Grey's Anatomy Wiki
Advertisement

George O'Malley war ein Assistenzarzt im Seattle Grace Hospital. Seine beste Freundin war Izzie Stevens, die mit in seinen Jahrgang war. Er hatte Callie Torres geheiratet, jedoch haben sie sich geschieden als er eine Affäre mit Izzie hatte. Im ersten Jahr war er heimlich in Meredith verliebt bis zu ihren One-Night-Stand. Er wollte in Trauma-Abteilung und zum Militär gehen, jedoch starb er durch einen Busunfall während er das Leben einer Frau schützte.

Geschichte[]

Vorgeschichte[]

Als Kind wurde er von einem Nachbarn, Mike Wilden, gehänselt. Irgendwann rastete er aus und schlug Mike mit einem Stock ins Gesicht. Als Mikes Vater später vorbeikam und Georges Vater anschrie, fragte Harold George, ob es wahr sei. Als George dies verneinte, gerieten Harold und Mikes Vater in einen heftigen Streit. Harold glaubte George, weil er dachte, dass er nie gelogen hatte. Als Folge des Streits bewarf Mikes Familie Georges Haus mit Eiern, und Ronny und Jerry jagten ihren Rasenmäher in die Luft. In der Schule war George ein Mathegenie. Er gewann ein blaues Band in Naturwissenschaften für das Sezieren eines Schweinefötus und war Sekretär und Schatzmeister des Dungeons and Dragons Clubs, was ein weiteres Beispiel dafür ist, dass er sich von seinen Brüdern unterscheidet.

Er lud ein Mädchen zum Abschlussball ein und sie sagte Ja. Er war überrascht, denn sie war cooler als er. In der Nacht des Abschlussballs nahm er das Auto seines Vaters und mietete den teuersten Smoking, den er sich leisten konnte. Er und seine Verabredung genossen den Abschlussball, bis sie zu einer After-Party gehen sollten. Während sie fuhren, bat sie ihn, zum örtlichen College zu fahren, und es stellte sich heraus, dass sie wollte, dass er sie am Wohnheim ihres Freundes absetzte. Er setzte sie dort ab und wartete sogar, um sich zu vergewissern, dass sie gut ankam

Er studierte Medizin an der School of Medicine der Oregon Health & Science University.

Anfang im Seattle Grace[]

Er kam ins Programm eines der besten Krankenhäuser des Landes und war Miranda Bailey untergeordnet, die im 4. Jahr ihrer Assistenzarztzeit war. Zusammen mit Meredith Grey, Alex Karev, Izzie Stevens und Cristina Yang war einer Assistenzarztgruppe und freundete sich schnell an. Während er der Kandidat für die Appendektomie- Operation war und sich vor seinen Mitstreitern blamierte, da er die Frau fast getötet hatte, erhielt er den Spitznamen "007- Lizenz zum Töten". Er zog mit Izzie bei Meredith ein und somit entstand die WG. Er hatte Gefühle für Meredith, jedoch als sie Derek gedatet hat, hat er sich nie getraut sie darauf anzusprechen.

In der 1. Staffel hatte er ein Verhältnis mit der Krankenschwester Olivia Jankovic. Er mochte sie sehr, jedoch bekam er Syphilis von ihr und bemerkte, dass sie mit Alex geschlafen hatte. Er ging auf Alex los und schlug ihm ein blaues Auge. Als Meredith bekam, dass Derek verheiratet war, sorgte sich George sich um Mer und hörte sich ihre Sorgen und Probleme an.

Herzchirurgie im Aufzug[]

Als George Assistenzarzt war, behandelten er und Alex einen Patienten mit einer Schusswunde (GSW). Sie waren mit ihm im Aufzug, als dieser ausfiel. Burke quetschte etwas Material durch den Aufzug, damit sie die Operation durchführen konnten, und erklärte George die einzelnen Schritte. Alex war zu ängstlich, um es zu tun, obwohl er es nie zugab, und später machte man sich über ihn lustig, weil er sich nicht traute. George führte den Eingriff im Aufzug erfolgreich durch und rettete das Leben des Patienten. Viele Jahre später war er immer noch als "Fahrstuhlheld" bekannt.

Thanksgiving mit seinen Vater + Brüdern[]

Georges Vater und seine beiden Brüder führen ihn aus dem Haus, sehr zum Entsetzen von Izzie. George erklärt ihnen die Familientradition, auf Truthahnjagd zu gehen. Dies ist das Jahr, in dem George seinen ersten Vogel erlegen wird. Izzie fragt sich, wer ihr helfen wird, aber George weist darauf hin, dass auch er Hilfe braucht, da sein Bruder ihn buchstäblich vor die Tür zerrt. Er wird bei der Jagd von seinen Brüdern geärgert, da er nichts über Autos wüsste und nur bei OPs "assistieren" darf. Sein Vater verteidigte George. Jedoch schoss George seinen ersten Truthahn. George hat das Auto beladen. Er drängt seine Familie, sich zu beeilen. Harold "verblutet" Georges Gesicht mit Truthahnblut. Er ist jetzt offiziell ein O'Malley-Mann. Seine Brüder jubeln. Harold bemerkt, dass er seinen Hut vergessen hat und geht zurück, um ihn zu holen. Jerry und Ronny beschließen, einen Salut für ihren Bruder abzufeuern, aber sie schießen ihrem Vater in den Hintern. George schreit seine Brüder an.

