabsturz spendete sie Nerven aus ihren Beinen für Dereks Handoperation. Obwohl Derek zunächst nicht wollte, dass sie ihm hilft, ließ er sie schließlich gewähren.

Kathleen[]

Kathleen ist die ältere Schwester von Derek. Über ihre Beziehung ist nicht viel bekannt.

Amelia[]

Amelia ist die jüngste Schwester von Derek. Als sie jünger war, stahl sie den Rezeptblock ihres Bruders und nahm eine Überdosis. Als Derek sie fand, war sie bewusstlos. Er führte eine Zeit lang Wiederbelebungsmaßnahmen durch, bis ein Krankenwagen eintraf. Sie war ganze 3 Minuten lang klinisch tot, konnte aber wiederbelebt werden. Von da an lebten sich die Geschwister auseinander und entfremdeten sich.

Als Derek angeschossen wurde, fuhr Amelia nach Seattle, um ihn zu besuchen, in der Hoffnung, ihre Beziehung wieder aufzunehmen. Er wollte sie dort nicht haben und machte Bemerkungen über ihre Drogenvergangenheit, aber bevor sie wieder nach L.A. aufbrach, sprach er sie auf dem Krankenhausparkplatz an. Zum ersten Mal sprachen sie über den Tod ihres Vaters und die gemeinsamen Erinnerungen. Derek sagte, er könne sie nicht anrufen und ihr sagen, dass er verletzt sei, denn seit dem Tod ihres Vaters habe er geschworen, sie zu beschützen. Er wollte nicht, dass sie weiß, dass der Schmerz überhaupt existiert. Sie kamen wieder zusammen, und ihre Beziehung war seitdem besser geworden.

Amelia besuchte ihn ein zweites Mal, als sie wollte, dass er ihr mit dem Gehirntumor von Masons Mutter half, der sie umbrachte. Es war kurz nachdem sie wieder aus der Reha kam, also sagte Derek ihr, sie solle diese unmögliche Aufgabe aufgeben, weil sie zu zerbrechlich sei. Amelia hörte nicht auf ihn und übte mit Lexie, die Operation schnell genug durchzuführen, um Erica nicht gleich auf dem Tisch zu töten. Schließlich gab Derek nach und stimmte zu, ihr zu helfen, weil er sicher war, dass sie niemals aufgeben würde. Später führten sie die Operation erfolgreich durch und verbanden sich weiter über die Erfahrung, einem kleinen Jungen seine Mutter zurückzugeben.

Kurz bevor Cristina abreiste, besuchte Amelia noch einmal ihren Bruder in Seattle und gab bekannt, dass sie nun mit James verlobt sei. Sie beschloss, eine Weile zu bleiben und manchmal bei Derek zu assistieren. Man sah sie mit ihrem Verlobten streiten und es stellte sich heraus, dass sie dauerhaft bleiben wollte. Amelia wurde Leiterin der Neurochirurgie und übernahm den Job von Derek, der ohnehin nach Washington gehen wollte. Bevor er tatsächlich ging, stritten sie sich oft im OP, da beide mit der umgekehrten Situation, dass sie sein Chef war, nicht gut zurechtkamen. Es ging sogar so weit, dass er sich gegenüber Owen über ihre Drogenvergangenheit im Unklaren war, so dass sie fast gefeuert wurde. Er entschuldigte sich und gab zu, dass er seinen Job zurückhaben wollte.

Als er schließlich aus DC zurückkehrte, kämpfte er nicht mehr gegen seine kleine Schwester. Derek war damit einverstanden, ihre Befehle anzunehmen, aber Amelia war immer noch misstrauisch, da sie überzeugt war, dass er seinen alten Job zurückhaben wollte. Ihre Beziehung war besser als je zuvor, obwohl er nur "zweitklassig" war.

Eines Abends unterhielten sie sich wieder über ihren Vater, da sie an diesem Tag zwei Männer verloren hatten, die erschossen worden waren. Derek sah nach Amelia, um sich zu vergewissern, dass es ihr gut ging. Sie setzten sich zusammen und sprachen über alles Mögliche, wobei sie schließlich zugab, dass sie sich in Owen verliebt hatte. Und dass sie verängstigt war. Er beruhigte sie und war völlig einverstanden mit der Idee von ihr und Owen.

