Grey's Anatomy Wiki
Advertisement


Leah Murphy ist Assistenzärztin für Chirurgie am Grey Sloan Memorial Hospital. Sie wurde in ihrem zweiten Jahr der Facharztausbildung entlassen, weil sie nicht als Chirurgin geeignet war, kehrte aber später in das Facharztprogramm zurück, nachdem sie sich in einem anderen Krankenhaus intensiv bemüht hatte, sich zu verbessern.

Geschichte[]

Frühes Leben[]

Als sie 19 Jahre alt war, glaubte sie, dass sie Radiologin werden wollte. Ihre Mutter war kurz mit Mark Sloan zusammen, und er verhalf Leah zur Aufnahme in das chirurgische Programm am Seattle Grace Mercy West Hospital.

Beginn ihres Praktikums[]

Einige Monate nach Beginn ihres Praktikums fing Leah an, mit Alex in einer Abstellkammer zu knutschen, ein letztes Mal, bevor er nach Hopkins ging. Sie hatten schon ein paar Mal Sex gehabt, denn Alex schlief mit fast allen Praktikanten. Gerade als er ihr die Abschiedsrede hielt, die er bei jedem anderen Praktikanten anwendete, wurden sie von Callie unterbrochen, die im Schrank weinte, als sie küssend hereinkamen. Leah entschuldigte sich und verließ schnell den Raum. Während sie den Praktikanten-Appy beobachteten, sprachen die Praktikanten darüber, wie gemein Medusa war, und Leah fragte, ob Medusa schon immer Medusa gewesen sei. Sie hörten bald auf, als Owen sie darauf hinwies, dass die Gegensprechanlage eingeschaltet war und Meredith alles gehört hatte, was sie sagten. Zusammen mit den anderen war Leah schockiert, als Meredith Jo zur Seite stieß, als diese im OP erstarrte.[1]

Während einer von Dereks langweiligen Vorlesungen über das Legen eines Zentralkatheters erzählte Leah Jo und Stephanie von einem Patienten im Krankenhaus, der an einem Skrotal-Lymphödem litt. Bei einer Übung zeigte sich, dass Leah nicht sehr gut im Legen von Zentralkathetern war, da sie es auch nach mehreren Fehlversuchen nicht richtig schaffte. Am nächsten Tag sahen sie, Jo und Stephanie sich Brians riesige Hoden an, die Leah etwas übertrieben als "so groß, dass ein Bettlaken sie nicht bedecken kann" beschrieb, bis Meredith sie wegjagte. Bevor Derek einen weiteren Vortrag halten konnte, fragten sie ihn, ob sie Meredith bei der Entfernung des seltenen Tumors zuschauen könnten. Er dachte, Meredith würde keinen Tumor entfernen, da sie ihm gesagt hatte, dass sie es nicht tun würde, aber er stürmte hinaus, als Leah ihm sagte, dass sie und Dr. Brooks in diesem Moment im OP seien.[2]

Als Jo erwähnte, wie gemein Alex zu ihr war, fragte Leah Jo, ob er etwas über sie gesagt habe. Stephanie sagte ihr, sie solle nicht das traurige Mädchen mit den Problemen sein, denn das sei erbärmlich. Sie fragte, warum sie ihr Jahr überhaupt mit Sex mit ihrem Chef beginnen würde. "Weil er verdammt heiß ist!" antwortete Leah. Doch Leah ließ es nicht auf sich beruhen und sprach später Jo an. Sie fragte, ob es vielleicht etwas sei, das sie getan habe, damit er aufhört, mit ihr zu reden. Sie verstand es nicht, denn die Dinge liefen auf Hochtouren und plötzlich antwortete er nicht mehr auf ihre SMS. Er sprach kaum noch mit ihr und sie konnte sich nicht erklären, was zwischen ihnen passiert war. Jo erklärte ihr, dass er ein Mann sei. Leah fragte, ob das bedeute, dass sie fertig seien. Jo sagte einfach, dass sie mit ihm fertig sein sollte, aber Leah fragte immer noch, ob er fertig sei. Jo sagte ihr, sie solle aufhören und schlug ihr vor, etwas mit Shane anzufangen, da er nett sei, sie aber leider nicht auf nett stehe. Jo wies darauf hin, dass sie sich damals den richtigen Mann ausgesucht hatte, denn Karev war gemein. Und gedankenlos und ein Idiot, fügte Leah hinzu. An diesem Tag war Leah in Baileys Dienst. Bailey plante, Arizona zurück ins Krankenhaus zu bringen und tat so, als hätte sie Leah befohlen, eine Akte in Arizonas Haus abzuliefern, obwohl sie Leah gar nichts befohlen hatte und Leahs "Dummheit" als Ausrede benutzte, um Arizona dazu zu bringen, wegen der Akte ins Krankenhaus zu kommen.[3]