George findet seine Brüder beim Spielen im Traumaraum, wo ihr Vater auf die Behandlung wartet. George weist sie an, alles wegzulegen, und betäubt den Bereich. Seine Brüder fangen wieder an, über Autos zu reden. George weigert sich, wieder ein Auto zu wählen. Jerry macht sich wieder über ihn lustig. Genervt erzählt George ihnen, wie die Autodebatte immer verläuft. Er hat genug davon und nennt einfach den Namen des letzten Autos. George kehrt zu seinem Vater zurück. Seine Brüder sind in die Cafeteria gegangen. Harold weiß, dass George heute keinen Spaß gehabt hat. George gibt zu, dass er keinen hatte. Harold sagt, er habe die Gefühle seiner Brüder verletzt. George hasst es, dass sie ihn so behandeln, als sei er dumm und gehöre nicht zu ihnen. Harold sagt, das sei so, weil er nicht zu ihnen gehöre. Und George sorgt dafür, dass sie das wissen. George macht Harold stolz, aber er und seine Söhne versuchen, George einzubeziehen. Sie wissen nicht, wie sie über die Dinge sprechen sollen, die er mag. Aber sie behandeln ihn nie, als ob er dumm wäre. Es ist genau andersherum. Sie sind vielleicht dumm, aber sie sind seine Familie. George sollte ihnen ein wenig entgegenkommen und ab und zu ein Auto aussuchen. George erzählt seinem Vater von der Herz-im-Aufzug-Operation.

Er hatte einen One-Night-Stand mit Meredith, als sie immer noch traurig über Derek war. Meredith konnte nie Georges Gefühle erwidern und deshalb war der Sex traurig und grauenhaft. Als seine Freunde, dass erfuhren das sie miteinander geschlafen hatten, stellten sich alle auf Georges Seite. Sie vermeiden sich auf den Fluren und sprachen keine Worte miteinander aus. Er zog eine bestimmte Zeit aus Merediths Haus aus und zog zur Preston. Als Izzie ihr krummes Ding abzog mit Denny (LVAD-Kabel) half er ihr dabei.

Verliebt in Callie[]

George hatte eine ausgekugelte Schulter und kam zu einem Orthopäden. Ihr Name ist Callie. Sie reponierte Georges Schulter. Später am Tag trafen sich Callie und George und Callie schrieb ihre Nummer auf Georges Hand. Er rief sie an, legte aber jedes Mal wieder auf, weil er nervös war.

Tod seines Vaters und Heirat mit Callie[]

Sein Vater wurde mit Krebs ins Seattle Grace eingeliefert. Nach unterschiedlichen Optionen entschied Harold dazu, den Krebs mit einen riskanten Eingriff zu bekämpfen statt noch die letzten Monate mit der Familie zu verbringen. Nach der OP wachte er nicht auf und George und seine Familie entschieden sich dazu, dass die Maschinen abgestellt werden. Georges Vater sagte ihm vor seinem Tod, er solle mit Callie zusammen sein. Kurz nach seinem Tod machte George Callie einen Heiratsantrag (später gab er zu, dass er dies tat, weil sie sagte, dass sie ihn liebte und es der letzte Wunsch seines Vaters war, dass George mit Callie zusammen sein sollte). Sie heirateten in Vegas und George hatte es schwer, da die anderen Praktikanten, insbesondere Izzie, der Meinung waren, dass er einen Fehler gemacht hatte, als er sie heiratete. Callie war misstrauisch gegenüber Georges und Izzies Freundschaft und sagte George, dass sie dachte, Izzie sei in ihn verliebt. Nach diesem Streit ging George zu Izzie, und die beiden betranken sich stark und schliefen miteinander. George fühlte sich sehr schuldig, weil er Callie betrogen hatte, beschloss aber schließlich, dass er in Izzie verliebt war und nicht in Callie. Callie vermutete, dass George eine Affäre hatte, und sowohl Mark als auch Addison ermutigten Callie, ihrem Verdacht nachzugehen. Später erzählte George Callie, dass er mit Izzie geschlafen hatte.

Durchgefallenes Examen und Wiederholung[]

George hat seine Prüfung nicht bestanden, weil er am Tag der Prüfung durch all seine Lebensprobleme abgelenkt war. Er hatte versucht, Meredith bei ihren Problemen mit Derek und dem Tod ihrer Mutter zu helfen. George musste sein Praktikumsjahr wiederholen, er war einer von Merediths Praktikanten. George versuchte, die Tatsache, dass er die Prüfung wiederholte, vor den anderen Praktikanten geheim zu halten und machte sich mit Hilfe seiner Mitpraktikantin Lexie Grey gut, aber Alex sagte allen anderen Praktikanten, die ihn lobten, dass sie das nicht tun sollten, weil er in Wirklichkeit ein Wiederholer sei.

