Grey's Anatomy Wiki
Advertisement

“Das Faszinierendste an Meredith ist, dass sie all diesen Schmerz, all die Verluste erträgt und in treibende Kraft umwandelt. Eine Kraft um Leben zu retten und Dinge zu verbessern. Trotz dieser Verluste hat sie ihre Lebensfreude nicht verloren und ist weiterhin eine begeistere Chirurgin, Lehrerin und Mutter. An dieser Begeisterung lässt sie andere teil haben, ihren unermüdlichen Forschergeist und ihren Glauben an Möglichkeiten und Hoffnungen, sogar in ihren dunkelsten Stunden.”
Jackson Avery

Meredith Grey ist leitende Oberärztin der Allgemeinchirurgie am Grey Sloan Memorial Hospital, welches sie mit einigen Kollegen gekauft hat und in dessen Vorstand sitzt. Sie stellt eine der Hauptrollen in der Serie dar. Sie hat zwei Töchter und einen Sohn, außerdem ist sie eine Catherine-Fox-Preisträgerin.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[]

Früheres Leben[]

Als Meredith klein war, brachte ihr Vater Thatcher sie ins Seattle Grace Hospital, um ihre Mutter Ellis bei der Arbeit zu besuchen. Als kleines Kind durfte Meredith ihre Mutter bei Operationen beobachten. Als Geschenk erhielt Meredith von ihren Eltern eine "Anatomie-Jane"-Puppe, die 24 Teile/Organe zum Herausnehmen und zusätzliche Teile zur Simulation einer Schwangerschaft enthielt. Meredith nahm die Puppe mit ins Krankenhaus. Jahre später, als Erwachsene und jetzt als Ärztin, entdeckte Meredith die Puppe, als sie und Derek Kisten in ihrem Haus auspackten, das zuvor ihrer Mutter und ihrem Vater vor deren Scheidung und danach ihrer Mutter gehört und von ihnen bewohnt worden war, bis Meredith gezwungen war, ihre Mutter im Roseridge Home for Extended Care unterzubringen, da Ellis an Alzheimer im Frühstadium litt. Die Puppe weckte bei Meredith alte Erinnerungen und eine erneute Zuneigung zu der Puppe, die dazu führte, dass die erwachsene Meredith sie eines Tages mit zur Arbeit nahm. Als Dr. Miranda Bailey eine Anatomie-Jane-Puppe erkannte und sich an ihre eigene Vorliebe für die Puppe aus ihrer Kindheit erinnerte, erlaubte sie Meredith, an diesem Tag bei der Operation eines Patienten mitzuwirken, der wegen eines inoperablen Tumors behandelt wurde. Während der Operation war es offensichtlich, dass Dr. Richard Webber beim Anblick der Puppe ziemlich beunruhigt war und sich auch ein wenig schuldig fühlte, da er sich an die junge Meredith erinnert fühlte, die sich nach der Aufmerksamkeit und Liebe ihrer Mutter sehnte, diese aber nicht bekam, da Ellis nicht nur sehr auf ihre chirurgische Karriere konzentriert war, sondern auch, weil er und Ellis eine Affäre hatten, als sie beide Assistenzärzte waren.

Merediths Eltern führten eine schwierige Ehe, was zum Teil darauf zurückzuführen war, dass Ellis zu viel Zeit mit der Arbeit und normalen Alltagsproblemen verbrachte. Zum großen Teil lag es aber auch daran, dass Ellis seit Jahren eine Affäre mit einem ihrer Kollegen und besten Freunde, Richard Webber, hatte. Ihre Eheprobleme erwiesen sich als zu groß, und schließlich verließ Thatcher das Haus, als Meredith fünf Jahre alt war. Er versuchte mehrmals, sie zu besuchen, aber er kam nicht weiter. Schließlich hörte er auf, seine Tochter zu sehen, und gründete eine neue Familie mit seiner neuen Frau Susan Grey, mit der er zwei Kinder hatte.

Als Thatcher Ellis verließ, setzte sie ihre Beziehung zu Webber fort, obwohl dieser noch eine Frau, Adele, hatte. Obwohl Richard versuchte, seine Beziehung zu Ellis zu verheimlichen, wusste Adele immer Bescheid, und wenn sie in deren Gesellschaft war, spielte sie einfach mit Meredith. Schließlich beendete Richard seine Beziehung zu Ellis, da er sich als der bessere Mann fühlte, und ging von Ellis weg, während Meredith nur wenige Meter entfernt auf einem Karussell fuhr. Meredith erinnerte sich vage an die Schwangerschaft ihrer Mutter mit dem Kind von Webber, nachdem er die Beziehung beendet hatte. In der Erinnerung machte Ellis deutlich, dass sie das Kind nicht einmal ansehen wolle. Kurz darauf nahm Ellis eine Stelle als Stipendiatin am Massachusetts General Hospital an. Sie zog mit Meredith nach Massachusetts, und Thatcher verlor jeden Kontakt zu seiner Tochter. Als Erwachsene war ihre einzige Kindheitserinnerung an Thatcher, dass er ihr morgens Müsli gab.

In der 8. Klasse musste ihre Englischklasse "Romeo und Julia" lesen. Als zusätzliche Leistung ließ ihre Lehrerin Mrs. Snyder sie alle Rollen nachspielen. Ein Junge namens Sal Scafarillo wurde als Romeo ausgewählt, und alle Mädchen waren eifersüchtig auf Meredith, die als Julia ausgewählt wurde. Aber Meredith war nicht glücklich und beschwerte sich bei ihrer Lehrerin, dass Julia eine Idiotin sei, weil sie sich in den einen Mann verliebt hatte, von dem sie wusste, dass sie ihn nie haben konnte. Dann gab sie dem Schicksal die Schuld für ihre eigene Fehlentscheidung. Sie sagte ihr, wenn Julia dumm genug sei, sich in den Feind zu verlieben, eine Flasche Gift zu trinken und in einem Mausoleum einzuschlafen, dann verdiene sie alles, was sie bekomme. Im Alter von 13 Jahren war ihr daher klar, dass es in der Liebe wie im Leben darum geht, Entscheidungen zu treffen. Meredith beschrieb Cristina später ihre Highschool-Zeit mit den Worten: "Ich trug viel Schwarz. Ich hatte dieses ganze wütende rosa Haar-Ding am Laufen. Auf dem Abschlussball hätte ich mich nicht blicken lassen."

Sie besuchte das College in Dartmouth und machte trotz exzessiven Trinkens und Feierns ihren Abschluss. Nach ihrem Abschluss schlug Ellis vor, dass Meredith eine andere Richtung in ihrem Leben einschlagen sollte, da sie nicht davon überzeugt war, dass ihre Tochter das Zeug dazu hatte, das Medizinstudium zu überleben und es in der Welt der Chirurgie zu schaffen. Nach einem Streit über Merediths Zukunft verbrachte Meredith zwei Monate auf einer Europareise mit ihrer besten Freundin Sadie Harris, die Ellis ebenfalls hasste. Doch während dieser Zeit wurde bei Merediths Mutter Ellis Grey Alzheimer im Frühstadium diagnostiziert und sie kam in ein Pflegeheim in Seattle. Ellis' Diagnose gab Meredith den nötigen Anstoß, Medizin zu studieren. Nach dem Abschluss ihres Medizinstudiums zog Meredith von Boston zurück nach Seattle in das Haus ihrer Kindheit, um ihr Praktikum im Seattle Grace zu beginnen. Meredith war die Einzige, die über den Zustand ihrer Mutter Bescheid wusste, abgesehen vom Personal des Pflegeheims, das vertraglich verpflichtet war, über Ellis' Zustand Stillschweigen zu bewahren. Ellis ließ Meredith außerdem versprechen, es niemandem zu erzählen.

Cristina half später bei der "Diagnose", dass Meredith an einer "schweren Verlassenheitsproblematik" leidet und die Ursache für ihre Beziehungsprobleme mit Derek darin liegt, dass Thatcher sie als Kind verlassen hat, dass sie plötzlich ihr Elternhaus verlassen musste, als sie fünf Jahre alt war, und dass Ellis wegen ihrer Arbeit und ihrer Affäre mit Richard den größten Teil ihrer Kindheit abwesend war.

Beginn der Beziehung mit Derek Shepherd[]

Nachdem sie einen One-Night-Stand mit Derek gehabt hatten, ohne zu wissen, dass er ihr Chef ist, begannen sie und Derek zunächst diskret miteinander auszugehen. Doch bald erfuhr Meredith, dass Derek noch verheiratet war, als plötzlich seine Frau Addison auftauchte. Zuerst war Meredith wütend auf Derek, bat ihn aber dann sich für sie zu entscheiden. Als Addison ihm allerdings die Scheidungspapiere überreichte, entschied sich Derek dafür ihre Ehe zu retten. Obwohl die beiden ständig flirteten und Derek immer wieder andeutete, noch Gefühle sie zu haben, entschieden sich die beiden Freunde zu bleiben. Auch Addison versuchte sich mit Meredith anzufreunden.

Als Dereks bester Freund Mark nach Seattle kam, der mit seiner Ehefrau Addison geschlafen hat und deshalb der Grund war, warum er nach Seattle ging, wurde ihm schnell klar, dass Meredith "Die Eine" für Derek war. Er versuchte Addison zu überreden, nicht mehr für ihre Ehe zu kämpfen, da Meredith Dereks wahre Liebe war.

Um sich abzulenken rettete Meredith einen Hund, Doc, aber nachdem ihre Mitbewohner Izzie und George ihr ein Ultimatum stellten, sie oder Doc zu wählen, gab sie den Hund Derek und Addison. Als Doc zum Tierarzt musste, wurde er mit Knochenkrebs diagnostiziert. Meredith fing daraufhin an, sich mit Finn, dem Tierarzt, zu treffen. Derek wurde wütend auf sie und bezeichnete sie als Hure. Nachdem es in der Nacht des Seattle Grace Hospital Ball, zwischen ihnen wieder gefunkt hatte und Derek ihr seine Liebe gestand, schliefen die beiden in einem Untersuchungsraum miteinander. Obwohl eigentlich Derek mit Addison und Meredith mit Finn da waren. Als Addison am nächsten Tag Merediths Unterwäsche in Dereks Tasche fand, ließen sich die beiden scheiden. Meredith war jedoch immer noch mit Finn zusammen. Derek und Finn starteten daraufhin einen Wettbewerb um Meredith und trafen sich beide mit ihr. Sie entschied sich schließlich für Derek.

Ertrinken im Elliot Bay[]

Meredith, Izzie, George, Alex und Bailey fuhren zu einem Fährenunfalls. Nachdem Meredith mit Hilfe eines kleinen Mädchens das schwer verletzte Bein eines Patienten stabilisiert hatte, geriet der Mann in Panik und schupste Meredith, so dass sie stolperte und ins Wasser fiel. Als Derek mithilfe des kleinen Mädchens Meredith fand, sprang er ins Wasser und holte eine blasse und scheinbar leblose Meredith heraus. Im Krankenwagen wurde sie mehrfach wiederbelebt. Währenddessen geriet Meredith in einen Zustand der Schwebe, in dem sie mit verstorbenen Bekannten wie Denny, Dylan Young, Doc, Bonnie Crasnoff, Liz Fallon und ihrer Mutter interagierte. Schließlich verließ sie diesen Zustand und wurde langsam wieder lebendig. Während sie wieder aufwachte, starb ihre Mutter Ellis Grey.

Tod von Eileen Grey (eng: Susan Grey)[]

Nachdem Meredith Mutter gestorben ist, wollten Thatcher Grey und Eileen Grey sie moralisch unterstützen und luden sie zum Essen ein. Das Essen fand dann schließlich bei Meredith Zuhause statt. Als das Licht ausging und Derek und Thatcher es reparierten, freundeten sich Meredith und Eileen sich an.

Eines Tages kam Sie in die Klinik und klagte über lang anhaltenden Schluckauf und sagte, es sei schlimmer geworden. Man gab ihr Chlorpromazin, was den Schluckauf stoppte, und schickte sie nach Hause. Sie kam wieder, als der Schluckauf wieder auftrat. Es wurde ein Termin für eine endoskopische Gastroplikation vereinbart. Der Eingriff wurde durchgeführt, und Susan hatte die ganze Zeit über Schluckauf. Nach dem Eingriff wurde sie nach Hause entlassen.

Susan landete mit Fieber wieder im Krankenhaus. Man vermutete eine Infektion, führte Tests durch und verabreichte ihr Antibiotika. Dann wurde ein zentraler Zugang gelegt, damit sie die Antibiotika zu Hause weiter einnehmen konnte. Sie landete mit krampfartigen Schmerzen im Krankenhaus. Sie war septisch und hatte ein toxisches Megakolon mit einer Perforation, so dass sie schnell operiert werden musste. Trotz aller Bemühungen der Ärzte starb Susan im OP und somit verlor Meredith ihre Stiefmutter.