Im Auto auf dem Weg nach DC, bevor er den Unfall hatte, telefonierte Derek mit Amelia. Sie operierte zusammen mit April und Bailey ein Unfallopfer und sie sprachen darüber, dass er es nicht zu seinem Flug geschafft hatte. Der Empfang war schlecht und das Letzte, was er zu ihr sagte, war: "Amy, bist du da?" Es war das letzte, was Amelia ihren Bruder sagen hörte, denn er starb kurz darauf.

Sie kämpfte mit den Nachwirkungen von Dereks Tod und machte morbide Witze über ihn. Ihr Groll gegen Dr. Penelope Blake wegen des unrechtmäßigen Todes ihres Bruders trieb einen Keil zwischen sie und ihre Schwägerin. Meredith wollte weitermachen und Dr. Blake lehren, aus ihren Fehlern zu lernen, während Amelia immer noch rachsüchtig war und sie schlecht behandelte

Mutter[]

Seine Mutter kam, um ihn zu sehen und Meredith kennenzulernen. Zu Beginn war Meredith nervös und versuchte, das fröhliche "Izzie-Mädchen" zu sein, das Mütter lieben, einschließlich eines hohen Pferdeschwanzes mit Haargummi. Nachdem sie jedoch nur kurz mit der echten Meredith gesprochen hatte, sagte sie Derek, dass sie die "Gute" sei und gab ihm den Ring, den sein Vater ihm für die "Eine" gewünscht hatte. Nachdem er den Ring angenommen hatte, begann er, einen Antrag an Meredith zu planen, machte sich aber Sorgen, dass sie noch nicht bereit sein könnte. Als sie jedoch beiläufig ihre eigenen zukünftigen Kinder erwähnte, wusste er, dass sie bereit für die Ehe war. Er erzählte Mark, dass er ihr einen Antrag machen wollte, der es Richard Webber, Owen Hunt und Callie Torres erzählte, es aber vor Meredith geheim hielt. Alle schlugen einen großen Antrag vor, also plante er einen aufwendigen mit Rosen und einem riesigen Teddybär. Ein Notruf von Addison führte jedoch dazu, dass er den Antrag aufgeben musste. Nach dem Tod von Jen Harmon (für den er sich selbst die Schuld gab) und der Erkenntnis, dass er mehr Patienten verloren hatte als er gerettet hatte, wurde er depressiv und kehrte in seinen Wohnwagen zurück, nachdem er mehrere Tage auf der Couch gelegen hatte. Er begann, viel zu trinken und weigerte sich, wieder zu arbeiten.

Kinder[]

Freundschaften[]

Mark[]

Richard[]

Miranda[]

Callie[]

Cristina[]

Karriere[]

Beruflich gilt Derek als einer der besten Neurochirurgen der Welt. Seine Dienste bescheren dem Krankenhaus jährliche Einnahmen in Höhe von zwei Millionen Dollar. Er ist ein "Tumor-Junkie" und hat zahlreiche komplizierte, risikoreiche Eingriffe durchgeführt, darunter eine Stillstandsoperation, zwei doppelte Hirn-Bypässe und eine Trennungsoperation für erwachsene siamesische Zwillinge. Einer seiner Kollegen und Patienten, Isaac, sagte einmal, der Grund, warum er zu Derek kam, um seinen Wirbelsäulentumor entfernen zu lassen, sei gewesen, dass Derek, als er seine Scans sah, eher inspiriert als besiegt war. Sein Selbstvertrauen wurde leicht erschüttert, als seine Operation zur Behebung einer Schussverletzung bei einem Kollegen, Preston Burke, dazu führte, dass Burkes Hand einen Tremor entwickelte, aber Derek ist nach wie vor ein kompetenter und erfahrener Chirurg, der nicht vergessen hat, wie wichtig Mitgefühl und ein guter Umgang mit den Patienten sind. Er ist bei seinen Patienten und deren Familienmitgliedern beliebt, da er es versteht, sie zu beruhigen.

Dereks Berufsleben geriet ins Stocken, als Richard Webber seinen Rücktritt ankündigte. Ursprünglich war Derek die Stelle des Chefarztes versprochen worden, als Richard ihm die Stelle in Seattle anbot, aber er war überrascht, als er erfuhr, dass die Stelle stattdessen Preston Burke angeboten worden war. Als die Nachricht von Richards Rücktritt die Runde machte, schalteten sich Addison und Mark in das Rennen um den Chefposten ein. Schließlich kam Webber zu einer Entscheidung. Er bot Derek den Posten des Chefs an, aber Derek lehnte ab und ermutigte Richard stattdessen, als Chef zu bleiben.