George beabsichtigte, nach seinem Praktikum ins Mercy West zu wechseln. Nachdem er seine Praktikantenprüfung nicht bestanden hatte, musste er sein Praktikantenjahr am Seattle Grace wiederholen. Als Wiederholungspraktikant wurde George bei den neuen Praktikanten beliebt und wurde schließlich der Praktikant des Chefs (ein Job, den Chef Webber für George erfand). Bald entdeckten er und Lexie, mit der er nach seiner Trennung von Callie zusammengezogen war, dass er seine Prüfung nur um einen Punkt verfehlt hatte. George wandte sich daraufhin an den Chef und bat darum, die Prüfung vorzeitig wiederholen zu dürfen. Er bestand und wurde Assistenzarzt.

Beziehung mit Izzie[]

George hatte eine komplizierte Beziehung zu Izzie. Sie waren beste Freunde und Zimmergenossen. Er und Stevens teilten viele schöne Erinnerungen miteinander, wie zum Beispiel Gespräche über seinen Schwarm und über "Jimmy und die Zwillinge". George schlief mit Izzie und beide gaben zu, dass sie ineinander verliebt waren. Ihre romantische Beziehung beendete Georges Ehe mit Callie. Sie hatten jedoch eine kurze Liebesgeschichte, die schließlich abbrach.

Interesse im Trauma[]

Als Major Owen Hunt als Trauma Chirurg eingestellt wurde, hatte er einen Mentor. Als er ein militärischen Fall betreute, wo jemand die Armee als Familie bezeichnete und unbedingt wieder im nahen Osten wurde, hatte George die Idee, zur Armee zu gehen. Da er sich in Seattle nicht wohlfühlte, da Izzie ihm nichts direktes über ihren Tumor/Krebs erzählt hatte, Lexie nichts mit ihm zu tun haben wollte, da er nicht ihre Gefühle erwiderte und Meredith ein eigenes Leben mit Derek aufbauen sollte, empfand er als großartige Idee.

Tod[]

Nachdem er der Armee beigetreten war, um Unfallchirurg zu werden, gab Richard ihm den letzten Tag im Krankenhaus frei, um Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Auf seinem Heimweg sprang George vor einen Bus, um einer Frau das Leben zu retten. Niemand wusste, wer er war, denn er war unerkennbar, bis Meredith nach "John Doe" sah. George nahm ihre Hand und zeichnete '007' nach. Meredith fand schnell heraus, dass es sich tatsächlich um George handelte. Viele Leute glaubten nicht, dass es George war, weil es keinen Beweis dafür gab, dass er wirklich 007 gezeichnet hatte. Callie Torres erinnerte sich daran, dass George ein Muttermal auf der Hand hatte, das wie Texas aussah, also ging sie nachsehen und fand sein Muttermal auf seiner Hand. Während der Operation schwoll sein Gehirn an und er wurde schließlich für hirntot erklärt. Die meisten seiner Organe wurden nach der Operation gespendet.

Er wurde erneut erwähnt, als seine Mutter nach einer verpfuschten Operation in einem anderen Krankenhaus ins Seattle Grace Mercy West eingeliefert wurde. Während ihrer Operation gab Miranda Bailey gegenüber Meredith zu, dass George ihr Lieblingsassistenzarzt war. Jackson kannte ihn unter den Namen "Fahrstuhlhelden", obwohl sich beide nicht kennengelernt hatten.

Nachgeschichten[]

George war einer der Geister, die Meredith am Tag der Toten besuchten.

Als bei Meredith COVID-19 diagnostiziert wurde, begann sie, immer wieder das Bewusstsein zu verlieren und wachte oft an einem Strand auf. Auf einem Rettungsschwimmerturm am Strand trifft Meredith auf George, und die beiden denken über Georges Tod und ihren Verbleib nach. Später erzählt Meredith George, wie er ihr Leben beeinflusst und verändert hat.

Persönlichkeit[]

George war mitfühlend und freundlich. In seinen jungen Jahren verbrachte er seine Zeit mit seinem Vater und seinen Brüdern beim Zelten und jagte Truthähne, obwohl George sich weigerte, jedes Jahr einen zu erlegen. George wurde oft von seinen Brüdern wegen seines offensichtlichen Mangels an Männlichkeit gehänselt. Er hing auch sehr an seinem Hund Bucky, von dem er glaubte, er sei weggelaufen, ohne zu wissen, dass sein Vater den Hund versehentlich überfuhr und tötete, als er dem Lastwagen hinterherjagte und unter dem Reifen stecken blieb. Sein Vater, der wusste, dass George am Boden zerstört sein würde, log ihn an. George O'Malley liebte seine Freunde und war immer für sie da. Er war ein loyaler Freund und immer zu allem bereit, auch wenn er anfangs an sich selbst zweifelte. Er war mit Leidenschaft bei der Sache und half den Menschen, wann immer er konnte.