Antrag und Hochzeit[]

Als eine von Dereks Patienten, Jen Harmon, herausfand, dass Derek Meredith einen Antrag machen wollte, befreundeten sich die beiden und sie half ihm beim Antrag. Als sie starb, machte sich Derek für ihren Tod verantwortlich, er kündigte und zog zurück in seinen Wohnwagen. Richard erzählte Meredith, dass Derek ihr einen Antrag machen wollte. Als sie zu ihm ging fand sie ihn betrunken vor und sie fingen an zu streiten. Meredith sagte ihm, dass Richard ihr von dem Ring erzählt hatte und dass sie sie nicht aufgeben würde. Derek schlug dann den Ring in den Wald. Als Meredith das nächste Mal zu ihm ging, erzählte sie ihm, dass Izzie ein metastasiertes Melanom hatte und es sich auf Leber, Haut und Gehirn ausbreitete. Und dass er der qualifizierteste Chirurg war, um den Tumor zu entfernen. Um sich sicherer zu fühlen, machte Derek ihr noch vor Izzies OP einen Antrag, aber sie lehnte ab. Nachdem er Izzies Gehirntumor erfolgreich entfernt hatte, machte er ihr nochmal einen Antrag im Aufzug. Im Aufzug waren Scans aus früheren Fällen aufgehängt, diesmal nahm sie den Antrag an. Izzie begann ihre Hochzeit zu planen, aber kurz vor der Hochzeit entschieden sich Derek und Meredith, ihr und Alex die Hochzeit zu geben, da man bei Izzie noch ein Tumor im Gehirn gefunden hatte. Als Derek und Meredith immer wieder keine Zeit hatten zum Standesamt zu gehen um zu heiraten, heirateten die beidem im Aufenthaltsraum der Assistenzärzte auf einem blauen Post-It-Zettel.

Thatchers und Richards Alkoholproblem[]

Zu Beginn der Fusion mit dem Mercy West Medical Center spendete Meredith ihrem Vater Thatcher einen Teil ihrer Leber, da er aufgrund seines Alkoholismus nicht auf die Transplantationsliste gesetzt werden konnte. Meredith merkte bei einer Einzelunterrichtsstunden mit Richard, dass dieser wieder Alkohol trank. Als sie Derek davon erfuhr meldete er Richard, daraufhin wurde er zum Interimschef der Chirurgie ernannt.

Als Derek einen fast inoperablen Tumor entfernte, malte er an ihre Schlafzimmerwand dessen Tumor auf, um eine Strategie zu entwickeln. Das ist einer der Wahrzeichen von ihrer Beziehung neben den Post-It-Zettel oder der Scrup Cap.

Amoklauf[]

Gegen Ende ihres dritten Assistenzarztjahres erzählte Meredith Cristina, dass sie schwanger war. Doch bevor sie es Derek erzählen könnte, passierte der Amoklauf. Der Ehemann einer verstorbenen Patienten, Gary Clark, begann einen Amoklauf und erschoss viele Menschen, darunter auch Dr. Reed Adamson und Dr. Charles Percy. Er schoss auch Derek in die Brust, während Meredith aus der Ferne zusah. Cristina musste mit Jackson als Assistenzärzte seine Operation alleine durchführen. Als Gary Clark den OP betrat, forderte Meredith ihn auf, sie zu erschießen. Er schoss jedoch auf Owen, während Meredith sich um seine Verletzung kümmerte, erlitt sie eine Fehlgeburt. Die einzigen Menschen, die von ihrer Fehlgeburt wussten, waren Cristina, Owen und April.

Nach dem Amoklauf mussten alle Beteiligten eine psychologische Beratung durchlaufen, damit sie wieder operieren durften. Meredith war die letzte, die freigegeben wurde. Um mit seinem Trauma fertig zu werden, rast Derek mit dem Auto und wurde deshalb mehrmals verhaftet. Meredith ließ ihn in der Nacht von Cristinas und Owens Hochzeit im Gefängnis zurück. Am nächsten Tag stritten Meredith und Derek sich weil er verärgert darüber war die Nacht im Gefängnis verbracht haben zu müssen, sie sagt ihm, dass sie sich Sorgen um ihn gemacht hatte und sie ihn im Gefängnis gelassen hat, weil sie wusste, dass er dort in Sicherheit war. Sie erzählte ihm dann von ihrer Fehlgeburt und er versprach ihr vorsichtiger zu fahren.

Alzheimer-Studie und Adoption von Zola[]

Beim Frauenarzt erfuhren die beiden, dass Meredith eine feindliche Gebärmutter habe und es schwierig sein würde, ein Kind zu bekommen. Als Derek Zola kennenlernte, als sie im Rahmen von Alexs Programm für Afrikanische Kinder ins Krankenhaus gebracht wurde, verliebte er sich sofort in sie und schlug Meredith eine Adoption vor. Meredith brauchte zwar etwas länger, aber verliebte sich dann auch in sie. Sie erhielten zwar vorübergehend das Sorgerecht, jedoch fand Derek heraus, dass Meredith ihre gemeinsame Alzheimer-Studie manipuliert hatte. Als die Sozialarbeiterin, Janet, erfuhr, dass Meredith und Derek nicht mehr zusammenlebten und dass Meredith gefeuert wurde, bekam Meredith Angst Zola zu verlieren und versteckte sich vier Stunden lang mit Zola im Keller des Krankenhauses. Zola wurde ihnen weggenommen. Nachdem Alex den Richter überredet hatte sich ihren Fall anzuschauen, erhielten sie einen Termin für die Anhörung. Diese Anhörung wurde später abgesagt und Janet rat ihnen weiterzumachen. Überraschenderweise entschied der Richter doch zu Gunsten von ihnen und Janet brachte ihnen Zola.

Flugzeugabsturz[]

Am Ende ihres Assistenzarztzeit erlebte Meredith zusammen mit Derek, Mark, Lexie, Cristina und Arizona auf dem Weg nach Boise einen Flugzeugabsturz. Lexie starb, weil ein Teil des Flugzeugs sie zerquetschte. Der Flugzeugabsturz führte auch zu Marks Tod, Arizonas Verlust ihres Beines und Dereks schwer beschädigten Nerven seiner Hand. Die Gruppe verbrachte vier Tage im Wald, bevor sie gefunden und ins Boise Memorial Hospital geflogen wurden, wo sie behandelt wurden, bevor sie sediert und nach Seattle zurückgeflogen wurden.

Klage, Schwangerschaft und Kauf des Krankenhauses[]

Alle Überlebenden des Flugzeugabsturzes reichten eine Klage gegen die Flugzeugfirma ein. Ihr Anwalt teilte den Überlebenden mit, dass sie anstelle des Flugzeugherstellers gegen das Krankenhaus vorgehen würden, da das Krankenhaus sie in das Flugzeug gesetzt habe. Die Ärzte gingen trotzdem vor Gericht, nachdem Derek das kaputte Flugzeug sich anschaute und nicht wollte, dass jemand anderem sowas auch passieren muss. Sie erhielten jeweils 15 Millionen Dollar. Meredith, Derek, Callie, Arizona und Cristina gingen alle zusammen essen, um zu feiern, Meredith erzählte dabei, dass sie schwanger war.

Nachdem sich die Versicherung geweigert hatte die Strafe zu zahlen, kam Dr. Alana Cahill ins Krankenhaus, um seine Effizienz zu beurteilen. Die Ärzte erfuhren, dass Dr. Cahill vorhatte, das Krankenhaus an eine Firma namens Pegasus verkaufen. Als Richard und Callie Undercover ein Pegasus Krankenhaus besuchten, stellten sie fest das eine schreckliche Atmosphäre hatte und das es kein Vorteil für das Krankenhaus sein würde. Sie brachten die Überlebenden zu einem geheimen Treffen und diskutierten über den Kauf des Krankenhauses. Die Ärzte gingen zu Investoren, um einen Partner zu finden, der genug Geld für den Kauf des Krankenhauses hatte. Nachdem sie alle anderen Investitionsmöglichkeiten ausgeschöpft hatten, erhielten sie schließlich von der Harper Avery Stiftung 175 Millionen US-Dollar für den Kauf des Krankenhauses. Die Harper Avery Stiftung unter der Leitung von Catherine Avery machte Jackson Avery zum Vorstandsvorsitzenden. Erst gab es Konflikte, aber diese lösten sie, als Jackson den Vorstand zusammenbrachte und vorschlug das Krankenhaus umzubenennen. Dies führte dazu, dass das Seattle Grace Mercy West Hospital nach Lexie Grey und Mark Sloan, den beiden Todesopfern des Flugzeugabsturzes, in Grey Sloan Memorial Hospital umbenannt wurde.

Baileys Geburt (Merediths Schwangerschaft) und Richards Unfall[]

Obwohl Derek ihr gesagt hatte, dass sie es langsamer angehen soll, arbeitet sie noch. Als sie im Krankenhaus die Treppe hochrannte, rutschte sie aus und rollte die Treppe hinunter. Sie schickte Derek eine Nachricht und wurde von Connie Ryan gecheckt. Sie versprach, dass mit dem Baby alles in Ordnung sei. Am gleichen Tag platzte Merediths Fruchtblase. Connie sagte ihnen, dass das Baby in einer Gesichtslage kommen würde. Als sie sagte, dass ein Kaiserschnitt notwendig sei, um das Baby sicher zur Welt zu bringen, gingen die Lichter aus und die Notstromaggregate schalteten sich nicht ein. Sie wollte erst keine Operation im Dunkeln durchführen, aber sie stellte fest, dass es keine anderen Möglichkeiten gab. Die Operation verlief gut und Derek brachte seinen neugeborenen Sohn auf die Intensivstation. Während der Schließung wurde Connie zu einer anderen Mutter gerufen. Also ging sie und vertraute darauf, dass Shane sie zuverlässig schloss. Heather und Shane entdeckten jedoch starke Blutungen und die immer noch wache Meredith stellte fest, dass sie durch ihren Sturz auf der Treppe eine innere Blutung erlitten hatte. Bevor Meredith das Bewusstsein verlor, wies sie Shane, die Blutung zu stoppen. In der Zwischenzeit suchte Heather Dr. Bailey auf, diese überwand ihre Angst zu operieren und operierte sie.

Sie erfuhr durch Alex von Richards und Heathers Unfall. Zur gleichen Zeit stritten sich Cristina und Bailey über die Behandlung von Richard, nur um herauszufinden, dass Richard Meredith als seine medizinische Vertretung aufgeführt hatte. Also musste Meredith entscheiden welchen Behandlung sie besser fand, sie bat darum einige Tests erneut durchzuführen. Als die Ergebnisse zurückkamen, entschied sich Meredith, sich Bailey anzuschließen und erlaubte ihr zu operieren. Richard wachte nach der Operation wieder auf.

Cristina geht in die Schweiz[]

Meredith and Cristina 10x24.png

Ihre beste Freundin, Cristina Yang, geht in die Schweiz, da sie von Preston Burke ein Herzkrankenhaus geschenkt bekommen hat. Durch ihr Misserfolg durch den Harper Avery Award, wollte sie eine andere Richtung in ihrem Leben einschlagen. Das findet Meredith nicht sehr gut, da ihre beste Freundin das Land verlässt und dadurch der Kontakt verringert wird. Unter einem tränenreichen Abschied und einer Abschluss Tanzparty, verlässt Cristina das Krankenhaus und das Land.

Derek geht nach D.C.[]

Trotz seines Versprechens an Meredith, sich um die Kinder zu kümmern, damit sie sich ein Jahr lang auf ihre Arbeit konzentrieren kann, begann Derek, sich über ein zeitaufwändiges Brain-Mapping-Projekt für das Weiße Haus zu informieren. Das Präsidententeam bat ihn, sich stärker an dem Projekt zu beteiligen, er lehnte das Angebot jedoch zunächst ab, um sein Versprechen an Meredith einzuhalten. Während der Hochzeit von April und Matthew erhielt Derek einen Anruf vom Präsidenten höchst persönlich und er nahm das Angebot, das Projekt zu leiten, an. Daraufhin stritten sich die beiden, weil Meredith ihre eigene Forschungsarbeit fortsetzen wollte. Als er in Washington, DC, war wurde ihm ein Vollzeitjob angeboten. Er fand außerdem einen Job für Meredith im James Madison Hospital. Meredith sagte ihm aber, dass sie Seattle nicht verlassen wolle. Derek war daraufhin gezwungen, sich zwischen seiner Familie und dem Brain-Mapping-Job zu entscheiden. Er entschied sich für seine Familie und lehnte das Angebot ab.

