Verstörende Erkenntnis ist die zweite Episode der 14.Staffel und somit die 295. Episode von Greys Anatomy.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meredith ist enttäuscht, weil sie Megans Operation nicht zu Ende bringen konnte. Owen kann nicht verbergen, dass er sich darüber auch ein wenig freut, weil es bedeutet, dass Megan nicht gleich nach Bagdad zurückfliegt. Da kommt Meredith auch schon die zündende Idee. Arizona lässt sich auf einen One-Night-Stand ein. Bald stellt sich heraus, dass ihre Geliebte niemand anders ist als Andrews Schwester. Am nächsten Tag wird Arizona gleich nochmals überrascht, als sie Andrews Schwester im Gespräch mit Miranda sieht. Carina kommt für ihre Forschungen zum weiblichen Orgasmus ans Grey Sloan Memorial Krankenhaus. Jackson ist noch immer der Meinung, dass Amelias Operation eines Kiefertumors zu riskant war. Amelia winkt ab und stellt sich in ihrer Freude über die gelungene Operation Carina als Versuchskaninchen zur Verfügung – und macht bei dem MRT eine schockierende Entdeckung.

Cast[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptcast[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gast-Stars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Co-Stars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Claire Guerreso - "Now I See"
  • Jadagrace - "My Rules"
  • Hael - "Ready"
  • Aron Wright - "Look After You"
  • Izzy Bizu - "Mad Behaviour"

Episodentitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Originaltitel "Get Off on the Pain" ist der Titel eines Song von Gary Allan.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Intro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt ein Sprichwort das man in Krankenhäusern häufig hört. Das lautet in etwa so: Schmerz ist vorprogrammiert, Leid nicht zwingend. Wahrscheinlich hat der Verfasser nie eine größere Operation durchgemacht. Oder vielleicht sind keine körperlichen Schmerzen gemeint. Vielleicht ist die andere Art gemeint. Die schlimmste Art. Vielleicht war der schneidende, stechende, brennende Schmerz gemeint. Der einem zeigt, dass man ein Versager und Scharlatan ist. Leid nicht zwingend. Dieser Mensch hatte keine Ahnung wovon er redet.

Outro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Chirurgen wollen wir Schmerzen beseitigen. Als Menschen versuchen wir sie wie die Pest zu meiden. Wenn wir Schmerzen nicht vermeiden können, versuchen wir sie zu verstehen. Mithilfe kleiner aufklärender Sprüche, wie diesem: Leid nicht zwingend oder die Zeit heilt alle Wunden. Mein Lieblingsspruch ist: Jeder Schmerz hat einen tieferen Sinn. Gott, ich hoffe der stimmt.

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.