Beziehungen[]

Romantisch[]

Izzie Stevens []

Izzie und George.jpg

Da Cristina und Meredith schnell Freunde wurden und die anderen Praktikanten Alex nicht mochten, freundeten sich George und Izzie schnell an und wurden bald beste Freunde. Gemeinsam erkannten sie, dass sie nur zuschauten und "Macher" werden mussten. Ihre Freundschaft blieb stark, obwohl George ihre Beziehung zu Alex nicht mochte. Nachdem George mit Meredith geschlafen hatte, zog er aus und gab Izzie die Schuld. Als sie einen Patienten behandelten, wurden sie wieder beste Freunde, und ihr Patient erzählte George, dass er und Izzie sich so oft stritten, weil sie sich so sehr umeinander sorgten. George zog wieder in das Haus ein, was Izzie glücklich machte (obwohl sie seine Freundin Callie Torres nicht ausstehen konnte). Izzie machte sich ständig über Callie lustig, besonders als sie herausfand, dass Callies zweiter Vorname Iphegenia war. Nachdem sie den Ring gesehen hatte, den George Callie geschenkt hatte, sagte sie: "Winzige Diamanten sind toll, denn weißt du was? Niemand wird je versuchen, ihn zu stehlen." Callie sagte George später, dass Izzie sich so verhielt, weil sie ihn liebte.

Nach einem Streit ging George weg, um Izzie um ihre Unterstützung zu bitten. Sie fingen an, viel zu trinken und wachten am nächsten Tag auf, nachdem sie Sex hatten. Nur Izzie erinnerte sich daran, aber nach einer Weile auch George. Er beschloss, so zu tun, als sei es nie passiert, und erzählte Callie nichts davon. Er und Izzie küssten sich jedoch erneut, und an Cristinas Hochzeitstag sagte sie ihm, dass sie ihn und Callie unterstützen würde, wenn er sie liebte, aber dass sie ihn immer noch liebte. Nachdem er sie achtzehn Tage lang ignoriert hatte, sagte George zu Izzie, dass er auch mit ihr zusammen sein wolle, dass er aber erst mit Callie Schluss machen müsse. Es dauerte eine Weile, aber schließlich sagte er Callie, dass er mit Izzie geschlafen hatte. Sie verstand ihn jedoch falsch, verzieh ihm und nahm ihn zurück. Er und Callie ließen sich später scheiden, und Izzie und George nahmen eine Beziehung auf. Nachdem es ihnen jedoch nicht gelungen war, den großartigen Sex, den sie zuvor hatten, wiederherzustellen, beschlossen sie, dass, obwohl die Chemie zwischen ihnen stimmte, es nicht der richtige Zeitpunkt war. Sie beschlossen, Freunde zu bleiben und vielleicht eines Tages eine romantische Beziehung einzugehen. Als Izzie anfing, sich mit Denny zu treffen, war George der erste, der bemerkte, dass etwas nicht stimmte, aber sie stritt alle Anschuldigungen ab. George nahm es schwer, als Izzie Cristina vor ihm von ihrem Krebs erzählte. Er begann, sie zu meiden, freundete sich aber fast sofort wieder mit ihr an. Er unterstützte sie während ihrer Krebserkrankung und erinnerte sie daran, dass sie eine Macherin war. Als George schnell operiert wurde und Izzie einen Herzstillstand erlitt, ging sie in einer Art Traum in einen Aufzug und sah George, als sich die Türen öffneten, was seinen Tod bedeutete.


Callie Torres[]

Nach seinem katastrophalen Zwischenfall mit Meredith konzentrierte sich George darauf, ihr aus dem Weg zu gehen. Er stürzte jedoch die Treppe im Seattle Grace hinunter und ging zum Orthopäden, um seinen Arm richten zu lassen. Er traf Callie und sie gab ihm ihre Telefonnummer. Er rief sie eine Zeit lang nicht an, und Callie weigerte sich, mit ihm zu sprechen. Doch bald rief er an und sie verzieh ihm. Sie begannen sich zu treffen, sehr zum Missfallen von Izzie. Auf dem Abschlussball gestand Callie George, dass sie ihn liebte, aber er reagierte nicht darauf, da Izzie ihn für einen Notfall brauchte. George sagte ihr später, dass er sie noch nicht liebte, es aber könnte, und dass er es nicht sagen wollte, bevor er es wirklich meinte. George verließ Callie jedoch weiterhin, wenn Izzie oder Meredith ein Problem hatten, was Callie dazu veranlasste, mit ihm Schluss zu machen und mit Mark Sloan zu schlafen. Nachdem er herausgefunden hatte, dass Callie mit Sloan schlief, weigerte er sich, eine Beziehung mit ihr einzugehen. Aber sie kamen sich wieder näher, als Georges Vater eingeliefert wurde, und sie küssten sich. Nach dem Tod seines Vaters wurde George süchtig nach Sex, um seinen Schmerz zu vergessen, und später machte er Callie einen Heiratsantrag. Sie flogen nach Las Vegas, und nach zwei Wochen kehrten sie als verheiratetes Paar ins Seattle Grace zurück.