Danach gab es jedoch übermäßige Spannungen zwischen Meredith und Derek. Meredith sagte ihm, dass sie nie wollte, dass er dieses Projekt für sie aufgab. Als Deborah Curzon, eine Assistentin des Präsidenten, nach Seattle kam, um Derek doch noch zu überzeugen, sagte er ihr, dass er das Angebot nicht annehmen könne, aber trotzdem nahm er ihre Karte. Später an diesem Tag geriet er mal wieder in einen Streit mit Meredith. Sie sagte ihm, er solle den Job in DC annehmen und gehen. Also rief er die Frau an und sagte ihr, dass er den Job doch haben wolle. Am nächsten Tag sprachen Meredith und Derek am Telefon und beschlossen, dass ihre Beziehung funktionieren kann, obwohl er in DC ist.

Nach ein paar Wochen kam er nachhause und sagte Meredith, dass er dachte DC sei das was er wolle, aber er habe sich geirrt. Sie, Zola und Bailey waren alles was er wolle und er könne ohne sie nicht leben. Meredith antwortete, dass sie ohne ihn leben könnte, aber dass sie es nicht wolle. Derek zog nachhause zurück.

Als Derek ging, um seinen Rücktritt im Weißen Haus einzureichen, sagte er Meredith, sie solle bleiben und auf ihn warten. Er benutzte genau die gleichen Worte wie als er sie im Kerzenhaus zurückließ, damit er mit Rose Schluss machen konnte. Meredith und Derek küssten sich und er ging. Ein paar Stunden später erhielt Meredith einen Anruf, dass Derek nie zu dem Treffen in Washington DC erschien, sie begann sich Sorgen zu machen. Gerade als sie den Hörer abnahm, um die Polizei anzurufen, kam die Polizei zu ihrem Haus und fragte, ob es das Haus von Derek Shepherd sei. Ihr wurde gesagt, dass es einen Unfall gab.

Dereks Tod und Ellis Geburt[]

Derek war in einen Autounfall mit schweren Verletzungen verwickelt. Dennoch konnte er gerettet werden, doch das Fehlen eines CTs wurde er letztendlich für Hirntot erklärt und Meredith ließ seine Beatmungsgeräte ausschalten. Er war auf dem Weg zum Flughafen gewesen, um nach DC zu fliegen und seinen Rücktritt bekannt zu geben. Nachdem Derek gestorben war, nahm Meredith Zola und Bailey und verließ Seattle mitten in der Nacht, ähnlich wie ihre Mutter es mit ihr tat, als sie ein Kind war. Alles, was Meredith hinterließ, war eine Nachricht, dass sie und die Kinder in Sicherheit waren. Ihre Freunde versuchten wiederholt, sie zu kontaktieren, aber sie antwortete nicht. Später wurde bekannt, dass sie für ein Jahr nach San Diego gezogen war. Schließlich antwortete Meredith an Thanksgiving Alex und sagt ihm er solle aufhören, sie anzurufen, da es ihr und den Kindern gut gehe. Nach Ellis Geburt, wachte Meredith auf, weil ihr gesagt wurde, dass ihr Ehemann da sei. Alex trat in ihr Sichtfeld und sagte, dass er als ihr Notfallkontakt angegeben war. Daraufhin gingen sie wieder nach Seattle.

Ein neues Leben aufbauen[]

Meredith suchte einen Immobilienmakler um ihr Haus zu verkaufen, da es sich für sie ohne Derek nicht wie ihr Zuhause anfühle. Sie vergas allerdings Amelia darüber zu informieren, was zu einem Streit führte. Amelia war außerdem sauer auf sie, weil sie sie nicht angerufen hatte, bevor sie Derek den Stecker gezogen hatte, so dass sie sich nicht verabschieden konnte. Meredith brach nach der Konfrontation zusammen. Sie fragte später Alex, ob sie und die Kinder eine Weile bei ihm und Jo bleiben könnten. Er stimmte dem zu, aber Jo wurde sauer auf, weil er sie nicht zuerst gefragt hatte. Als Jo ein Loft für die beiden fand, zog Alex aus dem Haus und verkaufte es an Meredith zurück.

Meredith fühlte sich schuldig, wegen Amelia und gab ihr ihr altes Telefon mit Dereks letzter Voicemail-Nachricht. An diesem Abend veranstaltete Meredith eine Party für das Brautpaar, Catherine und Richard, in ihrem Haus. Auf der Party erzählte sie Maggie, dass sie immer zu ihr kommen könne, um mit ihr über irgendetwas zu sprechen. Amelia schloss sich ihnen an. Meredith sagte, dass ein Haus voller glücklicher Menschen die perfekte letzte Erinnerung sein würde, so wie es Derek gewollt hätte. Sie nahm Amelia und Maggies Hände und sie gingen hinein, um zusammen zu tanzen. Amelia und Maggie zogen in Merediths Haus ein.

Ab sofort trug Meredith Dereks eine alte Scrub Cap mit den Fähren darauf, um sich Derek näher zu fühlen.

Nach einem anstrengenden Tag, belohnte Bailey Meredith mit einer Beförderung zur Chefin der Allgemein Chirurgie. Bailey machte Meredith jedoch ein Angebot mit einem niedrigen Gehalt. Nach Rücksprache mit anderen Abteilungsleitern stand Meredith für sich ein und fragte nach einem höheren Gehalt. Es stellte sich heraus, dass Bailey sie nur getestet hatte, um zu sehen, ob sie für sich selbst eintreten würde. Sie stimmte Merediths Bitte zu.

Nathan näherkommen und Alex unterstützen[]

Als Nathan Riggs im Krankenhaus ankam und sich gleich mit Owen in die Haare kam, fragte sie Owen aus Loyalität, ob sie Nathan hassten, er bejahte. Als Nathan sie am Abend fragte ob sie was mit ihm trinken würde, antworte sie, dass sie eine Freundin von Owen sei.

Nachdem sie einen schlechten Tag hatte, da Owen Dereks Wohnwagen verkaufte und Amelia und Owen sich wohl verloben würden. Dies führte dazu, dass sie jeden ihn ihrem OP anmeckerte, einschließlich Nathan. Am Abend trafen sich Nathan und sie auf dem Parkplatz und Nathan brachte ihr Verhalten zur Sprache. Er verglich Dereks Verlust mit Megans Verschwinden. Es führte dazu, dass die beiden sich küssten und in Merediths Auto dann miteinander schliefen.

Bei der Trauung von Owen und Amelia, gestand Maggie Meredith, dass sie Gefühle für Nathan habe. Auf der Hochzeitsfeier lud Nathan Meredith zum Tanzen ein, aber sie lehnte ab. Meredith mied Nathan nach Maggies Geständnis weiter und sagte ihm, sie hätten ein Problem. Bevor sie näher darauf eingehen konnte, rief Jo sie an, weil Alex Andrew verprügelt hatte, da er dachte, dass Andrew Jo vergewaltigen würde. Sie ging ins Krankenhaus und hielt Alex über Andrew auf dem Laufenden, während sie Maggie anlog und behauptete nicht zu wissen was passiert sei. Sie erfuhr durch Stephanie die Wahrheit warum Andrew und Jo zusammen gewesen waren. Sie riet Alex, Bailey zu erzählen, was passiert war, aber er versuchte stattdessen Andrew davon abzuhalten, Anklage zu erheben. Meredith ging daraufhin zu Bailey und erzählte ihr die Wahrheit, aber Alex hatte sich bereits schon gestellt, bevor Bailey ihn verhaften lassen konnte. Maggie war verärgert, als sie erfuhr, dass Meredith sie angelogen hatte. Sie versprach ihr, sie nicht mehr anzulügen. Sie brach dieses Versprechen jedoch sofort, als sie die Tatsache versteckte, dass Nathan sie in dieser Nacht besuchte und nach dem Problem fragte, das sie erwähnt hatte. Sie antwortete, jemand würde verletzt werden.

Meredith begleitete Alex zum Gerichtstermin, wo er des Verbrechens angeklagt wurde. Meredith blieb zuversichtlich, dass er nicht ins Gefängnis gehen würde.

Während einer Operation mit Maggie kam Owen herein, um Meredith zu seiner und Amelias Einweihungsfeier einzuladen, Maggie meldete sich freiwillig, nachdem sie erfuhr, dass Nathan dort sein würde. Meredith fuhr später mit Andrew in einem Aufzug und sprach darüber, wie sie angegriffen wurde, und dem Mann vergeben hatte. Sie fügte hinzu, er sollte sich auf die Operationen konzentrieren anstatt auf das Gerichtsverfahren. Später konfrontierte Bailey Meredith mit ihrer Drohung gegenüber Andrew und warnte sie, nicht mit Alex unterzugehen, aber Meredith bestand darauf, ihm zur Seite zu stehen.

Auf der Dinnerparty sagte Meredith Nathan, dass Maggie ihn nach einem Date fragen würde und bat ihn, freundlich abzulehnen. Was Nathan als Signal aufnahm, dass Meredith doch etwas für ihn empfand, doch sie bestritt es. Zurück zu Hause erzählte Alex Meredith von Baileys Entscheidung, ihn in der Klinik arbeiten zu lassen. Und sie erzählte ihm, dass sie mit Nathan geschlafen hatte, kurz bevor Maggie hereinkam und ihnen sagte, dass Nathan nicht mit ihr ausgehen wird, aber sie es nicht aufgeben wird.

Für Richard eintreten und Nathan[]

Bailey und Catherine holten Eliza Minnick als neue Assistenzarztausbildungsleiterin und entließen Richard aus dem Job. Als Meredith sich weigerte, Eliza in ihren OP zu lassen, suspendierte Bailey sie. Bailey ging zu ihr nachhause, um sie dazu zu bringen, zu ihrem Job zurückzukehren. Sie wolle allerdings nur zurückkommen, wenn Richard seinen alten Job zurückbekommen würde. Bailey lehnte es ab und Meredith kam nicht zur Arbeit. Auch Richard ging zu ihr nachhause, um sie dazu zu bringen, zurückzukommen und sagte ihr, dass es ihm gut gehen würde.

Nachdem sie auf Richard gehört hatte und wieder angefangen hat zur arbeiten, kam sie Nathan wieder näher. Doch die beiden hatten nie ein richtiges Date, da immer etwas dazwischenkam. Als sie beide bei den Turbolenzen in ihrem Flugzeug, das sie zu einer Weiterbildung bringen sollte, viele Menschen untersuchten, kamen sie sich näher und wollten daher um Erlaubnis bei Maggie fragen. Doch als sie das Geheimnis bei einer Pressekonferenz mitbekam, wurde sie sauer. Als Meredith Nathan schließlich ihren Kindern vorstellen wollte und ein Stück des Krankenhauses explodierte, bekam sie einen Anruf, dass Megan Hunt, die Ehefrau von Nathan, wieder aufgetaucht ist und in Kürze in Seattle landen würde.

Megan Hunt und der Harper Avery[]

Als Megan Hunt in Seattle eingekehrt ist, hatte sie ein offenes Abdomen. Da sie zu ihrem Sohn zu schnell wie möglich wieder in den Irak wollte, wollte sie die riskante Operation von Meredith Grey haben. Als Meredith im Interessenskonflikt war, da sie längere Zeit mit Megans Ehemann Nathan gedatet hat, hat Meredith Megan aufgeklärt, die trotzdem immer noch die Operation wollte. Nachdem die erste Operation gescheitert war, hatte Meredith die revolutionäre Idee ihre Bauchdecke ganz zu ersetzten. Als sie die Operation mit Jo Wilson und Jackson Avery durchführte und geglückt ist, wurde sie für das Verfahren mit einem Harper Avery nominiert. Diesen gewann sie, obwohl sie ihre beiden Helfer nicht erwähnt hat und durch eine Operation nicht anwesen war.

Marie Cerone und die Minilebern[]

Als Meredith die Forschung über Minilebern mit Jo und Taryn Helm machte, brauchte sie das Patent um ihre Forschung auf dem Markt zu bringen. Nachdem sie dachten sie müssen einen alten Mann aus Spanien überreden, tauchte Marie Cerone, eine alte Bekannte aus Merediths Kindheitstagen, auf. Da sie gut mit ihrer Mutter Ellis Grey befreundet war, hatte sie Vertrauen zu ihr und zeigte ihre gesamte Forschung. Nachdem Richard angedeutet hatte, dass Marie Cerone und Ellis Grey sich zerstritten hatten, hatte Meredith großes Misstrauen und fande heraus, dass Ellis ihre Arbeit die sie mit Cerone gemeinsam gemacht hat, die Grey Methode genannt hat und alleine den Harper Avery Award gewonnen hat. Marie Cerone fordert von Meredith, dass sie die Methode umbenennt, sonst sie mit ihren Forschung und Patent öffentlich gehen. Meredith macht dies nicht, um ihre Mutter zu schützen. Später als herausbekommt, dass Marie Cerone von Harper Avery belästigt wurde und mit Stillschweigen bezahlt wurde. Deshalb konnte ihre Mutter Marie Cerone nicht als Teilhaber bei ihrer gemeinsamen Arbeit eintragen. Als Meredith es erfährt, nennt sie die Methode in die Grey-Cerone Methode um, möchte aber mit ihr nichts mehr zu tun haben.