Als sie mit Stephanie konkurrierten, während sie beide in Cristinas Dienst waren, wurden sie beide auf unbestimmte Zeit aus dem OP verbannt, als ihr Streit dazu führte, dass Leah den Sauerstoff einer Patientin an deren Infusion anschloss, ein potenziell tödlicher Fehler.[4]

Sie saß mit Richard Webber zusammen, während Bailey und Meredith Adele operierten, und er erklärte ihr alles, was sie taten.[5]

Postoperative Infektion[]

Leah war in Baileys Diensten, da sie Angst hatte, noch einen Fehler zu machen und rausgeschmissen zu werden, da sie bereits zwei Mal Mist gebaut hatte. Als sie und Bailey Joyce Basche untersuchten, eine Person, die sie Wochen zuvor operiert hatten, hatte sie eine postoperative Infektion. Kurz darauf erkrankte ein anderer ehemaliger Patient von ihnen an der gleichen Infektion. Leah war für die Nachsorge beider Patienten zuständig und war an dem Tag, an dem sie beide zusammen mit Bailey operierte, erkältet. Als Seth Lepik mit der Infektion auftauchte, schien Leah dem Untergang geweiht, doch wie sich herausstellte, hatte sie Seth nie berührt, und der einzige Arzt, der alle drei Patienten berührt hatte, war Bailey. Es stellte sich heraus, dass Bailey die Quelle der Infektion war, so dass Leah die ganze Zeit unschuldig war.[6]

Schlammlawine[]

Während das Krankenhaus mit den Patienten der Schlammlawine beschäftigt war, wurde Heather behandelt. Als Leah bei einer Operation assistieren wollte, bot Callie ihr an, ihr Zeit zu geben, wenn sie sie bräuchte, aber sie lehnte ab und assistierte. Später gerieten sie, Stephanie und Jo in eine Meinungsverschiedenheit darüber, ob Stephanie Heather mochte oder nicht.[7]

Als Heather starb, bekamen die anderen Praktikanten eine Auszeit. Derek sagte ihnen, sie sollten sich fröhliche Heather-Geschichten für ihre Mutter ausdenken, aber sie merkten, dass sie keine hatten, da sie ihr nicht sehr nahe standen. Sie gingen zu Meredith, die ihnen eine Geschichte über George erzählte, der Wackelpudding für sie alle gestohlen hatte, eine Geschichte, die sie mit Georges Mutter geteilt hatte, als er starb. Sie benutzten den Alkohol von Alex, um sich zu betrinken und sich aneinander zu binden, aber als Heathers Mutter kam, hatten sie immer noch keine Geschichte, die sie ihr erzählen konnten, also klauten sie Merediths George-Geschichte und benutzten eine Frage, die Stephanie Jo gestellt hatte, und änderten sie so ab, dass sie Heather betraf. Mit ihrer neu gewonnenen Verbundenheit gingen die vier als Gruppe zu dem Haufen, um zu helfen.[8]