230px-O'Callie.jpg

Nachdem er mit seinen Freunden gesprochen hatte, machte sich George Sorgen, dass er die falsche Entscheidung getroffen hatte, kam aber schließlich zu dem Schluss, dass er die richtige Entscheidung getroffen hatte. Nach einem Streit mit Callie ging er jedoch zu Izzie. Sie betranken sich und hatten Sex, aber George glaubte, dass es ein Fehler war und sie vergessen sollten, was passiert war. Nach einem weiteren Kuss mit Izzie in einem Aufzug beschloss er, zum Mercy West zu wechseln. Er und Callie beschlossen, sich um ein Baby zu bemühen, aber Izzie sagte George, dass sie immer noch Gefühle für ihn hatte. Nachdem er ihr 17 Tage lang aus dem Weg gegangen war, beschloss er, dass er mit ihr zusammen sein wollte, und erzählte Callie von seiner Affäre. Sie verstand das falsch, verzieh ihm und nahm ihn zurück, aber die Situation wurde geklärt und sie beschlossen, sich scheiden zu lassen. Nach der Scheidung blieben sie Freunde. Nach seinen Tod entschieden Callie und Izzie über seine Organe.

Familie[]

Eltern[]

Er liebte seine Eltern sehr. Nachdem sein Vater gestorben war, sagte er, er hätte ihm sein Herz geschenkt.

Brüdern[]

O'Malleys.png

George verstand sich nie gut mit seinen Brüdern. Seine Brüder waren Sportler und er war ein Mathegenie. Trotzdem beschützten sie ihn, wenn sie es für nötig hielten. Als sich die Familie O'Malley mit der Familie Wilden stritt, jagten Ronny und Jerry für George den Rasenmäher der Wildens in die Luft. Jedes Jahr zu Thanksgiving gingen die Brüder und ihr Vater auf Truthahnjagd. George weigerte sich, den Truthahn zu schießen, aber nach Jahren der Weigerung gab er schließlich nach, damit er nach Hause zurückkehren konnte und nicht mehr "ein Auto aussuchen" musste. Nachdem er erfahren hatte, dass George nur bei Operationen assistierte, weigerten sich seine Brüder, ihn einen "richtigen Arzt" zu nennen und machten sich oft über ihn lustig. Insgesamt ist George sehr anders als seine Brüder.

Freundschaften[]

Lexie Grey[]

Nachdem er von seiner Klasse getrennt wurde, freundete sich George mit Lexie an. Lexie wurde für George wie eine beste Freundin, und sie mieteten sogar zusammen eine Wohnung. Die Wohnung war jedoch schrecklich, und um George dazu zu bringen, in ihrer "Mistwohnung" zu bleiben, begann Lexie, Dinge aus dem Krankenhaus zu stehlen. George blieb und sie kamen sich näher, aber er wurde wütend auf sie, als sie ihm verriet, dass er seine Prüfung nur um einen Punkt verfehlt hatte. Lexies Schnüffelei verschaffte George jedoch eine weitere Chance, sein Examen abzulegen, und in einem Anfall von Aufregung küsste er sie, und sie erkannte, dass sie Gefühle für ihn hatte. Sie blieb weiterhin seine Freundin und liebte ihn heimlich, aber nachdem er Assistenzarzt geworden war, vergaß er Lexie und ihre Hilfe, so dass sie sich weigerte, mit ihm zu sprechen. George merkte, dass sie ihn mochte, aber nachdem sie ihm verziehen hatte, begann sie sich stattdessen für Mark zu interessieren, und so blieben sie Freunde.

Meredith Grey[]

Von dem Moment an, als George O'Malley Meredith kennenlernte, verliebte er sich in sie. Meredith hingegen war in Derek Shepherd verliebt, so dass sie in George nie mehr als einen Freund sah. Nur eine Patientin und Georges beste Freundin Izzie wusste, was er für Meredith empfand. Nach einem kleinen Anstoß von Izzie beschloss George, Meredith zu sagen, was er empfand. Meredith hatte einen sehr schlechten Tag bei der Arbeit gehabt, und als George ihr seine Gefühle für sie gestand, dachte sie, dass George vielleicht ihr Typ war und sie ihn nur übersehen hatte. Sie küssten sich, aber während des Sexes brach Meredith in Tränen aus, weil sie wusste, dass es nicht richtig war. George war gedemütigt und wütend, und wochenlang weigerte er sich, mit ihr zu sprechen. Schließlich nahm er ihre Entschuldigung an, gab aber zu, dass auch er eine Mitschuld trug, denn er hatte gewusst, was sie für Derek empfand und dass sie ihn nicht liebte.

Ihre Freundschaft wurde fortgesetzt und er zog wieder in ihr Haus ein. Als George erfuhr, dass er sein Praktikumsjahr wiederholen musste, zog er sich von seinem Freundeskreis zurück, aber bald kehrte die Normalität ein, und die Freundschaft zwischen Meredith und George hielt an und wurde noch verstärkt, als sie seine Assistenzärztin war. An Georges letztem Tag im Seattle Grace wurde er von einem Bus angefahren und niemand konnte ihn erkennen. Meredith war seine Ärztin, und obwohl sie nicht oft mit ihm sprach, verteidigte sie ihn vor einigen anderen Ärzten, und nachdem er das Wort "007" auf ihre Hand gezeichnet hatte, erkannte sie, dass er es war, und ließ ihn sofort in den OP bringen.