Dereks Selbstvertrauen erlitt einen weiteren Schlag, als er bei einer Operation versehentlich ein Aneurysma bei einer schwangeren Frau abklemmte und bemerkte, dass dies nicht zu ihm passe. Während Addison in Seattle ist, um ihren Bruder zu pflegen, berät sie sich mit ihm und Derek schlägt einen riskanten Eingriff vor, obwohl er nichts von dem Verfahren oder seinen Risiken weiß, sich unendlich schuldig fühlt, weil er das Aneurysma durchtrennt hat, und alles in seiner oder Addisons Macht stehende tun wird, um sie am Leben zu erhalten. Leider stirbt sie später während der Operation, was ihren Ehemann so erschüttert, dass er Derek in seinem Kummer als Mörder bezeichnet. Dies stürzt Derek in eine Depression. Später erfährt er bei einer Aussage, dass mehr seiner Patienten gestorben sind als überlebt haben, was Meredith darauf zurückführt, dass er oft schwerkranke Patienten behandelte, die mit ihrem Latein am Ende waren und zu ihm kamen, weil kein anderer Chirurg sie operieren wollte. Nichtsdestotrotz verlässt er das Seattle Grace.

Während seiner Depression, in der er Meredith wegstößt und fast ständig betrunken ist, schickt Bailey Callie und später Owen, um zu versuchen, ihn zurückzuholen. Derek redet jedoch mit beiden und macht sie depressiv wegen derer, die sie "getötet" haben, was sie dazu veranlasst, mit ihm zu trinken, bis Richard kommt und ihn anschreit und ihm sagt, dass er in einer viel besseren Position ist als er es war. Er wird zum stellvertretenden Chefarzt der Chirurgie befördert, nachdem Richard in die Reha muss, um seinen Job zu behalten. Nachdem Derek angeordnet hat, dass eine Patientin gegen den Willen ihres Mannes von den lebenserhaltenden Maßnahmen abgetrennt wird, kehrt der Ehemann ins Krankenhaus zurück und sucht nach Derek, wobei er auf dem Weg zu ihm mehrere Chirurgen erschießt. Der Schütze findet schließlich Derek und erschießt ihn, so dass Richard gezwungen ist, während Dereks Abwesenheit als Interimschef zu fungieren. Derek kehrt zurück und kündigt sofort als Chefarzt. Er gibt zu, dass er den Job hasst und einfach wieder Neurochirurg werden will. Später erzählt er dem Berater, dass er schon lange kündigen wollte und die Schießerei ihn schließlich zu dieser Entscheidung veranlasst hat.

Im Laufe seiner Karriere war Derek der leitende Chirurg bei zwei klinischen Studien. Die erste wurde von Meredith initiiert - sie wurde als "Shepherd-Methode" bekannt und ist die Injektion eines lebenden Virus in einen Gehirntumor zur Behandlung. Bei der zweiten klinischen Studie ging es um die Entwicklung eines Heilmittels für Alzheimer, das er durch sein verdientes Phillip's Grant finanzieren konnte. Derek wurde dann von der FDA auf die schwarze Liste gesetzt, nachdem aufgedeckt wurde, dass die Studie manipuliert worden war. Die Studie wurde von Carl Baumann in Phoenix weitergeführt.

Nach dem Flugzeugabsturz war Derek eine Zeit lang nicht in der Lage, Operationen durchzuführen. In dieser Zeit unterrichtete er Assistenzärzte und half Callie Torres bei ihrer Studie über bessere Prothesen. Die Arbeit an dieser Studie führte ihn zur Entwicklung von Gehirnsensoren, die die Aufmerksamkeit des Präsidenten der Vereinigten Staaten auf sich zogen. Der Präsident bat ihn um ein Brain-Mapping-Projekt und gab ihm die Möglichkeit, es zu leiten.

Zitate[]

(Meredith, Addison, Rose und Derek stehen im Aufzug. Mark steigt hinzu)

Mark: "Ich wette, du hättest heute lieber die Treppe genommen!"

Derek: "Hm..."


"Ist die Grenze metaphorisch oder soll ich dir nen Edding besorgen?"

- Derek (zu Meredith)


"Ein wundervoller Tag um Leben zu retten." - Derek


"Ich bin nicht Arzt geworden, um Gott zu spielen. Ich bin Arzt geworden, um Leben zu retten!"