Nach Heathers Tod schliefen die Praktikanten alle in Alex' Haus und lernten. Jo wartete darauf, dass Alex ihr einen Heiratsantrag machte, damit sie Sex haben konnten, und Alex wartete, weil er dachte, dass sie immer noch trauerte, also sagte er, sie könnten so lange dort bleiben, wie sie wollten. Jo ging zu den anderen und sagte, dass sie gehen müssten.[9]

Schlafen mit Arizona[]

In der Nacht der Spendengala kamen Arizona Robbins und April Kepner bei einem Drink im Lagerraum des Krankenhauses zusammen. Da sie zu betrunken waren, um Auto zu fahren, rief Leah ihnen ein Taxi. Kurz darauf rief Leah an, um sich zu vergewissern, dass die Mädchen sicher nach Hause gekommen waren, und besuchte schließlich Arizona in ihrer Wohnung. Die beiden sahen sich Filme an und unterhielten sich die ganze Nacht (obwohl sich Arizona an nichts davon erinnern konnte). Arizona war besorgt über das, was in dieser Nacht passiert war, und fragte Leah, ob irgendetwas zwischen ihnen vorgefallen sei, woraufhin Leah ihr sagte, dass nichts passiert sei.[10]

Die beiden knutschten jedoch bei einer anderen Gelegenheit miteinander, was Leah dazu veranlasste, von Arizona besessen zu werden (ähnlich wie sie es bei Alex war). Arizona lehnte ihre Besessenheit ab und beendete die Sache. Leah sagte Arizona, dass sie sie sehr respektiere und der Gedanke, dass Arizona auf diese Weise an sie denke, sie unglaublich fühle. An diesem Abend schrieb Arizona Leah eine SMS und fragte: "Was machst du gerade?", und deutete damit an, dass sie sie zu sich einladen wollte.[11]

Am Morgen von Halloween wachte Leah in Arizonas Hotelbett auf. Sie machte sich bereit zu gehen und weckte Arizona auf. Arizona sagte, dass sie nicht zu gehen brauchte. Leah sagte, sie wisse, dass sie nicht bei ihr schlafen dürfe und entschuldigte sich, aber Arizona sagte, es sei in Ordnung. Leah dachte, es sei nicht in Ordnung, da sie nur einfach sei. Im Krankenhaus wurde Leah von einem Drogensüchtigen in den Hals gebissen und auf HIV getestet. Arizona half ihr, sich zu beruhigen. Sie erzählte Leah eine ähnliche Geschichte, um ihr die Hand zu reichen. Ihr HIV-Schnelltest war negativ.[12]

Als sie über Aprils Hochzeit sprach, sagte Leah, sie wolle nicht hingehen, weil sie nicht sehen wollte, wie schön Arizona dort sei. Später beschloss sie, zur Hochzeit zu gehen und das einzufordern, was sie ihrer Meinung nach verdient hatte, aber sie merkte sofort, dass das eine schlechte Idee war.[13]

Jimmy Evans' Operation[]

Sie erklärte sich bereit, Jo's Patienten zu vertreten, während diese zu April's Hochzeit fuhr, aber ihre Stundenzahl war zu hoch, also zeigte Shane ihr, wie sie ihre Stundenzahl so ändern konnte, dass es so aussah, als würde sie weniger Stunden arbeiten, als sie es tat. Während Jo weg war, hatte Jimmy einen Herzinfarkt. Sie und Shane brachten ihn allein in den OP. Während der Operation geriet Shane in Panik, nachdem die Dinge schlecht gelaufen waren, und fing an, den Patienten als "sie" zu bezeichnen, so dass Leah den OP verließ, um jemanden zu suchen. Sie fand Richard und brachte ihn zurück in den OP, damit er versuchen konnte, den Schaden zu beheben, den Shane angerichtet hatte. Als Richard in den OP zurückkam, war Shane völlig erstarrt und starrte nur noch in Jimmys Brusthöhle. Richard sprach mit Shane und schickte ihn aus dem OP, damit er ihn operieren konnte.[13]

Danach suchte sie nach Shane, konnte ihn aber nicht finden.[14]

Klage wegen sexueller Belästigung[]