Nach dem April einen schlimmen Unfall hatte und fast das gleiche Schicksal wie sie hatte (3x16), half sie sie am Leben zu erhalten. Nach diesem Vorfall entschied sie sich Dereks Scrup Cap mit den Fähren wegzulegen zu ihren blauen Post It Zettel in einer Schublade, da sie immer weiter mit Dereks Tod abschließt.

Beziehung mit Andrew De Luca[]

Andrew DeLuca hat im betrunkenen Zustand Meredith Grey auf Alexs und Jos Hochzeit ohne hinteren Sinn geküsst. In der 15. Staffel nimmt die Beziehung aber Fahrt auf, da sie miteinander ständig in ihrer Arbeitszeit flirten. Obwohl auch Atticus Lincoln an Meredith interessiert, aber sie hat sich für Andrew entschieden. Die Beziehung zieht sich die restliche Staffel. Als Meredith ein Versicherungsversuch begannen hat, nimmt Andrew die Schuld auf sich und geht dafür kurz ins Gefängnis. Als Meredith die Schuld zu gibt und Sozialstunden leistet, kümmert er sich oft um ihre Kinder. Als Meredith den Prozess über ihre Zulassung gewonnen hat und mit den Doktor , den Derek Shepherd behandelt hat und bei ihren Prozess als Jurymitglied mitgewirkt , abgerechnet hat, hat sie erwähnt, dass Derek die Liebe ihres Lebens war. Dadurch fühlt sich Andrew nicht durch Meredith respektiert und macht Schluss mit ihr.

Als Richard sich komisch bei einen Vortrag verhalten hat, hat Meredith und die anderen Ärzte versucht die Ursache für sein benehmen zu finden. Als zuerst Alzheimer im Raum stand, fand Andrew de Luca schließlich nach der tagelangen Suche die Cobalt Vergiftung von Richard heraus.

Covid 19 Infektion[]

Meredith hat sich mit dem Coronavirus infiziert und schwebt für lange Zeit in Lebensgefahr. Nachdem sie lange geschlafen hat, da sie zu schwach war und das Virus noch sehr unbekannt war, kamen Zweifel auf, ob sie es überhaupt schafft. Während sie schläft ist sie in ihren Gedanken an einem Strand in ihrer Traumwelt und begegnet Menschen die gestorben sind, die ihr wichtig waren wie zum Beispiel Derek, George, Lexie und Mark. Auch als Andrew getötet worden war, konnte sich Meredith in ihren Gedanken sich noch verabschieden. Meredith hatte die Wahl, ob sie stirbt oder wieder lebt und sich gemeinsam mit Derek in ihren Gedanken entschieden, bei ihren Kindern zu seien. Als sie wieder aufwacht, muss sie erfahren, dass Andrew gestorben ist (was sie insgeheim wusste) und dass Jackson Avery Seattle verlässt und dann die letzte Person aus ihren Assistenzarztjahren noch verblieben in Seattle ist.

Neue Liebschaften[]

Als Alex, Meredith bester Freund, sich mit einem emotionalen Brief verabschiedet hat, hat das Grey Sloan ein neuen Kinderarzt eingestellt. Dieser heißt Dr. Cormac Hayes und kommt aus der Schweiz von Christinas Krankenhaus. Mit diesen freundet sie sich an und flirtet auch mit diesen. Durch Merediths Beziehung mit Andrew und ihrer Corona Erkrankung konnten sie sich nicht näher kommen. Dieser ist verwitwet und 2 Kinder und kann deshalb Meredith Situation bestens verstehen. Als ein Sohn Panikattacken bekommt, muss sich Cormac um diesen kümmern und lässt seine "Beziehung" mit Meredith erstmal ruhen.

Minnesota und ein Altbekannter[]

David Hamilton, ein Altbekannter von Ellis Grey, hat in Minnesota in der Mayo Klinik das Grey Center eröffnet. Das ist ein Labor zukünftig Parkinson erforschen soll und ein Heilmittel aus dieser Krankheit erstellen soll. Meredith war eigentlich nur in Minnesota, da wegen einer Bibliothekseröffnung zu Ehren ihrer Mutter. David Hamilton hat Parkinson und deshalb möchte er, dass ein Heilmittel gefunden wird. Schließlich bittet sie Amelia Shepherd um Rat, da diese Neurologin ist und bei diesem Projekt mitwirken soll. Schließlich stimmt sie zu, aber nur wenn sie zwischen Seattle und Minnesota hin- und herreisen kann. Als sie zur Abend isst in einem Restaurant, sieht sie Nick Marsh, ein alter Patient von Meredith (14x18) mit dem sie auch geflirtet und viele Geschichten ausgetauscht haben. Als sie zusammentreffen gehen sie wieder miteinander aus.

Beziehungen[]

Derek Shepherd[]

Merediths und Dereks erstes Zusammentreffen ist in einer Bar am Abend vor Merediths erstem Tag als Assistenzärztin am Seattle Grace Hospital. Die Situation in der Bar wird rückwirkend in der ersten Folge der dritten Staffel erzählt. Derek gesellt sich zu Meredith, sie beginnen Small Talk und sie landen später miteinander im Bett. Als Meredith am Morgen zur Arbeit geht, entdeckt sie sehr zu ihrem Entsetzen, dass Derek Oberarzt im Seattle Grace und somit ihr Vorgesetzter ist. Derek will unbedingt mit Meredith ausgehen, die ihn vehement zurückweist, da eine Beziehung zwischen Oberarzt und Assistenzarzt nicht gebilligt wird. Bei einer Party ist Meredith durch den Alkohol weniger gehemmt, weshalb sie in Dereks Auto mit ihm Sex hat. Allerdings werden die beiden hier von Bailey entdeckt, die beiden deutlich macht, dass sie die Beziehung nicht einfach akzeptieren wird. Sie macht es der zuvor von Derek bevorzugten Meredith extra schwer. Die beiden führen anfangs eine geheime Beziehung, bis es dann nach und nach jeder mitbekommt.

Richard Webber weiß als einziger, dass Derek eine Frau hat, die schwanger ist, die kurze Zeit später wegen ihrer Fehlgeburt am Boden zerstört ist. Dereks Geheimnis fliegt auf, weshalb Meredith zutiefst enttäuscht von ihm ist, ihm strikt aus dem Weg geht und mit ihm Schluss macht.

Meredith nimmt vorerst Abstand zu ihm, verlangt später jedoch, dass Derek sich zwischen ihr und Addison entscheidet. Derek will Addison, mit der er seit 11 Jahren verheiratet ist, noch nicht aufgeben und wählt diese statt Meredith. Addison zieht danach zu Derek in den Wohnwagen und nimmt den ihr angebotenen Job im Seattle Grace an.

Meredith und Derek vermeiden nach der Trennung jeglichen Kontakt, bis sie sich dazu entscheiden, eine Freundschaft+ zu führen. Sie schlafen kurze Zeit später, in der Nacht des Seattle Grace Prom, miteinander. Meredith ist aber eigentlich mit dem Tierarzt Finn Dandridge zusammen, während Derek immer noch bei dem Versuch ist, seine Ehe mit Addison zu retten. In dieser Nacht vergisst Meredith ihr Höschen. Am nächsten Tag findet Addison Meredith's Höschen und realisiert, dass ihre Ehe mit Derek keine Chance mehr hat. Später erwischt Derek erneut Addison und Mark Sloan in flagranti. Derek will Meredith zurück und gesteht ihr, dass er sie liebt. Meredith versucht zwischen Derek und Finn zu wählen, kann sich aber nicht entscheiden und beschließt erstmal mit beiden auszugehen, um herauszufinden, welcher der Richtige ist. Nachdem die Rivalen eine Zeit lang um Meredith kämpfen, beschließt Derek ein besserer Mensch zu werden, sie loszulassen und Finn den Vortritt zu gewähren. Meredith merkt, dass sie die ganze Zeit nur Derek wollte und trennt sich von Finn. Sie erzählt dies Derek nicht sofort, da er gerade mitten in der Scheidung mit Addison steckt und sie ihm Freiraum geben möchte. Als sie es Derek endlich erzählt, hat dieser in der Zwischenzeit erfahren, dass Addison und Mark, nachdem er nach Seattle gegangen war, noch Monate zusammen gelebt hatten und das Ganze nicht nur ein One-Night-Stand war.

Später versöhnen sie sich und kommen erneut zusammen. Doch mit der Zeit wirft Derek Meredith vor, dass sie ihn dauernd verlassen würde und sie sich Sorgen machen sollte, dass sein Highlight der Woche das Treffen und Flirten war. Er fordert erneut von ihr sich bewusst für eine Beziehung zu entscheiden. Als Burke, Christina am Altar stehen lässt, hat sie das Gefühl das Beziehungen nicht funktionieren und trennt sich von Derek. Trotzdem haben sie noch Sex miteinander, bis Derek die OP-Schwester Rose küsst und Meredith alles abbricht.

Die beiden starten eine klinische Studie. Während Derek mit Rose zusammen kommt, wird Meredith klar, dass sie starke Gefühle für Derek empfindet. Nachdem der letzte Patient aus der klinischen Studie die Operation überlebt, sucht Meredith Derek auf, um ihm endlich zu zeigen, wie ernst ihr die Beziehung ist. Als Untermauerung dieses Faktes entwirft sie einen Grundriss ihres zukünftigen Hauses und präsentiert es auf seinem Grundstück als Haus aus Kerzen. Sie küssen sich und kommen wieder zusammen. Meredith versucht die Beziehung vorranzutreiben und fragt Derek, ob er bei ihr einziehen möchte. Sie bleiben zusammen und nach dem Besuch von seiner Mutter entscheidet Derek, Meredith mit dem Verlobungsring, den seine Mutter ihm gab, einen Antrag zu machen. Derek plant die Verlobung lange, denn laut Mark muss er den perfekten Zeitpunkt finden. Er verwirft seine Pläne jedoch, als er eine Patientin versehentlich tötet und dies ihm sehr nahe geht. Richard informiert Meredith über den Ring, da er nicht weiter weiß. Als sie jedoch beim Wohnwagen ankommt, wirft Derek vor Wut auf sich selbst den Ring in den Wald. Später, als es Derek wieder besser geht, entschuldigt er sich und Meredith verzeiht ihm. Kurz darauf verloben sie sich und planen ihre Hochzeit. Am Tag ihrer Hochzeit jedoch schenken sie Alex und Izzie Kleid und Anzug, und damit auch die Hochzeit, da Izzie Krebs im Endstadium hat und sich schon lange eine Hochzeit in Weiß wünscht. Meredith und Derek "heiraten" schlussendlich im Krankenhausstress im Umkleideraum und schreiben ihr Versprechen auf einen Post-It. Nach der "Klebezettel-Hochzeit", seit der sie sich Mann und Frau nennen, findet Meredith heraus, dass sie schwanger ist.

Der Amoklauf des Mannes einer verstorbenen Patientin, bei dem Derek angeschossen wird, traumatisiert beide, vor allem, da Meredith aufgrund des Schocks an dem Tag eine Fehlgeburt erleidet. Meredith wartet lange, bis sie es Derek erzählt. Die beiden versuchen dann erneut ein Kind zu zeugen, jedoch erfährt Meredith beim Frauenarzt, dass sie einen "feindlichen" Uterus hat.

Als Derek Zola, ein afrikanisches Waisenmädchen, behandelt, wurde ihm klar, dass er sie adoptieren möchte. Damit sie Zola einfacher adoptieren können, heiraten sie formell. Derek beginnt mit Meredith eine klinische Studie über Alzheimer, bei der sie versuchen, eine Heilung für die Krankheit von Merediths Mutter zu finden. Als Adele Webber ebenfalls an Alzheimer erkrankt und auch an der klinischen Studie teilnimmt, vertauscht Meredith, von ihren Emotionen gesteuert, das Placebo, damit Adele das aktive Medikament bekommt. Alex bemerkt, was vorgeht und versucht ihr klar zu machen, dass sie Dereks Studie sabotiert hat. Meredith sieht ihren Fehler nicht ein und Alex verplappert sich bei Owen, als er betrunken auf ihn trifft. Owen alarmiert daraufhin Derek und Richard. Derek und Meredith streiten sich und er wirft ihr vor, dass sie nicht wisse was richtig und falsch ist und man so kein Kind erziehen könne. Die beiden brauchen lange, bis sie sich wieder verstehen, vor allem, da ihnen Zola wegen der Trennung weggenommen wird. Nach den vielen Krisen werden sie wieder eine Familie und Alex schafft es, dass die beiden Zola zurückbekommen.