George war einer der Geister, die Meredith am Tag der Toten besuchten. Als bei Meredith COVID-19 diagnostiziert wurde, begann sie, immer wieder das Bewusstsein zu verlieren und wachte oft an einem Strand auf. Auf einem Rettungsschwimmerturm am Strand trifft Meredith auf George, und die beiden denken über Georges Tod und ihren Verbleib nach. Später erzählt Meredith George, wie er ihr Leben beeinflusst und verändert hat.

Cristina Yang[]

George und Cristina hatten viele Probleme mit ihrer Freundschaft. Cristina behandelte George immer wie ein Kind und nannte ihn schließlich "007" und "Bambi". George war auch einer der ersten, der von Burkes und Cristinas Beziehung erfuhr. Als George bei den beiden einzog, lief sie einmal nackt in der Wohnung herum, woraufhin Burke George hinauswarf.

Die Dinge verschlimmerten sich, als Burke angeschossen wurde und operiert werden musste. Nach dem Eingriff begann Burke, in seiner rechten Hand zu zittern, und in Cristinas Versuch, Burke zu schützen, erzählte sie es niemandem. Als George davon erfuhr, erinnerte er sich daran, dass Burke für die Operation seines (Georges) Vaters vorgesehen war. Von diesem Zeitpunkt an verschlechtert sich die Beziehung von George und Cristina. Später erklärt George, dass er Cristina und Burke deshalb für die Operation seines Vaters ausgewählt hat, weil Cristina ein Roboter ist, "ein Roboter im weißen Kittel, der nie einen Fehler macht". Cristina sagt sogar seiner Mutter Louise, dass George der beste Assistenzarzt und ein guter Mensch sei und dass seine Mutter einen guten Menschen aufgezogen habe. George war wütend auf Cristina, weil sie Burkes Zittern verheimlicht hatte, und als alle Praktikanten ihr verziehen, tat er es nicht und sagte Meredith, dass sie diejenige war, die angefangen hatte, ihn 007 zu nennen, und dass er ihr keinerlei Unterstützung schuldete. Als Georges Vater starb, war er anfangs nicht in der Lage, mit jemandem zu sprechen, doch Cristina erlaubte es ihm und erzählte ihm, dass ihr Vater auch starb, als sie noch klein war, und dass es ihr leid tat, ihn im "Club der toten Väter" willkommen zu heißen; sie verstand, wie es sich anfühlte, ohne Vater zu sein. Nach dieser Enthüllung schienen die beiden herzlich zueinander zu sein.

Als Cristina herausfand, dass George sich zur Armee gemeldet hatte, kümmerte sie sich um ihn, beschrieb ihn jedoch als "den Kerl, der getötet wird, während er sein eigenes Gewehr reinigt."

Alex Karev[]

Seit Beginn ihres Praktikums hat Alex eine Abneigung gegen George. An ihrem ersten Tag als Assistenzärzte erhielt George von Alex den Namen 007 (als er bei seiner ersten Operation erfror), und das war der Beginn ihrer gegenseitigen Abneigung gegeneinander. Später erfuhr George, dass er sich bei seiner Freundin Olivia mit Syphilis angesteckt hatte. George erhielt von Cristina den Namen "Syph-boy", erfuhr aber bald, dass Alex derjenige war, der Olivia mit Syphilis angesteckt hatte, was dazu führte, dass Alex von George geschlagen wurde. Und bei einer anderen Gelegenheit, als Alex George erzählte, dass Callie mit Mark Sloan geschlafen hatte, leugnete George dies und geriet erneut in einen Streit mit ihm. Alex wies George wiederholt und häufig auf seine Schwächen hin - er nannte ihn mehr als einmal schwach und erbärmlich -, aber Alex enthüllte später, dass er George tatsächlich respektierte und dass er, wenn er noch am Leben wäre, alle anderen Assistenzärzte bei jedem Meilenstein (1. Solo-OP, Chefarzt usw.) geschlagen hätte. Beruflich hatte George Alex in wichtigen Situationen geschlagen, obwohl Alex besser darin war, Operationen zu stehlen, und George besser darin war, mit Notfällen umzugehen, während Alex einfach erstarrt wäre (z. B. Herz im Aufzug). Später, als Georges Mutter zurückkehrte, was Erinnerungen an George weckte, offenbarte Alex Cristina und Meredith, dass er nicht gerne an George dachte, weil es ihn an Izzie (seine Ex-Frau) erinnerte, was ihn schmerzte.

Im Laufe der Jahre wurden Alex' Ansichten über George weicher. Als Meredith, Callie und Alex über all die verschiedenen Ärzte sprachen, die in Merediths Haus wohnten, kam George zur Sprache, und Alex brachte ihm zu Ehren einen düsteren Toast aus, der zeigte, dass er ihn wirklich als Freund betrachtete.