Nachdem sie Stephanie unglücklich auf der Treppe gefunden und mit ihr darüber gesprochen hatte, wie Jackson Stephanie und Arizona Leah behandelt hatte, beschloss Leah, dass jemand etwas dagegen unternehmen sollte.[14]

Sie reichte eine Klage wegen sexueller Belästigung ein, was dazu führte, dass im Krankenhaus ein Verbrüderungsverbot verhängt wurde.[15]

Später stellte sich heraus, dass Leah die Beschwerde gegen Callie eingereicht hatte und nicht, wie bisher angenommen, gegen Arizona. Als Arizona versuchte, Leah wegzuschicken, als sie zu ihr kam, um mit ihr zu operieren, fragte Leah, ob sie das wirklich wolle. Arizona operierte mit Leah und unterrichtete sie während der Operation.[16]

Richards Belehrungen[]

Als ein Fall von zwei Schwestern hereinkam, von denen eine im Laufe ihres Lebens an drei Arten von Krebs erkrankt war, wies Richard die Assistenzärzte an, über Li-Fraumeni zu recherchieren, da das Mädchen an dieser Krankheit litt. Sie stellten Nachforschungen an und entwickelten einen Behandlungsplan, aber Rory Williams war bereits gestorben.[15]

Auf Richards Geburtstagsfeier bat Owen ihn, die Leitung des Assistenzarztprogramms zu übernehmen, weil ihm aufgefallen war, wie gut er die Assistenzärzte betreute.[17]

Als Leah sich mit dem Virus ansteckte, der im Krankenhaus grassierte, ermutigte Richard sie, nicht nach Hause zu gehen. Sie versuchte durchzuhalten und schloss sich während der Operation sogar an eine Infusion an, wurde aber schließlich nach Hause geschickt, als sie sich im OP hinter ihrer Maske erbrach.[18]

Derek, der gewarnt wurde, dass er nicht genug unterrichtet, nahm alle Assistenzärzte mit, um mit ihnen an einem Fall zu arbeiten, den er mehrmals verschoben hatte. Da der OP erst um 1 Uhr nachts zur Verfügung stand, nahm er sie mit in die Notaufnahme, wo sie an den ankommenden Patienten arbeiteten, auch an einem Patienten, der bereits tot war, damit sie mit echtem Hirngewebe arbeiten konnten. Als ein Mann mit einer Schere an der Stirn eingeliefert wurde, brachten sie ihn für eine kontrollierte Extraktion in den OP. Als Leah nicht in der Lage war, sie schnell herauszuziehen, übernahm Jo und zog sie heraus. Dann kehrten sie zum Fall von Nova Jenkins zurück. Jeder der Assistenzärzte trat abwechselnd an das Mikroskop heran und stellte eine Frage, damit sie etwas lernen konnten. Als Leah an der Reihe war, machte sie einen Fehler, der zu dauerhaften Schäden hätte führen können. Nach der Operation wachte Nova jedoch auf und war ansprechbar. Derek sagte Leah, sie habe Glück gehabt, aber das nächste Mal habe sie vielleicht nicht so viel Glück. Er ermutigte sie, sich eher an das Gefühl der Ungewissheit als an das Gefühl der Erleichterung zu erinnern, damit sie denselben Fehler nicht noch einmal machen würde.[19]

Während der Arbeit an Francesca McNeil musste Leah eine Naht in ein Herz setzen, die sie noch nie zuvor gemacht hatte. Sie führte die Naht erfolgreich durch, doch es kam zu weiteren Komplikationen, und Frankie starb im OP. Sie sprach mit Shane, der ihr versicherte, dass es nichts mit ihr zu tun hatte.[20]

Operation von siamesischen Zwillingen[]

Die Assistenzärzte gehörten zu der Gruppe, die Annie und Liz Cooper operierte. Leah wurde für die Bohrungen ausgewählt, aber sie war nervös, weil sie schon einmal durch einen Tisch gebohrt hatte. Bei der Operation gelang es ihr, die Bohrungen vorzunehmen, ohne die Dura zu durchstoßen.[21]

