Fandom


Thatcher Grey ist der Vater von Meredith, Lexie und Molly.

Früher war er mit Ellis Grey verheiratet, verließ diese jedoch und heiratete eine andere Frau. Ellis verbot ihm daraufhin jeglichen Kontakt mit der noch kleinen Meredith. Meredith war deshalb sehr wütend auf ihren Vater und vergab ihm auch nie wirklich ganz.

Thatcher ist mit Richard befreundet, den er aus alten Zeiten kennt, als er noch mit Ellis verheiratet war. Damals traf er Richard oft, als er mit der kleinen Meredith darauf wartete, dass Ellis mit der Arbeit fertig war. Richard setzt sich später sehr für Thatcher ein, besonders bei Meredith, die keinerlei Verständnis für die Probleme ihres Vaters hat.

Da Thatcher Alkoholiker war, brauchte er eine neue Leber.

Lexie war bereit ihm eine Hälfte ihrer Leber zu spenden doch sie kam als Spenderin nicht in Frage. Letzendlich hat Meredith, die als Spenderin in Frage kam, sich dafür entschieden ihrem Vater die Hälfte ihrer Leber zu spenden. Mit diesem Schritt wollte sie sein Leben nicht um seinetwillen, sondern für Lexie retten.

In Episode 7.14 taucht er plötzlich erneut im Krankenhaus auf. Diesmal jedoch nicht allein, sondern mit einer tatöwierten Frau, die aber fast genauso alt wie seine Tochter Lexie zu sein scheint. Lexie ist deshalb sauer und schockiert. Am Ende verträgt sie sich aber wieder mit ihrem Vater.

In der 15 Staffeln stirbt er an einer schlimm Krankheit und Meredith war an dem Tag am Krank Bett

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.