Sogar der Flugzeugabsturz, bei dem Merediths Schwester Lexie sowie Dereks bester Freund Mark sterben und Dereks Hand schwer verletzt wird, ändert nichts an ihrer Liebe. Dann erfährt Meredith, dass sie erneut von Derek schwanger ist. Während eines starken Sturmes gebärt Meredith den Jungen, welchen sie dann Bailey Derek (nach Bailey) nennen. Der anschließende Elternurlaub verlangt beiden alles ab. Derek und Meredith meistern die Zeit aber zusammen und stehen in der 4. Folge der 10. Staffel wieder gemeinsam im OP. Nachdem Derek ein Angebot vom Präsidenten bekam, zerstreiten sie sich, da Meredith in Seattle bleiben will, denn dort steht das Krankenhaus, welches den Namen ihrer Familie trägt. Außerdem will sie nicht ohne Alex und die anderen. Nach langem hin und her fährt Derek schließlich alleine los (mit Merediths Einverständnis) und hilft später bei einem Autounfall. Er selbst gerät kurz darauf ebenfalls in einen und stirbt kurz darauf an den Folgen. Sein Tod wird in Staffel 11 Folge 21 (Ein hoher Preis) bekannt. Er starb im Beisein von Meredith, die ihn mit den Worten 'Derek... Derek... Derek... es ist okay, du kannst gehen, wir kommen zurecht.' gehen ließ.

Nachdem Katie Price nach Derek gefragt hat und Megan Hunt ebenso sagte sie nur „Das ist eine lange Geschichte“. Als Amelia wegen ihrem Hirntumor operiert wurde, denkt sie, dass Derek noch lebt und er sie operiert hat. Meredith vermisst ihn immer noch schmerzlich und sagt zu Alex dass Derek sicherlich eifersüchtig auf sie wäre, weil sie den Harper Avery gewonnen hat.

Finn Dandridge[]

Finn Dandridge ist der Tierarzt von Doc, dem Hund von Meredith und Derek. Er trifft Meredith das erste Mal, als Doc krank wird und sie ihn zu Finn in die Klinik bringt. Die beiden fangen an, sich zu treffen und kommen so auch zusammen. Am Seattle Grace Prom (2x27) sagt Finn Meredith, dass er Pläne für ihre Zukunft habe. Meredith versucht ihr Bestes, damit die Beziehung funktioniert, betrügt Finn jedoch mit Derek. Als Finn das erfährt, will er das Ganze vergessen. Derek gesteht Meredith jedoch seine Liebe und sie kann sich nicht zwischen Finn und Derek entscheiden. Nachdem Derek sie freigibt, merkt sie, dass sie Gefühle für ihn hegt und beendet die Beziehung mit Finn.

Nathan Riggs[]

Zuerst kann Meredith, Riggs nicht leiden, da er mit Owen eine "Vorgeschichte" hat und sie Christina versprochen hat auf Owen Acht zu geben. Auch wenn sie sich offensichtlich nicht leiden können, fangen sie an sich zu mögen. Am Ende der 12. Staffel "streiten" sie sich, was mit viermaligem Sex im Auto endet. Bei Amelia's Hochzeit lächelt Nathan Meredith zu. Die Staffel endet damit, dass Maggie Meredith erzählt, dass sie Riggs sehr gerne hat und sie denkt, dass er sie auch mag. Meredith lächelt gequält. Noch auf der Hochzeit von Amelia und Owen macht Nathan Äußerungen an Meredith, dass er mehr von ihr will. Durch das Ereignis mit Alex und Andrew, bei dem Meredith niemandem erzählt was sie weiß, verliert Maggie an Vertrauen zu Meredith und geht auf Distanz. Das ist der Grund, weshalb Meredith Nathan sagen muss, dass sie nicht das Gleiche fühlt wie er, da sie Maggie nicht ein zweites Mal verletzen möchte. Die Aussage ist aber schnell wieder vergessen, da Nathan Meredith hinterherjagt und er sie immer weiter in Verlegenheit bringt. Ende 13 Anfang 14 Staffel taucht aber Megan Hunt, seine große Liebe wieder auf. Er macht ihr einen Heiratsantrag, sie lehnt ab, weil sie denkt das Nathan noch Meredith liebt, er gesteht Meredith das er sie liebt. Sie ignoriert ihn einfach und will das er mit Megan zusammen ist. da Nathan aber Farouk zu ihr bringt, verbringen sie ihre gemeinsame Zeit in Los Angeles. In Staffel 18 sagt Megan, aber dass Nathan und sie sich wieder getrennt hätten.

Andrew DeLuca[]

Er und Meredith kommen sich am Ende von Staffel 14 näher, als er sie betrunken küsst. In Staffel 15 gesteht er ihr das er ständig an sie denken muss. Sie sitzen beim Sturm im Fahrstuhl fest und Andrew vertraut sich ihr an, auf Italienisch weil er denkt sie könnte ihn nicht verstehen. Kurz darauf stellt sich heraus das sie Italienisch kann. Sie kommen sich näher, doch vorher geht noch die Fahrstuhltür auf. Sie kommen noch zusammen und Meredith erzählt es sogar ihren Kindern. Als Meredith ein Versicherungsversuch begannen hat, nimmt Andrew die Schuld auf sich und geht dafür kurz ins Gefängnis. Als Meredith die Schuld zu gibt und Sozialstunden leistet, kümmert er sich oft um ihre Kinder. Als Meredith den Prozess über ihre Zulassung gewonnen hat und mit den Doktor , den Derek Shepherd behandelt hat und bei ihren Prozess als Jurymitglied mitgewirkt , abgerechnet hat, hat sie erwähnt, dass Derek die Liebe ihres Lebens war. Dadurch fühlt sich Andrew nicht durch Meredith respektiert und macht Schluss mit ihr.

Cormac Hayes[]

Nachdem ersten Auftreten von Cormac Hayes in 16x09 als neuer Kinderarzt für Alex als arrogant und selbstverliebt, hat Meredith keine hohe Meinung von ihm. Doch nach weiteren gemeinsamen Fällen kommen sich beide näher, da beide das gleiche Schicksal erlebt haben: Beide verwitwet und beide haben ihre Kinder alleine großgezogen. Doch durch die bestehende Beziehung mit Andrew und die Erkrankung von Meredith an Corona konnten sich beide nicht sehr nähe kommen. Da sein Sohn Panikattacken bekommt, möchte sich Cormac sich um diesen kümmern und deshalb lässt er die Beziehung mit Meredith mit Meredith ruhen. Als er die Staaten verlässt, wollte er sich nicht von Meredith verabschieden, da er sonst ein zu großer Schmerz gewesen wäre.

Nick Marsh[]

Nick Marsh ist ein Transplantationschirurg und hat eine Niere gespendet. Als dieser wieder arbeiten möchte, bricht er zusammen. Dann wird er Patient von Meredith, die im in seinem Zustand gefunden hat. Schnell flirten beide miteinander und erzählen sich was sie sonst außer Ärzte geworden wären. Nick erzählt von seiner Nichte die er großgezogen hat. Als sein Zustand kritisch wird durch die Niere, vertraut er Meredith seine geheimen Rücklagen an, um seine Nichte zu versorgen, die bald studiert. Doch Meredith schafft Nick am Leben zu lassen und verlor ihm aus den Augen, da er oft reisen muss durch die Transplantationen.

Als sie durch ein Jobangebot in Minnesota ist, trifft sie ihm wieder und datet ihn. Als Meredith ihren Flug nach Seattle durch einen Sturm nicht bekommt, überrascht er sie und verbringt mit ihr Thanksgiving. Beide schlafen das erste mal miteinander und führen eine Beziehung. Als beide ein Wochenende zusammen verbringen, lernt sie seine Nichte Charlotte kennen und sieht sich ihn ihr, als sie ihren Onkel überzeugen möchte, das Studium erstmal abzubrechen. Durch das dauerfristige Jobangebot in Minnesota möchte Meredith umziehen, somit sie an den Job teilnehmen kann und näher bei Nick sein kann.

Familie[]

Zola Grey Shepherd[]

Meredith und Derek trafen Zola als sie Teil von Alex Programm aus Afrika ins Krankenhaus gebracht wurde. Erst kürzlich wurde dem Paar gesagt, dass Meredith einen feindlichen Uterus hat und es schwierig wird Kinder zu kriegen. Als Derek Zola behandelte verliebte er sich sofort in das kleine Mädchen und spielte mit dem Gedanken sie zu adoptieren. Meredith brauchte etwas länger, mochte Zola aber ebenfalls schnell. Zola durfte probehalber zu Derek und Meredith, jedoch passierte zu diesem Zeitpunkt die Alzheimer-Geschichte, bei der Meredith Dereks klinische Studie sabotierte. Die Sozialarbeiterin fand heraus, dass die beiden nicht mehr zusammen lebten und nahm ihnen Zola wieder weg. Meredith und Derek versuchten die Probleme aus der Welt zu schaffen und kamen wieder zusammen. Die Sozialarbeiterin sagte ihnen jedoch, sie hätten schlechte Karten Zola wieder zu bekommen. Alex wollte das so nicht akzeptieren und ging zum Richter, um ihm zu zeigen, dass Zola keine besseren Eltern haben könne als Meredith und Derek. Später, nachdem Meredith und Derek gerade damit abgeschlossen haben, klingelt es an der Tür und sie bekommen Zola zurück.

Zola wächst seitdem behütet bei ihren Eltern und späteren Geschwistern auf. Nach Dereks Tod vermisst sie ihn ständig, worauf ihr Meredith jedes Mal sagt, dass er trotzdem immer mit ihr ist, obwohl er nicht hier ist. Sie lebt bei ihren Tanten Maggie und Amelia und ihrer Mutter mit Geschwistern in dem frühreren Haus von Meredith, weil sie nach Dereks Tod die ganzen Erinnerungen nicht mehr ertragen konnte. Sie möchte wie ihr Vater Neuro - Chirurgin werden. Sie ist oft schlauer als ihre Lehrer und ist sehr gut in der Schule. Sie schreibt in ihrem Tagebuch noch Briefe an ihrem toten Vater.

Derek Bailey Shepherd[]

Meredith und Dereks erster Sohn, der am Tag des großen Sturmes per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen ist. Er wurde nach der Ärztin Dr. Miranda Bailey benannt. Dieser ist blond und ist sehr lebendig. Meredith sieht in seinen Augen den selben glänzen wie bei seinen Vater.

Ellis Shepherd[]

Ellis ist die jüngste Tochter von Derek und Meredith. Sie wurde einige Monate nach seinem Tod geboren. Meredith konnte Derek nie von Ellis erzählen, da er schon verstorben war. Sie wurde nach Ellis Grey benannt. Diese sieht ihrer Mutter sehr ähnlich und sehr stur.

Lexie Grey[]

Meredith mochte Lexie, ihre Halbschwester, zuerst überhaupt nicht. Sie mochte nicht, dass Lexie ihr folgte oder mit Derek über sie sprach. Meredith sagte sogar, dass Lexie jemand sei, den sie nie kennen lernen wollte, da sie nie wusste das sie existierte und ihre Wut auf ihre Eltern auf Lexie übertrug. Bis sie dann realisiert, dass sie gar nicht Lexie selbst hasst, sondern nur die Tatsache, dass sie das glückliche Kind ihres Vaters ist. Nach einem harten Tag, an dem es Lexie sehr schlecht ging, brachte Christina Lexie zu Meredith nach Hause. Meredith beschloss daraufhin, es zumindest mit Lexie zu versuchen und die beiden tranken Tequila und tanzten durch das Haus. Am nächsten Morgen machte Meredith Lexie sogar Frühstück und diese freute sich so sehr, dass sie es aß, obwohl sie wusste, dass sie eine allergische Reaktion bekommen würde. Die beiden freundeten sich an und später gaben George O'Malley, ein guter Freund der beiden, und Lexie ihre Wohnung auf und zogen zu Meredith. Später verstanden sie sich so gut, dass Meredith Thatcher ein Stück ihrer Leber abgab, weil Lexie sie darum bat und Meredith nicht wollte, dass sie ihren Vater verlor. Als Meredith nach der OP aufwacht, sitzt Lexie bei ihr und hällt ihre Hand. An ihrer eigenlichen Hochzeit, die sie Alex und Izzie gaben, sollte sie sogar ihre Brautjungfer sein.