Professionell[]

Miranda Bailey[]

Am Anfang hatte Miranda Bailey nicht viel für George übrig. Sie behandelte ihn wie jeden anderen Praktikanten, aber nachdem George ihr bei der Geburt ihres Babys geholfen hatte, als sie eine schwere Zeit durchmachte, gewann sie so viel Respekt und Dankbarkeit für ihn. Sie benannte sogar ihr Kind nach ihm und gab ihm den zweiten Vornamen George. Obwohl zwischen den beiden nie eine enge Freundschaft bestand, entwickelte sich zwischen ihnen ein Band, das über das Berufliche hinausging. Als Miranda hörte, dass George sich zur Armee gemeldet hatte, versuchte sie zusammen mit Callie alles, um ihn davon abzuhalten. Als George starb, war das ein großer Verlust für sie. Als Georges Mutter später zu einer Operation ins Seattle Grace Mercy West Hospital kam, wollte Miranda sicherstellen, dass sie die bestmögliche Behandlung erhielt. Während der Operation erzählte Miranda Meredith, dass George ihr Lieblings-Praktikant war und dass sie über seinen Tod sehr traurig war, was zeigt, dass ihr George O'Malley sehr am Herzen lag. Als Meredith ihren Harper Avery gewann, war jemand in einer Achterbahn eingeklemmt und sah aus und handelte wie George. Als dieser Patient sich Sorgen um seine Freunde machte und die gleichen Charakterzüge wie George aufzeigte, musste Miranda den Raum verlassen, da sie ein paar Tränen verlor.

Richard Webber[]

Da George sein erstes Examen als Assistenzarzt nicht bestand, interessierte sich Richard mehr für das Potenzial und die Kenntnisse, die George besaß. Richard gab George oft Ratschläge und half ihm bei vielen seiner Operationen. Nachdem George verstorben war, war Richard sehr bewegt und traurig. In einem Gespräch mit Derek Shepherd ließ er ihn wissen, dass er George unterrichtete, damit Derek später seine Nachfolge als Chefarzt der Chirurgie am Seattle Grace antreten konnte. Als der ähnliche Patient in Geister der Vergangenheit eingeliefert wurde, sagte er zur Miranda, George wäre ein unglaublicher Assistenzarzt gewesen, denn man nicht vergessen konnte.

Owen Hunt[]

Als Owen und George zusammen operierten, erkannte Owen sofort, dass George Talent für die Unfallchirurgie hatte. Schließlich konzentrierte Owen seinen Unterricht auf George. Später, hinter den Kulissen, sagte Owen zu George, dass er zur Armee gehen sollte und dass George einer der besten Unfallchirurgen werden würde, die er je kennengelernt habe. Georges Pläne wurden jedoch durchkreuzt, als er von einem Bus angefahren wurde und im OP starb. Als er feststellte, dass George hirntot war, fragte Owen Chief Webber, ob er ein Spender sei, da er viele Leben retten könne.

Preston Burke[]

Als er George zum ersten Mal traf, mochte Burke ihn nicht. George hatte ihn versehentlich beleidigt, und Burke wählte George als Praktikanten aus, den er häufig bestrafte, um die anderen zu zwingen, sich ihm anzupassen. Er erlaubte George, an seinem ersten Tag mit ihm zu operieren und beleidigte und verängstigte ihn. Nachdem er jedoch an mehreren Fällen gearbeitet hatte, entwickelte sich zwischen George und Burke eine Freundschaft, und Preston nannte George seinen "Kumpel". Als George aus Merediths Haus auszog und nicht wusste, wohin er gehen sollte, erlaubte Burke ihm, in seiner Wohnung zu schlafen. Sie gingen zusammen joggen und verhielten sich ständig wie ein Team. Schließlich gelang es Cristina, George dazu zu bringen, auszuziehen, aber er und Burke blieben Freunde, selbst nachdem er Cristina an ihrem Hochzeitstag verlassen hatte.

Derek Shepherd[]

George mochte Shepherd zunächst nicht, weil dieser eine Beziehung zu Meredith hatte. Während seines Praktikums in der Neurochirurgie beschimpfte er den Anästhesisten Dr. Taylor, nachdem er Alkohol in dessen Atem gerochen hatte, wurde aber von Shepherd abgewiesen. Als Dr. Taylor während der Operation einschlief, warf Shepherd ihn kurzerhand hinaus. Nach der Operation lobte Derek George dafür, dass er sich zu Wort gemeldet hatte, und gab zu, dass er als Hauptchirurg und verantwortlicher Oberarzt einen Fehler gemacht hatte, weil er Dr. Taylors Atem nicht bemerkt hatte.

George starb auf dem Operationstisch von Shepherd. Shepherd hatte ihn beim ersten Mal gerettet, aber beim zweiten Mal brach er zusammen, da seine Verletzungen zu schwer waren.

Karriere[]

Er besuchte die Oregon Health & Science University School of Medicine.

Als George sich um eine Stelle als Assistenzarzt am Seattle Grace bewarb, schaffte er es kaum in das Programm (obwohl George später herausfand, dass er die meisten und besten Empfehlungsschreiben hatte). Zu Beginn seines Praktikums wurde er von Dr. Preston Burke ausgewählt, um die erste Operation aller Praktikanten durchzuführen. Während der Operation brachte er den Patienten fast um und erhielt den Spitznamen "007" (nach James Bonds Lizenz zum Töten). Später in ihrem Praktikumsjahr bleiben George und Alex Karev mit einem Patienten, der angeschossen wurde, in einem Aufzug stecken. Der Patient beginnt zu verbluten, und als Alex einen Herzstillstand erleidet, muss Burke George durch die Operation lotsen, und George fliegt zum ersten Mal "allein".