- Derek

Was er nicht mag[]

  • Lügen (z.B. als Meredith die Forschung manipuliert hat)
  • gescheiterte Ehen
  • Archer Montgomery
  • Chefarzt sein
  • seine Schwestern um Hilfe bitten
  • Minze

Trivia[]

  • hat in der Highschool Saxophon und Gitarre gespielt.
  • Vorliebe für Fähren.
  • hat seine Ex-Frau Addison mit seinem besten Freund Mark im Bett erwischt.
  • Spruch vor jeder Operation: "Ein wunderschöner Tag, um Leben zu retten"
  • hat fünf verschiedene OP-Hauben. Lieblingshaube: eine mit Fähren.
  • in der Folge "Glaubensfragen" gibt er Meredith viele Informationen über sich selbst, damit sie ihn richtig kennen lernt: Mädchenname meiner Mutter: Maloney. Ich habe vier Schwestern. Ich habe neun Nichten und fünf Neffen. Ich mag Kaffee-Eiscreme, Single-Malt-Scotch, eine gute Zigarre, ich angele ab und zu. Und ich mogel beim Sonntags-Kreuzworträtsel. Ich tanze niemals in der Öffentlichkeit. Lieblingsroman: The Sun also Rises. Lieblingsband: The Clash. Lieblingsfarbe: blau, aber nicht hellblau, indigo. Diese Narbe hier auf meiner Stirn, deswegen hab ich aufgehört, Motorrad zu fahren. Und ich lebe in diesem Wohnwagen. Dieses Grundstück gehört mir. Ich weiß noch nicht, was ich damit anfangen werde. Das ist alles. So viel hast du dir verdient. Und ansonsten, musst du mir einfach vertrauen.
  • wollte im Alter von 110 in Merediths Armen sterben. Das hat er aber nie geschafft.
  • schwedische Zuschauer kennen ihn als Dr. Drömprins - Dr. Traumprinz
  • vermisst seinen bei einem Überfall auf seinen Laden getöteten Vater. Derek und seine kleine Schwester Amelia mussten dabei zusehen.
  • wollte in Staffel 5 seinen Beruf hinschmeißen.
  • war in seinem zweiten Jahr das erste Mal verantwortlich für den Tod eines Patienten: James Hanson.
  • hat Addison einmal einen Lovesong geschrieben.
  • seiner Meinung nach hasst sein Ex-Schwager Archer ihn. 
  • Cristina, die ihn durch eine Not-OP gerettet hat, erleidet dabei einen psychisches Trauma, wobei Derek alles tut, um ihr zu helfen.
  • hat in der 12. Folge der 10. Staffel mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten telefoniert.

Mehr Bilder von Derek Shepherd[]


Familie Shepherd
Derek ShepherdCarolyn ShepherdNancy ShepherdKathleen ShepherdAmelia ShepherdMr. ShepherdLiz ShepherdMeredith GreyZola Shepherd Addison Montgomery(-Shepherd)Derek Bailey Shepherd Ellis Shepherd
Familie Forbes Montgomery
Addison Forbes MontgomeryArcher Forbers MontgomeryBizzy Forbes Montgomery"Der Captain"Derek Shepherd (Ex-Mann)
Ober- & Chefarzt
Richard WebberDerek Shepherd (/)Preston Burke (/)Erica Hahn (/)Miranda BaileyAddison Montgomery (/)Callie Torres (/)Mark Sloan (/)Owen HuntArizona Robbins (/)Dr. KnoxTeddy AltmanRobert Stark (/)Jim Nelson (/)Rebecca SwenderBen Warren (/)Meredith GreyCristina Yang (/)Alex Karev (/)Jackson Avery (/)April Kepner (/)Amelia ShepherdMaggie PierceNathan Riggs (/)Jo WilsonAtticus LincolnNico KimTom Koracick (/)Cormac Hayes (/)Andrew DeLuca (/)Winston NduguMegan Hunt (/)
Familie Grey
Meredith GreyEllis GreyThatcher GreyLexie GreyMaggie PierceEileen GreyMolly Grey-ThompsonLaura Grey-ThompsonEric ThompsonDerek ShepherdZola Grey ShepherdDerek Bailey ShepherdEllis Shepherd

it:Derek Shepherd ru:Дерек Шепард

Advertisement