Als Lexie dann eifersüchtig auf April wurde, als sie ein Geheimnis von Meredith teilte, erzählte Meredith ihr ebenfalls das Geheimnis und sagte zu ihr „du bist nicht verrückt, Lexie, du bist eine Grey!“

Lexie verstarb dann beim Flugzeugabsturz und Meredith brauchte lange, bis sie das verdaut hatte.

Ellis Grey[]

Ellis Grey war die Mutter von Meredith. Ihre Beziehung war nicht sonderlich gut, da Ellis wegen ihrer Affäre mit Richard Webber und ihrer Arbeit als Ärztin, Meredith als Kind oft vergaß. Nach dem College, als Meredith mit ihrer Freundin durch Europa reiste, bekam sie einen Anruf, dass ihre Mutter Alzheimer hat. Auf Bitte von Ellis erzählt sie niemandem davon und besuchte sie jedoch öfters im Heim. Mit der Zeit konnte Ellis ihre Tochter nicht mehr erkennen und fing an von alten Zeiten mit Richard zu erzählen. Als Ellis einmal wieder klar war, war sie sehr enttäuscht von Meredith. Später, kurz bevor Ellis starb, sah Meredith Ellis in einer Illusion, in der sie einander umarmten und ihre Mutter Meredith sagte, dass sie außergewöhnlich sei und bleiben werde. Nachdem Ellis starb, fand Meredith ihre alten Tagebücher und fing an diese zu lesen. Sie fand heraus, wer ihre Mutter überhaupt war und merkte, dass sie ihre Mutter eigentlich gemocht hätte, wenn sie nicht ihre Mutter wäre. Außerdem bemerkte sie, dass Ellis ziemlich ähnlich wie ihre beste Freundin, Christina Yang, war. Sie benannte ihr drittes Kind nach ihr.

Thatcher Grey[]

Wegen Ellis und Richards Affäre, hat Thatcher seine Familie verlassen, als Meredith noch sehr klein war. Ellis bat ihn, Meredith nicht zu besuchen und deswegen traf Thatcher Meredith erst wieder, als Meredith in den Dreissigern war und herausfand, dass er eine andere Familie hatte. Seine Frau Eileen, versuchte oft die beiden zusammen zu bringen, was sie dann auch versuchten. Als Eileen bei einer Operation starb, gab Thatcher Meredith die Schuld und schlug sie in seiner Wut sogar ins Gesicht. Er wollte auch nicht, dass Meredith an der Beerdigung teilnahm. Wochen später kam er zurück ins Seattle Grace und entschuldigte sich bei Meredith und sagte ihr er sei stolz auf sie. Lexie erzählte Meredith danach, dass er das nur sagte, weil er betrunken war. Thatcher startete danach einen Entzug und hatte auch erste Erfolge. Er bat darum Meredith und Lexie um Entschuldigung und die beiden verziehen ihm. Ein paar Monate später wurde er mit einer Leberzirrhose ins Krankenhaus eingeliefert. Er brauchte dringend eine Lebertransplantation, dafür musste er aber zuerst mindestens ein Jahr trocken sein. Er war es aber erst seit 90 Tagen. Da nur Meredith ein passender Spender war willigte sie, jedoch nur wegen Lexie, in die Transplantation ein. Nach Lexies Tod brach der Kontakt ganz ab, da Thatcher auf Reisen auf der ganzen Welt war. Durch Richard hat Meredith mitbekommen in Staffel 15, dass Thatcher im Sterben liegt. Sie besuchte ihn und erzählte ihn von Maggie und von ihren Kindern. Nachdem Abschiedsgespräch starb Thatcher.

Eileen Grey[]

Eileen war die Frau von Thatcher, Merediths Vater. Als Ellis starb, half Eileen Meredith nach einem harten Start der beiden. Eileen wusch ihre Kleider, machte Essen für sie und war praktisch Meredith's Ersatzmutter. Eileen verstarb wegen Komplikationen bei einer relativ einfachen OP.

Doc[]

Doc war Dereks, Addisons, Izzies und Meredith's Hund. Er war sehr verspielt, was George und Izzie schnell zu viel wurde. Wegen der Freundschaft zwischen ihr und Derek willigten er und Addison ein, Doc zu sich zu nehmen. Etwas später wurde bei Doc Knochenkrebs diagnostiziert und er musste eingeschläfert werden. Meredith und Derek begruben ihn an seinem Lieblingsplatz auf Dereks Grundstück.

Maggie Pierce[]

Maggie ist Meredith's Halbschwester, die Tochter von Ellis Grey und Richard Webber. Sie wurde als Neugeborenes adoptiert und zog nach Seattle, da sie mehr über ihre leibliche Mutter erfahren wollte und fing an im Grey Sloan Memorial Hospital zu arbeiten. Maggie und Meredith hatten eine Auseinandersetzung, als Maggie beschloss zu erzählen, dass Meredith ihre Schwester sei. Meredith glaubte ihr nicht und recherchierte mit Hilfe von Alex, ob das möglich war. Sie kam zum Entschluss, dass Ellis Maggies leibliche Mutter sein musste. Trotzdem ignorierten sich die beiden. Derek drängte Meredith dann dazu, den ersten Schritt zu gehen, also zeigte sie Maggie die alten Tagebücher von Ellis aus der Zeit, als Maggie geboren wurde.

Amelia Shepherd[]

Amelia ist die Schwägerin von Meredith aus ihrer Ehe mit Derek. Ihre Beziehung ist seit Dereks Tod sehr schwierig. Meredith findet Amelia lästig und kann sie nicht wirklich leiden, aber beide sorgen füreinander, wie es sich für eine richtige Familie gehört. Amelia ist mit Meredith in ihr altes Haus gezogen, nachdem Meredith ihr und Dereks Haus verkauft hatte. Trotz eines Streits, der dazu führte, dass Meredith Amelia aus dem Haus warf, passte Amelia weiterhin auf sie auf, als Meredith angegriffen wurde. Meredith wiederum war bei ihrer Hochzeit dabei und unterstützte sie dabei, vor der Zeremonie wegzulaufen. Als bei Amelia ein Tumor diagnostiziert wurde, unterstützte Meredith sie und stand ihr bei der Genesung zur Seite, da Amelia sich geweigert hatte, ihre Familienmitglieder anzurufen.

Inzwischen verstehen sich beide richtig gut und nennen sich gegenseitig ihre Schwester.

Freundschaften[]

Cristina Yang[]

Cristina und Meredith wurden sehr schnell gute Freunde als sie am Fall Katie Bryce arbeiteten. Obwohl sie die Operation bekam, freundete sich Cristinasofort mit Meredith an, und ihre Beziehung wuchs, so dass Cristina und Meredith zu besten Freundinnen wurden und sich gegenseitig unterstützten. AlsSCristina Meredith in ihre Schwangerschaft einweihte und Meredith gefragt wurde, ob sie ihre Begleitperson für die Abtreibung sein würde, wurden sie beide gegenseitig "ihre Person", welches Seelenverwandte bedeutete. ie waren im Krankenhaus als die "Twisted Sisters" bekannt. So gibt es kaum etwas, das die beiden nicht seit dem ersten Tag ihres Praktikums über die andere wissen. Meredith spricht häufig mit ihr über ihre Probleme mit Derek, und das ganze Gerede über sie und Derek war zumindest ein paar Mal ein wunder Punkt bei Cristina. Sie war Cristinas Trauzeugin bei den beiden Hochzeiten von Preston Burke und Owen Hunt. Meredith und Cristina haben auch mehrmals bei sich zu Hause übernachtet, manchmal in Merediths Bett mit Derek darin. Außerdem war er eine von Cristinas Stützen, als sie infolge der Schießerei an PTBS litt.

Die Beziehung der beiden wurde jedoch auf die Probe gestellt, als Meredith anstelle von Cristina für eine Operation ausgewählt wurde. Doch sie überwanden das Hindernis und ihre Freundschaft wuchs. Nach der Trennung von Meredith und Derek beschützte Cristina Meredith, indem sie Derek bat, sich fernzuhalten. Außerhalb des Krankenhauses trafen sie sich in Joe's Bar, und im Krankenhaus halfen sie sich gegenseitig, wo immer es möglich war. Cristina war oft für Meredith da, wenn es ihr schlecht ging, und umgekehrt. Als Addison ins Seattle Grace kam, stahlen Izzie und Cristina einen Patienten aus der Psychiatrie, damit sie sich besser fühlte, und als Meredith in den Dienst von Erica Hahn gestellt wurde, gab Cristina Meredith selbstlos viele Ratschläge, wie sie Hahn beeindrucken könnte.

Sie hatten ihren ersten großen Streit, nachdem Richard Webber Cristina beschuldigte, von den geheimen Treffen der Praktikanten zu wissen, und Meredith sie nicht verteidigte. Obwohl Meredith sich zunächst weigerte zu glauben, dass Cristina sie ignorierte, akzeptierte sie es schließlich. Die beiden sprachen so wenig wie möglich miteinander, und wenn, dann stritten sie sich. Meredith beleidigte Cristina sogar, indem sie sagte, dass für manche Menschen Dinge selbstverständlich seien, Cristina aber zu den Menschen gehöre, die üben müssten. Nachdem Meredith jedoch zusammenbrach, nachdem sie der Hinrichtung eines Mörders beigewohnt hatte, brachte Derek sie zu Cristina und sie versöhnten sich. Sie begannen sich über die alten Tagebücher von Merediths Mutter anzunähern und Meredith verglich Cristina mit ihrer Mutter. Als Meredith ihre eigene Hochzeit ankündigte, wählte sie Cristina zu ihrer Trauzeugin.

Nach einem Streit mit Owen tauchte Cristina in Merediths Haus auf. Sie legten sich auf den Boden und sprachen über ihre Probleme. Als Owen zu Merediths Haus kam und nach Cristina suchte, sagte Meredith: "Ich habe sie bereits in Ordnung gebracht." Und Cristina ging mit Owen nach Hause. Auch als ihre beiden Ehemänner wütend auf sie waren, Derek auf Meredith, weil sie seine klinische Studie manipuliert hatte, und Owen auf Cristina, weil sie eine Abtreibung wollte, stützten sie sich aufeinander. Cristina blieb in Merediths Haus, wenn beide Männer weg waren, und half, sich um das Baby Zola zu kümmern. Sie schliefen im selben Bett und hatten ihre morgendliche Routine.

Alex Karev[]

Alex und Meredith waren nicht seit ihrer ersten Begegnung befreundet. Im Pilot nannte er sie Krankenschwester, da sie ihn nochmal darauf ansprach, dass er eine falsche Diagnose gegeben hat. Doch als er Baileys Assistenzarzt wurde und Izzie sich mit ihm anfreundete, verringerte Meredith allmählich ihre Abneigung gegen Alex. Nachdem sie erfahren hatte, dass Alex seine Prüfungen nicht bestanden hatte, half Meredith ihm beim Lernen, und sie führten gelegentlich herzliche und bedeutungsvolle Gespräche. Als sich herausstellte, dass Izzie sehr krank war, machte Meredith Izzie und Alex einen Heiratsantrag, und Alex machte sie zu seiner Trauzeugin für die Hochzeit. Als Izzie das Krankenhaus verließ, nachdem sie entlassen worden war, wurde Meredith zu einer Quelle der Unterstützung. Sie rief Izzie an, um ihr zu sagen, dass sie zurückkommen solle, weil Alex vielleicht weiterziehen wolle, nachdem sie Alex und Reed beim Flirten beobachtet hatte, und am nächsten Morgen fand sie Lexie und Alex zusammen im Bett, riet ihnen aber, es geheim zu halten. Es gibt keine sexuelle Anziehung zwischen den beiden, wie sich zeigt, als Meredith im Badezimmer sitzt und ein Frauengespräch mit Alex führt, während er unter der Dusche steht. Als Derek reinkommt und die beiden ansieht, erklärt sie ihm, dass er im Moment ein Mädchen für sie ist.

Diese Freundschaft könnte jedoch am Ende sein, da er sie im Vollrausch an Owen Hunt verraten hat, während die Assistenzärzte alle im Rennen um den Chefarztposten waren. Meredith hat ihn daraufhin in einem Anfall von Wut zur Rede gestellt und ihm gesagt, dass sie wahrscheinlich gefeuert wird und dass sie ihn bis zum Ende des Tages aus dem Haus haben will. Und während er die Adoptionsagentur über den medizinischen Zustand von Zola informierte, hatte Meredith den falschen Eindruck, dass Alex versuchte, ihre Chancen auf die Adoption des Kindes zu vereiteln.