Am Ende seines Assistenzarztjahres besteht George seine Prüfungen nicht. Als der Sommer zu Ende ging, schien George seine Meinung geändert zu haben und wiederholte sein Praktikum mit Meredith als Assistenzärztin.

Anfangs wusste keiner der neuen Assistenzärzte, dass George sein Praktikum wiederholen würde. Lexie behielt sein Geheimnis für sich und blieb als Freundin an seiner Seite, als alle anderen Praktikanten davon erfuhren. Er zieht bei ihr ein und beginnt, sich mit dem abzufinden, was er hat. Er freundet sich mit den anderen Praktikanten an und veranstaltet eine Party in ihrer hässlichen Wohnung (oder wie sie sie nannten: "Scheißwohnung"). Später stellt sich heraus, dass George bei der Praktikantenprüfung nur um einen Punkt durchgefallen ist und 14 hervorragende Empfehlungsschreiben erhalten hat, was ihn und Lexie noch mehr an seiner erneuten Praktikumsstelle zweifeln lässt. Während eines kurzen Ausbruchs beim Chef wird George die Erlaubnis erteilt, die Praktikantenprüfung zu wiederholen. Als er zu Lexie nach Hause kommt, geben sie sich einen kurzen feierlichen Kuss, allerdings nur als Freunde (obwohl Lexie auf mehr gehofft hatte). George besteht schließlich seine Assistenzarztprüfung, nach ein paar Schwierigkeiten durch eine Überschwemmung des Krankenhauses und nach ein paar Reibereien mit seinen Assistenzärzten ist er genauso qualifiziert wie die anderen, und wie Izzie ihm sagt, ist er der Beste, da er die meiste Zeit in den Unterricht und die Stunden im Übungslabor investiert.

Als Owen Hunt in das Krankenhaus kommt, bemerkt er Georges Talent in der Unfallchirurgie und drängt ihn, Trauma als sein Fachgebiet zu wählen. Nachdem er sich mit einem Patienten aus dem Irak angefreundet hatte, der wie er selbst eine ganz andere Familie hatte, beschloss George, sich zum Sanitätsoffizier der Armee ausbilden zu lassen und im Irak zu dienen.

Nachdem er dem Chef seine Entscheidung mitgeteilt hatte, wurde ihm der Tag freigegeben, um vor seiner Abreise noch etwas Zeit mit seiner Familie zu verbringen, was eine Intervention von Bailey, Callie, Meredith, Cristina, Izzie und Alex verhinderte. Am selben Tag wurde ein Patient eingeliefert, der vor einen Bus gesprungen war, um eine Frau zu retten. Sein Gesicht war nicht wiederzuerkennen, und er hatte schwere Verletzungen am linken Arm, am Kopf, im Gesicht, im Becken und im Unterleib. Meredith war die dem Fall zugewiesene Assistenzärztin und blieb bei dem Patienten, der versuchte, mit ihr über seine Hand zu kommunizieren, da er intubiert war. Beim zweiten Versuch, mit Meredith zu kommunizieren, schrieb er für sie die Zahlen 007 auf. Zunächst verwirrt, erkannte Meredith, dass es George war, der seinen Spitznamen aufschrieb. Sie stand auf und informierte alle anderen Ärzte. George wurde eilig in den OP gebracht, während Izzie kodierte. In einer Art Nachleben, Traum oder Halluzination trafen sich die beiden, Izzie in ihrem Ballkleid und George in einer Armeeuniform.

Trivia[]

  • Lexie und er haben eine eigene Wohnung, die sie das "Crapartment" nennen
  • Er war die erste Hauptfigur, die eine Operation durchführte, den Todeszeitpunkt nannte und einen Angehörigen über den Tod eines Patienten informierte.
  • wird 007 genannt
  • George hat schon Meredith, Izzie, Callie, Cristina und Olivia nackt gesehen
  • er hat ein Muttermal in der Form von Texas auf seiner rechten Hand
  • George freundet sich mit allen Freunden von Cristina an, Burke und Hunt
  • er war der Liebling von Miranda
  • Er konnte Klarinette spielen
  • er ist der erste Hauptcharakter, der stirbt
  • nebenIzzie und Lexie war George der einzige Hauptcharakter, der nie im dunkelblauen Oberarzt-Kittel zu sehen war.
  • er hat Callie, die er spontan heiratete, verlassen um mit Izzie zusammen zu sein.
  • er starb, weil er vor einen Bus sprang, um eine Frau zu retten.
  • er ist der einzige Hauptcharakter, dessen Hochzeit nicht gezeigt wurde (bis Ende Staffel 10, denn nachdem die Hochzeit von April und Matthew platzt, heiratet April Jackson. Die Hochzeit der beiden wird erst einige Folgen später gezeigt)
  • er war 29 als er starb
  • bevor er starb kündigte er seine Stelle als Arzt und wollte zur U.S. Army gehen

Wichtige Episoden von George[]

Mehr Bilder von George O'Malley[]

Advertisement