Gefeuert werden[]

Nachdem sie erfahren hatte, dass ein Assistenzarzt entlassen werden sollte, begann Leah, sich zu stressen. Richard lud sie ein, an diesem Tag mit ihm zu arbeiten. Als sie auf die Idee kam, einen magnetischen Schließmuskel, der normalerweise am unteren Ende der Speiseröhre verwendet wird, im Anus eines Patienten einzusetzen, assistierte sie Richard bei der Operation. Er leitete sie während des gesamten Eingriffs an. Leah bat darum, an dem Fall dranzubleiben und bei den Nachuntersuchungen dabei zu sein, aber Richard nahm sie beiseite und sagte ihr, dass ihre chirurgischen Fähigkeiten unzureichend seien. Sie war eine ausgezeichnete Ärztin, aber die Chirurgie war nicht das Richtige für sie. Er sagte ihr, sie solle sich etwas suchen, wo sie gut sein könne, und bot ihr an, bei einer Forschungseinrichtung ein gutes Wort für sie einzulegen.[22]

Explosion im Einkaufszentrum[]

Als Leah von der Explosion im Einkaufszentrum erfuhr, kam sie ins Krankenhaus, obwohl sie entlassen worden war. Sie kümmerte sich um mehrere Patienten, aber als sich die Lage beruhigt hatte und es für sie nichts mehr zu tun gab, zog sie ihren Kittel aus und verließ das Krankenhaus.[23]

Zeit bei Foster[]

Nachdem sie das Grey Sloan verlassen hatte, arbeitete Leah im Foster Hospital. Sie verbrachte die Zeit damit, ihre Fähigkeiten zu verbessern und herauszufinden, dass sie Herz-Thorax-Chirurgin werden wollte. Insbesondere wollte sie bei Maggie Pierce lernen, nachdem sie eine von ihr veröffentlichte Arbeit gelesen hatte. Als sie erfuhr, dass Maggie im Grey Sloan arbeitete, setzte sie sich dafür ein, dort wieder eingestellt zu werden.[24]

Rückkehr zu Grey Sloan[]

Leah wurde schließlich wieder eingestellt, nachdem sie sich bewährt hatte. Ihre Rückkehr war sofort unangenehm, da mehrere Ärzte darüber spekulierten, warum sie zurückgekehrt war und was passieren würde. Trotzdem fand Maggie Gefallen an ihr, nachdem sie ihre Technik gesehen hatte. Als Maggie erfuhr, dass Leah zuvor entlassen worden war, beobachtete sie Leah bei der Operation genauer und befragte sie bei ihrer Arbeit. Leah wusste, was sie tat, und erzählte Maggie, was sie getan hatte, um sich ihren Platz im Krankenhaus wieder zu verdienen.[24]

Trotz all ihrer harten Arbeit gab Leah zu, dass sie manchmal immer noch Schwierigkeiten hatte, Maggies Gedankengängen zu folgen, was es schwierig machte, von ihr zu lernen. Vermutlich erzählte Leah dies Eliza Minnick, der von Bailey beauftragten Ausbildungsberaterin, bei einem Treffen mit den Assistenzärzten und Praktikanten.[25]

Gebäudeeinsturz[]

Als ein Gebäude einstürzte, wurde das Krankenhaus mit ankommenden Traumata überflutet. Leah behandelte Micah, der nach einem Priester verlangte. Als dieser nicht verfügbar war, brachte Leah stattdessen Ben mit, um mit Micah zu sprechen, und beide waren schockiert, als sie erfuhren, dass Micah, der Vermieter, wusste, dass das Gebäude nicht stabil war.[26]

Jo trösten[]

Nachdem Jo nach Hause geschickt worden war, um etwas zu schlafen, brachten Leah und Stephanie Pizza vorbei. Jo wollte sie wegschicken, willigte aber ein, sie reinzulassen. Stephanie wollte eine Strategiesitzung abhalten, um zu besprechen, was sie tun könnten, um ihre Chancen zu verbessern. Dann überraschten sie sie mit der Nachricht, dass Alex nicht im Gefängnis sei, wie sie dachte.[27]