Es schien jedoch, als hätten sie sich mit Alex' Entschuldigung wieder versöhnt und kehrten zu ihrer früheren Beziehung zurück, denn er war da, um sie körperlich zu unterstützen, nachdem Meredith erfahren hatte, dass Zola vorläufig beim Sozialamt abgegeben werden musste. Cristina sagte Alex, er solle Meredith dabei helfen, dass ihr Zola nicht weggenommen wird, denn Meredith sei die Einzige, der Alex "scheißegal" sei. Alex erzählte Cristina auch, dass sie und Meredith alles waren, was er hatte, und dass sie seine Familie waren, und diese Erkenntnis brachte ihn dazu, Meredith zu helfen und zu versuchen, das Sozialamt dazu zu bringen, Meredith Zola behalten zu lassen. Mit dem Weggang von Cristina wurde Alex zu Merediths neuer "Person" und zu dem, was einem Bruder am nächsten kommt, den sie hatte.

Er höhte sich die Merediths Probleme über Derek an, als beide sich heftig gestritten hatten und er unterstütze sie bei der Suche, ob Maggie wirklich Merediths Schwester ist. Sie hat Jo Wilson, Alex Freundin, auch die ersten zwei Jahre mies behandelt, da schon viele Frauen Alex verletzt hätten. Auch als Derek wieder von DC kommt und Meredith eine riskante OP vergeigt, tröstet Alex sie und schlägt ihr vor, alles bei ihm heraus zu lassen.

Nach dem Tod von Derek verließ Meredith Seattle, ohne jemandem zu sagen, wohin sie gehen würde. Trotz zahlreicher Anrufe von Alex, weigerte sie sich, zu antworten. Schließlich teilte sie ihm per FaceTime mit, dass es ihr und den Kindern gut ginge und sie wünschte, er würde aufhören anzurufen. Als sie später Ellis zur Welt brachte, gab es ein Problem und er war ihre Kontaktperson für Notfälle, also rief ihn das Krankenhaus an und er kam nach San Diego, um sie zu sehen. Als sie wieder in Seattle war, fragte sie ihm, ob sie und ihre Kinder in seinem Haus einziehen könnten, da sie in Dereks Haus nicht mehr leben wollte. Er verkaufte ihr das Haus wieder, jedoch zog er mit Jo ins Loft.

Als Alex Jo heiraten möchte, jedoch immer wieder ablehnt, tröstet Meredith ihn und lässt ihn kurzzeitig wieder bei ihr einziehen. Alex betreut Meredith die ganze Zeit als sie angegriffen wurde. Auch als Meredith Panik hatte, als sie mit William geschlafen hatte, kümmerte er sich um sie und verbrachten den Abend vor dem Lagerfeuer. Jedoch als Alex Andrew verprügelt wurde, verschweigte Meredith erst, dass es Alex war, jedoch wollte ihm bei Bailey melden, aber er stellte sich selbst.

Jackson Avery[]

Jackson kam durch die Fusion mit dem Mercy West ans Seattle Grace. Zunächst mochte Meredith Jackson nicht besonders. Später, als sie herausfand, dass er mit Harper Avery verwandt war, empfand sie Mitgefühl für ihn. Sie wurden Freunde, weil sie weiß, wie es sich anfühlt, einen berühmten Verwandten zu haben. Jackson und Meredith haben eine nette Freundschaft entwickelt, und sie sind meistens nett und fröhlich zueinander. Besonders durch die Beziehung der "Eltern" oder durch ihre berühmten Namen hatten sie öfters Fälle zusammen.

Miranda Bailey[]

Bailey war Merediths Assistenzärztin und hatte sich den Spitznamen "der Nazi" verdient, bevor Meredith am Seattle Grace angefangen hatte. Sie mischte sich nur selten in die Probleme der Menschen ein, es sei denn, es betraf ihre Arbeit. Als Bailey von der Beziehung zwischen Derek und Meredith erfuhr, sprach sie nicht mit Meredith und bestrafte sie, indem sie ihr nicht-chirurgische Aufgaben schickte, um das Spielfeld auszugleichen, wenn sie das Gefühl hatte, dass Derek sie bevorzugte. Als Derek jedoch nach ihrer Trennung versuchte, mit Meredith zu sprechen, wurde Bailey schützend und sagte ihm, er solle es nicht tun, da Meredith verletzt sei und er es nur noch schlimmer machen würde. Bailey unterrichtete Meredith und die Assistenzärzte mit einer Methode der harten Liebe. Und als die Praktikanten zu Assistenzärzten wurden, wurde Bailey freundlicher zu ihnen, gab ihnen oft Ratschläge und züchtigte sie, wenn es nötig war, während sie gleichzeitig ihren furchterregenden beruflichen Ruf als Ärztin und Allgemeinchirurgin aufrechterhielt. Sie nimmt am Weihnachtsessen von Derek und Meredith teil, um ihren Vater zu beeindrucken, und zeigt mütterlichen Schutz für Meredith.

Als sie jedoch erfährt, dass Meredith sich in Dereks Prozess eingemischt hat, missbilligt sie sie aufs Schärfste, wie ihre Interaktionen mit Meredith zeigen, als sie gefeuert wurde, und mit dem Chef, als sie gebeten wird, ein Empfehlungsschreiben für sie zu verfassen.

Als die Stadt von einem Sturm heimgesucht wurde, setzten bei Meredith die Wehen ein und sie hatte nach der Entbindung innere Blutungen. Alle Chirurgen waren beschäftigt, außer Bailey, die zu diesem Zeitpunkt wegen ihrer kürzlichen MRSA-Erkrankung nicht operierte, sich aber schließlich entschloss, Meredith zu retten. Merediths Baby wurde nach Bailey benannt.

Sie haben eine "Hassliebe". Als Bailey zum Chefarzt befördert wurde, ernannte Bailey zur Leiterin der Allgemeinen Chirurgie. Jedoch hatte sie sie suspendiert, als sie Eliza Minnick verbot ihren OP zu betreten. Sie hatten öfters schwierige Zeiten, zum Beispiel als Meredith Versicherungsbetrug begann und somit Bailey degradiert wurde. Bei ihren Prozess war sie zuerst negativ auf sie gestimmt, jedoch nach ein Gespräch mit Richard, hat sie Meredith verteidigt und hat sie wieder eingestellt. Auch als Miranda ihr Kind verloren hatte, war sie gemeinsam mit Richard für sie da.

Nach ihrer Corona Erkrankung beförderte sie Meredith zum Chef des Ausbildungsprogramms und freute sich als sie ihre erste OP wieder absolvieren konnte. Jedoch als Meredith entschieden hat, den Job in Minnesota anzunehmen, war sie wütend und machte sie schlecht vor Nick mit alten Geschichten mit Derek.

Richard Webber[]

Meredith Grey und Richard Webber hatten lange Zeit eine sehr angespannte Beziehung. Er war die Hauptursache für die Scheidung ihrer Eltern, und wegen ihm wurde sie immer beiseite geschoben. Als sie ans Seattle Grace kamen, verhielten sie sich zivilisiert, aber unter der Oberfläche gab es Probleme. Weil er Ellis so nahe gestanden hatte, fühlte er sich Meredith nahe, und er stand ihr als Kind nahe, und sie dachte, dass er sie für ihren Vater hielt. Nachdem sie anfing, seine Autorität zu missachten, wurde Richard klar, dass er zwar kein schlechter Mensch war, aber der schlechte Mensch in ihrer Geschichte. Richard begann, sich über Meredith zu ärgern, und noch mehr, wenn er sie ansah und frustriert war, Ellis Grey in ihr zu sehen, die Frau, die er liebte, die aber fast seine Ehe ruiniert hatte. Er sah Meredith nie in die Augen, und schließlich sprach Derek Shepherd zu ihnen beiden. Er sagte Richard, dass er der professionellste Mann sei, außer wenn es um Meredith Grey ginge, die er nicht immer wie eine Kollegin behandelte. Richard entschuldigte sich bei Meredith für sein Verhalten in der Vergangenheit, er habe gewusst, dass sie allein aufgewachsen sei, habe aber nie versucht, dies zu verhindern. Die beiden verzeihen sich gegenseitig, was durch sein väterliches Verhalten ihr gegenüber während ihrer Solo-OP und dadurch bewiesen wird, dass sie ihm die Tagebücher ihrer Mutter anbietet. Später sagt Meredith zu einem Schützen, er solle sie töten, weil sie das sei, was Richard einer Tochter am nächsten käme. Die meisten Ärzte im Krankenhaus erkennen Richards und Merediths Beziehung an und bringen sie oft dazu, ihre Beziehungen zur toten Mutter zu nutzen, um etwas zu bekommen.

Meredith half auch dabei, Richard und Catherine nach ihrem Streit wieder zusammenzubringen.

Callie Torres[]

Obwohl Callie und Meredith befreundet waren, waren sie nie gute Freunde. Meredith erlaubte Callie, für eine Weile in ihr Haus zu ziehen, und Callie bewahrte sie vor Peinlichkeiten bei der Arbeit und gab ihr Ratschläge zu ihrem Hund, aber Meredith war besser mit Izzie befreundet, die Callie nicht mochte, so dass sie sich bei Streitigkeiten oft auf die Seite von Izzie stellte. Nach der Scheidung von George und Callie zog Callie bei Merediths bester Freundin Cristina ein, so dass sie und Callie sich noch mehr anfreundeten und beide sie vor Owen Hunt beschützten, als sie dachten, er könnte Cristina etwas antun, nachdem er sie im Schlaf gewürgt hatte. Callie spielte eine große Rolle in Merediths Karriere am Ende ihrer Facharztausbildung, indem sie ihr half, für die chirurgischen Prüfungen zu lernen, die alle im fünften Jahr ablegen, und Meredith half, sie zu bestehen. Callie und Meredith haben auch die Gemeinsamkeit, Mütter zu sein, was ihre Freundschaft sehr gefördert hat. Meredith half Callie auch bei der Trennung von Arizona, der Sorgerechtsanhörung und tröstete sie sogar, nachdem sie das alleinige Sorgerecht für Sofia an Arizona verloren hatte.

George O`Malley[]

Von dem Moment an, als George O'Malley Meredith kennenlernte, verliebte er sich in sie. Meredith jedoch war in Derek Shepherd verliebt, so dass sie in George nie wirklich mehr als einen Freund sah. Nur eine Patientin und Georges beste Freundin Izzie wusste, was er für Meredith empfand. Nach einem kleinen Anstoß von Izzie beschloss George, Meredith zu sagen, was er empfand. Meredith hatte einen sehr schlechten Tag bei der Arbeit gehabt, und als George ihr seine Gefühle für sie gestand, dachte sie, dass George vielleicht ihr Typ sei und sie ihn nur übersehen habe. Sie küssten sich, aber während des Sexes brach Meredith in Tränen aus, weil sie wusste, dass es nicht richtig war. George war gedemütigt und wütend, und wochenlang weigerte er sich, mit ihr zu sprechen. Schließlich nahm er ihre Entschuldigung an, gab aber zu, dass auch er eine Mitschuld trug, denn er hatte gewusst, was sie für Derek empfand, und er wusste, dass sie George nicht liebte. Ihre Freundschaft wurde fortgesetzt und er zog wieder in ihr Haus ein. Als George erfuhr, dass er sein internes Jahr wiederholen musste, zog er sich von seinem Freundeskreis zurück, aber die Dinge kehrten bald zur Normalität zurück. Merediths und Georges Freundschaft hielt an und wurde noch verstärkt, da sie seine Assistenzärztin war. An Georges letztem Tag im Seattle Grace wurde er von einem Bus angefahren, nachdem er Amanda aus dem Weg gedrängt hatte. Als er eingeliefert wurde, konnte ihn niemand erkennen. Meredith war seine Ärztin und verteidigte ihn vor einigen der anderen Ärzte. Nachdem er "007" auf ihre Hand gezeichnet hatte, erkannte sie, dass er es war, und ließ ihn sofort in den OP bringen. George starb später, und sie und die anderen Ärzte des Seattle Grace nahmen an seiner Beerdigung teil. Als der Hausmeister Georges Abstellkammer ausräumte, weil sie "Platz brauchten", erkannte Meredith, dass das, was passiert war, echt war, und brach in Dereks Armen zusammen. Als sie im Koma lag und am Strand auf George traf, erzählte sie ihm, dass George ihr Leben verändert habe.

April Kepner[]

Als April zum ersten Mal ans Seattle Grace kam, mochte Meredith sie nicht. Als April zurückkam, nachdem sie gefeuert worden war, mochte Meredith sie noch weniger, weil sie viel zu freundlich zu Derek war. Später, als Derek erschossen wurde, sagte Meredith, April habe kein Recht, wegen Derek zu weinen, aber sie erzählte Meredith, dass Reed, ihr bester Freund, gestorben sei. Meredith tröstete April schließlich und schuf so eine Verbindung. Später ließ Meredith April und Jackson in ihr Haus einziehen, und sie gab zu, dass sie April immer mehr mochte, nachdem diese einen Wutanfall bekommen hatte, weil sie den ganzen Tag lang als Jungfrau gehänselt worden war. Meredith und April schienen ein relativ freundschaftliches Verhältnis zu haben, da April sich oft an Meredith wandte, um Ratschläge zu erhalten, und Meredith wirklich nett zu ihr war.

Izzie Stevens[]

Meredith entwickelte vom ersten Tag an eine enge Beziehung zu Izzie, die sich noch verstärkte, als Izzie und George bei ihr einzogen. Anfangs war Izzie nicht erfreut darüber, dass Meredith eine Beziehung mit Derek hatte, da sie der Meinung war, dass Derek sie gegenüber den anderen Praktikanten bevorzugen würde und ihr damit viel bessere Karrierechancen einräumen würde. Schließlich erfuhr sie, dass Meredith Derek tatsächlich liebte und es sich nicht um eine Affäre handelte. Als George und Meredith sich stritten, sagte Izzie zu Meredith, dass sie auf Georges Seite stehen würde, wenn sie sich für eine Seite entscheiden müssten, aber glücklicherweise wurden die Probleme von Meredith und George bald gelöst. Izzie fühlte sich Meredith nahe genug, um mit ihr über ihre Beziehung zu George zu sprechen und darüber, wie er sie wie ein Huhn hackte, und als sie entdeckte, dass Izzie und George zusammen waren, unterstützte sie sie. Nachdem bei Izzie Krebs diagnostiziert wurde und als die Krankheit wieder auftrat und Meredith darüber informiert wurde, gaben sie und Derek Alex und Izzie das Jawort. Nachdem Izzie jedoch das Seattle Grace verlassen hatte, als sie vor der Fusion mit dem Mercy West entlassen wurde, weigerte sich Izzie, Anrufe ihrer Freunde zu beantworten, und kehrte erst zurück, als eine ehemalige Lehrerin von ihr krank war und Derek um Hilfe im Seattle Grace bat. Sie kehrte später zurück, nachdem Meredith sie angerufen und ihr gesagt hatte, dass Alex möglicherweise weiterziehen würde, und zwar in derselben Nacht, in der Alex mit Lexie schlief. Meredith beschloss, dass es unter ihnen dreien bleiben sollte. Später an diesem Abend fand Meredith Izzie beim Ausräumen ihres alten Zimmers vor, bereit, für immer zu gehen, nachdem Alex sie verlassen hatte. Meredith flehte sie an, zu bleiben, da dies ihr Zuhause sei, aber Izzie sagte ihr, dass es das nicht sei. Es war nur ein Ort, an dem sie arbeitete, und sie konnte sich einen neuen Arbeitsplatz suchen. Meredith war sprachlos und ging weg.

Owen Hunt[]

Meredith und Owen haben eine turbulente Beziehung hinter sich, denn sie sind oft wegen Cristina aneinandergeraten, die ihnen beiden sehr am Herzen liegt. Am Anfang unterstützte Meredith die Beziehung von Owen und Cristina, aber nachdem er Cristina während eines PTBS-Alptraums erwürgt hatte, zeigte sie ihm die kalte Schulter und hielt ihn von Cristina fern. Nachdem sie wieder zusammenkamen, verhielt sie sich Owen gegenüber Cristina zuliebe höflich, obwohl die beiden sich ein paar Mal darüber stritten, wie sie Cristina behandeln sollten, da Meredith behauptete, sie besser zu kennen als Owen. Der kalte Frieden zwischen ihnen wurde schließlich beendet, als Meredith erfuhr, dass er Cristina betrogen hatte, was dazu führte, dass sie ihn lange Zeit verachtete. Cristina machte ihr jedoch klar, dass sie selbst über ihr Schicksal mit Owen entscheiden würde und Meredith sich einfach damit abfinden müsste. Danach wurde ihr Verhältnis zu Owen besser, und nach Cristinas Abreise betrachtete sie Owen als ihren Freund und versprach, für Cristina da zu sein. Dieses Versprechen wurde bald eingelöst, als Nathan Riggs' Ankunft im Krankenhaus dazu führte, dass Owen launisch und isoliert wurde, was eine besorgte Meredith dazu veranlasste, sich an seine Mutter zu wenden, die ihr die Wahrheit hinter Owens Stimmung offenbarte.

Jo Wilson[]

Als Meredith ihre Bauchdeckentransplantation veröffentlichte, wollte sie Jo's Namen in die Zeitung setzen, aber sie brauchte auch ein Foto, und Jo konnte kein Foto geben, weil Paul sie dann finden würde, also bat sie Meredith, ihren Namen aus dem Artikel zu nehmen. Von diesem Zeitpunkt an war Meredith sehr beschützend gegenüber Jo und war sogar nett zu ihr, als Alex sie darum bat. Als Paul Jo dann im Krankenhaus überraschte, war Meredith zur Stelle, um sie zu trösten und vor Paul zu beschützen. Sie tröstete sie mit den Worten: "Du bist Jo Wilson. Ich weiß genau, wer du bist." Meredith hielt Alex von Paul fern, damit Alex ihn nicht tötete, und Meredith saß bei Jo, als sie die Scheidungspapiere unterschrieb. Sie beschützte sie auch, als Paul zurückkam und Jo bedrohte, weil sie mit Jenny gesprochen hatte, Meredith "rief den Sicherheitsdienst", obwohl die Telefone nicht funktionierten. Danach, als Meredith sich mit den Mini-Milzen von Judy Kemp beschäftigte, wünschte sich Jo eine Mini-Milz für ein nützliches Organ, was Meredith auf die Idee für ihren Wettbewerbsbeitrag brachte: Mini-Lebern. Da Jo bei der Suche nach einem wichtigen Teil geholfen hatte, wählte sie Jo als Partner für den Wettbewerb aus, und sie stellten ihre Minilebern gemeinsam her. Nach Jo's Rückkehr ins Krankenhaus hat Meredith eine schwesterliche Rolle für Jo übernommen und hilft ihr, wann immer sie Hilfe braucht.

Wichtige Episoden für Meredith[]


Trivia[]

  • Sie war vor ihrem Medizinstudium ein ziemliches Party-Girl.
  • Meredith liebt Tequila.
  • Sie musste sich in der erste Folge übergeben.
  • Merediths Lieblingsbands aus den 80ern sind 'Duran Duran', 'The Go Go's' und 'Eurythmics'.
  • Meredith mag keine großen Hochzeiten.
  • Meredith liebt Erdbeereis und Vanilleeis.
  • Ihre Blutgruppe ist AB.
  • Webber sagte, dass Meredith die besten chirurgischen Fähigkeiten der Assistenzärzte hat. Callie stimmte ihm später zu.
  • Wenn sie high vom Morphin oder betrunken ist, ist sie glücklich und fröhlich.
  • Merediths erste Patientin war Katie Bryce.
  • Sie schnarcht sehr laut
  • In dem ursprünglichen Piloten-Skript, war Meredith 32 Jahre alt, als sie mit ihrer Ausbildung anfing. (Dies wurde nie erwähnt); in 5.15 sagte sie zu Sadie, dass sie beide keine 25 mehr wären und nicht mehr durch Europa reisen können; Sie hat mit 29 Jahren angefangen, da sie 1978 geboren wurde.
  • In Staffel 11 Episode 3 betrinken sich Alex und Meredith zusammen und "überprüfen" Pierce. Dabei finden sie heraus, dass Maggie am 22.11.1983 geboren ist. In der Episode als Maggie Meredith gesteht, dass sie Schwestern sind, sagt Meredith zu Pierce, dass diese fünf Jahre jünger als sie sei. Demnach ist Meredith Jahrgang 1978, also 38 Jahre alt.
  • Sie hat Angst Alzheimer zu bekommen, genau wie ihre Mutter und hat die Gene.
  • Sie bleibt in schwierigen und stressigen Situationen immer ruhig.
  • Sie verlor ihre Jungfräulichkeit an Paul Waxmen in der Highschool.
  • 2 Jahre nach Dereks Tod hat sie ihre komplette Wohnung geputzt, nur um eine alte Wolldecke von Derek zu finden, die er aus seinem altem Wohnwagen mit in ihr "Traumhaus" nahm. Dabei hasste sie die Decke, weil diese nicht wärmt und nicht besonders schön sei.
  • Sie hatte nach Dereks Tod einen großen Streit mit seiner Schwester Amelia Shepherd. Amelia hat ihr vorgeworfen bei dem Tod von Derek falsch entschieden zu haben. Sie wollte sich unbedingt von Derek verabschieden, was Meredith aber verhindert hat, da sie die lebenserhaltenden Maßnahmen sofort abstellte.
  • Als sie von Lexie Greys Tod erfahren hat, ist sie am Unfallort weinend zusammengebrochen.
  • Sie färbte sich in der Highschool die Haare pink und trug nur schwarze Kleidung.
  • Sie wird in der 9. Staffel von ihren Anfängern Medusa genannt, da sie äußerst streng zu ihnen ist.
  • In "Genug ist genug" (2.02) äußerte sie die Meinung, die Schuld am Elend der Welt und ihrer selbst liegt einzig und allein bei den Männern und ihren Penissen.
  • Sie hat in „Das Lazarus-Phänomen“ (13.03) gesagt, dass sie manchmal von Derek träumt. Er klopft an die Tür und sagt, dass er seinen Schlüssel vergessen hat und entschuldigt sich, dass er so lang weg war.
  • Alle wichtigen Szenen zwischen Derek und ihr geschehen im Fahrstuhl (intensiver Kuss, Heiratsantrag, Verlobung, Sex)
  • Sie nennt sich selbst gerne dunkel und verdreht.
  • Jedes Mal, wenn sie im Traum daran denkt, dass ihr Ehemann Derek Sheperd tot ist, fängt sie an zu schreien und zu weinen. Als er am Ende der elften Staffel tatsächlich stirbt, bleibt sie jedoch gefasst und sagt: "Es ist okay, du kannst gehen.
  • Ihr Mobilboxpasswort ist 1515
  • Ihr Handycode ist 1008
  • Sie trägt seit Dereks Tod seine OP-Haube
  • Sie trägt oft schwarze Converse
  • In der 12. Staffel sitzt Meredith in der Kapelle vom Krankenhaus und betet vermeintlich, als Alex kommt und Meredith fragt, ob sie zu Gott oder Tequila betet. Sie sagt, dass sie zu Derek betet und dass sie hofft, er wisse die Antwort.
  • Ihr Notfallkontakt ist Alex, als dieser nach Kansas geht, ist es Richard.
  • Als Meredith in der 14 Staffel den Harper Avery gewinnt sieht sie ihre Mutter und hat endlich das Ziel erreicht das sie stolz auf Meredith ist.
  • Ihre Tochter Zola möchte wie ihr Vater und damals ihre Mutter in die Neurologie gehen.
  • Betitelt Derek nach seinen Tod als ihre einzig große Liebe
  • Wenn sie nach Derek gefragt wird sagt sie immer nur mit ein traurigen Lächeln „Das ist eine Lange Geschichte“
  • Sie mag es nicht, wenn man während der Werbung den Sender wechselt
  • Sie vermählt Alex und Jo miteinander.
  • Am Ende der 14 Staffel legt Meredith Derek's Op Haube weg und schließt somit noch mehr mit ihm ab.
  • Sie kann Italienisch

Merediths wichtigste Bezugspersonen[]

  • Cristina (beste Freundin/Person)
  • Alex (Person, bester Freund)
  • Derek (Ehemann) → mehr über die Beziehung
  • Richard ("Ersatzvater" - Affäre ihrer Mutter)
  • Lexie (Halbschwester, kleine Schwester -erstes Familienmitglied, zu dem sie eine gute Beziehung aufbaut)
  • Zola (adoptierte Tochter)
  • Bailey (Sohn mit Derek)
  • Ellis (Tochter mit Derek, nach seinem Tod geboren)
  • Maggie (Halbschwester, Tochter von Ellis Grey und Richard Webber)
  • Amelia Shepherd (Schwester von Derek, sowas wie eine Schwester für sie)

Merediths Geschichte in Bildern[]


Familie Grey
Meredith GreyEllis GreyThatcher GreyLexie GreyMaggie PierceEileen GreyMolly Grey-ThompsonLaura Grey-ThompsonEric ThompsonDerek ShepherdZola Grey ShepherdDerek Bailey ShepherdEllis Shepherd


Familie Shepherd
Derek ShepherdCarolyn ShepherdNancy ShepherdKathleen ShepherdAmelia ShepherdMr. ShepherdLiz ShepherdMeredith GreyZola Shepherd Addison Montgomery(-Shepherd)Derek Bailey Shepherd Ellis Shepherd
Advertisement