Matty[]

Leah kümmerte sich um Matty, als er in die Notaufnahme kam. Stephanie übernahm jedoch kurz darauf den Fall.[28]

Persönlichkeit[]

Leah Murphy ist das perfekte Beispiel für ein böses Mädchen nach außen hin, aber ein süßes und komplexes Mädchen im Inneren. Sie kommt etwas kalt und egoistisch rüber, aber in Wirklichkeit kümmert sie sich sehr um die Menschen um sie herum. Wie ihre Mitpraktikanten ist sie sehr wettbewerbsorientiert, aber auch sehr unsicher (in Bezug auf ihre Fähigkeiten und sich selbst im Allgemeinen). Leah neigt außerdem dazu, sich in jeden zu verlieben, der auch nur das kleinste bisschen Interesse an ihr zeigt (was auf ihre Unsicherheit zurückzuführen ist).

Beziehungen[]

Romantisch[]

Alex Karev[]

Sie hatte eine kurze sexuelle Beziehung mit Alex Karev. Im Gegensatz zu ihm war sie der Meinung, dass es mehr als nur Sex war, und fühlte sich sehr zu ihm hingezogen. Dann beendete er die Beziehung, woraufhin sie sich fragte, warum er sich nicht mehr bei ihr meldete.

Arizona Robbins[]

Am Abend der Spendengala kamen sich Arizona Robbins und April Kepner bei Drinks in der Abstellkammer des Krankenhauses näher. Da sie zu betrunken waren, um Auto zu fahren, rief Leah ihnen ein Taxi.[29] Kurz darauf rief Leah an, um sich zu vergewissern, dass die Mädchen sicher nach Hause kamen, und besuchte schließlich Arizona in ihrer Wohnung. Die beiden sahen sich Filme an und unterhielten sich die ganze Nacht (obwohl sich Arizona an nichts davon erinnern konnte). Arizona war besorgt über das, was in dieser Nacht passiert war, und fragte Leah, ob irgendetwas zwischen ihnen vorgefallen sei, woraufhin Leah ihr sagte, dass nichts passiert sei.[10]

Die beiden knutschten jedoch bei einer anderen Gelegenheit miteinander, was Leah dazu veranlasste, von Arizona besessen zu werden (ähnlich wie sie es bei Alex war). Arizona lehnte ihre Besessenheit ab und beendete die Sache. Leah sagte Arizona, dass sie sie sehr respektiere und der Gedanke, dass Arizona auf diese Weise an sie denke, ihr ein unglaubliches Gefühl gebe. An diesem Abend schrieb Arizona Leah eine SMS mit den Worten: "Was machst du?", und deutete damit an, dass sie sie zu sich einladen wollte.[11]

Am Morgen von Halloween wachte Leah neben Arizona in ihrem Hotelzimmer auf. Sie machte sich bereit zu gehen und weckte Arizona auf. Arizona sagte, dass sie nicht zu gehen brauchte. Leah sagte, sie wisse, dass sie nicht bei ihr schlafen dürfe und entschuldigte sich, aber Arizona sagte, es sei okay. Leah dachte, es sei nicht in Ordnung, denn sie wollte es nur leicht haben. Im Krankenhaus wurde Leah von einem Drogensüchtigen in den Hals gebissen und auf HIV getestet. Arizona half ihr, sich zu beruhigen. Sie erzählte Leah eine ähnliche Geschichte, um ihr die Hand zu reichen.[12]

Nachdem Callie ihre Kunstfehler-Klage gewonnen und mit ihrem Vater über seine Ehe mit ihrer Mutter gesprochen hatte, kam sie zu Arizonas Hotelzimmer, um sie zu bitten, nach Hause zu kommen. Ohne dass Callie es wusste, war Leah mit Arizona im Zimmer. Sobald Callie weg war, legte sich Arizona auf das Bett und sagte Leah, sie solle sich anziehen und gehen.[30]

Weniger als eine Woche nachdem Arizona wieder bei Callie eingezogen war, musste Leah bei den beiden einziehen. Callie wusste, dass Arizona mit jemandem zusammen war, während sie getrennt waren, aber sie wusste nicht, mit wem. Nachdem Leah bei der Operation nach einem Fehler ausgeflippt war und sich nicht mehr beruhigen konnte, bat sie Arizona um Hilfe und offenbarte Callie, dass sie es gewesen war. Nach der Operation fragte Arizona Leah, was sie denke, und sie sagte, dass Callie sie hasse und ihr die Schuld für das geben würde, was zwischen den beiden passiert sei, weil sie Arizona zu sehr liebe, um ihr die Schuld zu geben.[31]

Familie[]

Leahs Mutter war einmal mit Mark Sloan zusammen. Mark half Leah später, in das Praktikumsprogramm des Seattle Grace Mercy West Hospital aufgenommen zu werden.[8]

Sie hat auch einen Onkel, der seit einer LASIK-Augenoperation unter lähmenden Gesichtsschmerzen leidet. Er war Buchhalter, musste aber seine Praxis aufgeben, weil er nicht mehr rechnen konnte.[12]

Karriere[]

Leah Murphy ist chirurgische Assistenzärztin am Grey Sloan Memorial Hospital.

Als Assistenzärztin in der Chirurgie wurde Leah aufgrund ihres Konkurrenzdenkens von ihrer Kollegin Stephanie Edwards als "Hai" bezeichnet. Während ihres Dienstes bei Cristina Yang wurde sie dafür gerügt, dass sie versehentlich fast einen Patienten getötet hätte, und wurde bis auf weiteres aus dem Operationssaal verbannt. Später, ebenfalls während Yangs Dienst, versuchte sie, einem Patienten, der Zeuge Jehovas war, Blut statt Flüssigkeit zu verabreichen. Leah wurde erwischt und aus dem Dienst von Yang entlassen.

Kurz nach dem Supersturm bestand Leah ihr Examen und wurde Assistenzärztin im zweiten Jahr.

Während ihres zweiten Jahres als Assistenzärztin wurde Leah entlassen, weil sie zwar alles hatte, was man braucht, um eine gute Ärztin zu sein, aber keine gute Chirurgin war. Webber bot ihr an, ihr eine Stelle in einer Forschungseinrichtung zu verschaffen, wo sie all ihre Talente einsetzen konnte. Leah ging jedoch nicht auf dieses Angebot ein und ließ sich in das Foster-Programm aufnehmen, wo sie praktizierte und hart arbeitete, um die Beste zu werden.

Während ihrer Zeit bei Foster las Murphy einen veröffentlichten Artikel von Dr. Maggie Pierce, der ihr Interesse an der Herz-Thorax-Chirurgie weckte. Dies veranlasste sie dazu, sich um eine Stelle als Assistenzärztin am Grey Sloan Memorial zu bewerben. Webber prüfte ihren Antrag und akzeptierte die Versetzung. Er gab zu, dass Murphy ihn eines Besseren belehrt hatte und dass sie eine zweite Chance verdient hatte.

Trivia[]

  • Cristina erwog ursprünglich, sie Droopy und Doc zu nennen, entschied sich dann aber, sie Perky zu nennen. Cristina sagte auch einmal, dass Leah "nicht so ätzend war, wie sie es erwartet hatte".
  • Leah und Heather waren Mitbewohnerinnen.
  • Leah verkleidete sich an Halloween als Cowgirl.[12]
  • Leah ist nach Shane Ross die zweite Assistenzärztin der Facharztklasse 2012-2013, die Herz-Thorax-Chirurgie als Spezialgebiet angibt.
  • Seit Murphys Gesetz (13x13) ist sie ohne eine Erwähnung nicht mehr in der Serie aufgetretten.

Galerie[]

Wichtige Episoden[]

Zitate[]

Advertisement